Dsl - Speed - Geschichten

  • Seh gerade,Nordischnet bietet nun auch Glasfaseranschluß mit 500 Mbit im Download an (Ostküste von SH) an,für ´n Fuffi im ersten Jahr.

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Ich lese hier ja schon länger mit und habe da natürlich auch die teils krassen Speeds im Auge (300 - 500mbit/s).


    Mein alter Herr ist Ingi bei der Telekom *hüstel* - zwar Mobilfunkbereich, trotzdem erhalte ich in FTTH einblicke:


    Manche Kollegen haben da schon den 1 Gbit/s FTTH- Anschluss. 1000mbit/s down und 500mbit/s up.


    Irre. So schnell, dass man schon genau schauen muss wie das eigene Heimnetzwerk aufgebaut ist. Da muss schon überall alles sauber mit 1Gbit/s verkabelt sein. :D


    Die Stadt Wipperfürth hat letztes Jahr 21 Mio € für die Beseitigung von weißen Flecken erhalten - die Telekom von sich aus hätte natürlich den finanziellen Aufwand nicht stemmen wollen.


    Der Breitbandausbau hätte schon viel weiter sein können - es mangelt nicht an Geld, sondern hakt an der Bürokratie. In unserem konkreten Beispiel laufen die Planungen seit 2015! - Verträge, Angebote, Ausschreibungen: alles übere mehrere Landes - und Bundesebenen genaustens geprüft.


    Das Verfahren zum Erhalt der Gelder und dem letztendlichen Bau der Versorgung ist immens kompliziert.


    Ich wohne immerhin in einer Stadt, die offen mit Bürgeranfragen umgeht und sich auch Zeit nimmt um Einzelheiten zu erklären.

    Bürgermeister, Breitbandbeauftragte und Planungsingis - mit allen durfte ich mich trotz "einfacher Bürger"- Status telefonisch, persönlich und per Mail austauschen.


    Jetzt bleibt nur noch die spannnde Frage nach dem genauen Baubeginn. 8)

    mfg Sebi

  • Aktuell habe ich um Durchschnitt 11mbit/s im Download und 2.4mbit/s im Upload anliegen - DSL 16000 RAM IP (2)


    Das ist hier sowieso etwas verworren: ich wohne genau an einer Kreisgrenze, habe daher die Vorwahl von Kreis 1 und die PLZ von Kreis 2.


    Aktuell erhalte ich das DSL aus Kreis 1 - 1500m entfernt an einem Outdoor DSLAM liegt Glasfaser, Anbindung mit 2 Glaspipes (2 x 2.5Gbit/s) - gelegt für 5 Häuser (die dank einer besseren Kupferleitung (letzte Meile) VDSL 50 bekommen), dass wir hier im Ort darüber versorgt werden war nie geplant!


    Und zwar deshalb nicht, weil VDSL 50 eine Mindestschaltgrenze von 27.9mbit/s benötigt. Ich würde hier "nur" ca. 21mbit/s per VDSL erreichen, wegen einer zu alten nur papierummantelten und nicht perfekt entstörten Leitung bei gleicher Leitungslänge wie der Ort der VDSL 50 bekommt.


    Also ist geplant für uns VDSL über Kreis 2 zu legen. ^^ Dazu werden dann unter anderem die 21 Mio. Euro verwendet.

    mfg Sebi

  • Hier wird ab Ende des Jahres auch ausgebaut. FTTH mit Glasfaser in jede Wohneinheit, selbst im Mehrfamilienhaus bekommt jede Wohnung ihre eigene Glasfaser, also besser noch als FTTB.


    Damit ist der Wechsel vom Kupferkabel hin zu Glasfaser geschafft. Kupferleitungen gibt es dann bei uns nicht mehr. Mit Glasfaser gibt es dann Geschwindigkeiten von 100 Mbit (auch symmetrisch) aufwärts. Bis 1 Gbit ist buchbar. Letzteres werden dann auch sicherlich unsere Geschäftskunden hier in Epfenbach buchen wollen.


    Da bei uns die Hausverkabelung bereits auf 1 Gbit ausgelegt ist, wären auch diese Geschwindigkeiten irgendwann machbar. Selbst 10 Gbit kann ich aktuell mit meinem CAT7-Kabel nutzen, aber es gibt noch keinen PC / Router / Switch, welcher dies aktuell kann. Außerdem werde ich mit 200 Mbit erst mal zufrieden sein. Das ist 100x schneller als aktuell bei mir möglich...

  • Aufreißen ist hier auch nicht... ;) Spülbohrung o.ä. ist angesagt. Bin mal gespannt. Im Nachbarkreis läuft das Netz dort schon.

  • Servus.


    Tja, vor wenigen Tagen hat die Stadt mit dem örtlichen Stromanbieter den Glasfaserausbau vereinbart und unterschrieben.


    Bis Ende 2020 haben wir hier geförderteres FTTH! Einfach Irre. Ihr kennt mein Dorf und hier die Gegend nicht, aber für uns Anwohner ist das schon ne ziemlich krasse Nummer was da auf die Beine gestellt wird.


    Ich hab den Außenbereich meines Hauses dieses Jahr fertig gestellt. Es wird die Ausbaufirmen sicher nicht freuen, was ich hier so an Gehwegplatten und Randsteinen betoniert habe. :D


    Der Energieversorger hat hier übrigens 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: die bekommen jetzt nämlich ihr geplantes unterirdisches Stromnetz (wir haben hier noch ein paar Freileitungen und störende Masten stehen) durch das Glasfaserprojekt (selbe Gräben) mit bezahlt.

    mfg Sebi

  • *djpatrick*

    Changed the title of the thread from “Dsl - Ram” to “Dsl - Speed - Geschichten”.
  • Bei uns gibt es dieses Jahr FTTH von der BBV Deutschland. Bis Ende des Jahres soll der ganze Ort verglasfasert sein. Seit kurzem gibt es von der BBV nur noch symmetrische Bandbreiten (zum Preis der unsymmetrischen Variante). Kann man nicht meckern. Den Preis für 100 Mbit symmetrisch finde ich absolut passabel.

    Wer das nötige Kleingeld hat, kann sogar 1 GBit symmetrisch buchen. 8| Das wäre dann ja genauso schnell wie mein Heimnetz im LAN. 8o

  • Wir warten hier ganz gespannt auf den Baubeginn und die ersten Infoveranstaltungen.

    FTTH erfordert einiges an Planung - schließlich muss jedes Haus separat angefahren und dort Leitungen verlegt werden.


    Hoffentlich geht es bald los! =O

    mfg Sebi

  • Die Frage bleibt, macht das überhaupt Sinn? Wenn man 5G richtig anpackt, braucht man dann noch immense Verkabelung?

    Gerade deswegen ;) So wie jetzt mit ihren ein zwei Sendemasten für ein Dorf bekommen die ihre geplanten Datenraten / Reichweiten nie hin... Die Netzstruktur für 5G ist viel komplexer und kleinzelliger ,da muss schon an jeder Ecke eine Sende/Empfangseinheit stehen . Und ganz ehrlich, das sehe ich inzwischen sehr kritisch da keiner genau sagen kann wie sich die deutlich höhere Mikrowellenstrahlung auf Mensch und Tier auswirkt ! (Es gibt sogar schon Berichte das in Testgebieten Vögel orientierungslos abgestürzt sind )

    Dann doch lieber Glasfaser bis ins Wohnzimmer für alle :saint:


    MFG Jens

    Je mehr du über diesen Staat erfährst, desto mehr verstehst du, warum unsere Politiker den Bürgern keine Waffen zugestehen wollen...

  • ...und die Kabelvariante, jeder Hausanschluss muss neu verlegt werden. Ist die Frage, was kommt da am Ende günstiger.

    Tja, ich weiß nicht! Als Nachrichtechniker und Funkamteur habe ich da auch so meine Bedenken.

    Was mich fasziniert: Finnland ist ja "total überbevölkert" und Österreich ist ja "plattes Land" !


    Warum schaffen diese Länder das eigentlich, FLÄCHENDECKEND ein funktionsfähiges Mobil-/Internet-netz dort zu installieren ?


    Ganz einfach: Die machen es !

    Wir Deutschen reden alles kaputt.

    Hier ist LTE noch lange nicht flächendeckend vorhanden und dann reden wir schon wieder von einem neuen Netz!

    Abgesehen davon, daß wir auch immer noch heute "Täler der Ahnungslosen" im Bereich des Mobilfunks haben...

  • Die machen nicht son Blödsinn wie wir. Hier werden Lizenzen horrent verkauft, woanders verteilt.

    Selbst in Polen im Winter, hatte ich von Berlin aus kommend in Richtung Kolberg immer volles Netz mit LTE.


    Hier wird's mit Ballungsraum begründet, weil mehr Traffic, als im überbevölkertem Finnland z.B. ;)


    ...und wenn alle Strahlen wirklich so schlimm sind...hmm...der Mensch wird trotzdem immer älter.

  • Ich glaube nicht, dass man unbedingt mehr als 100MBit braucht. Mir ist ein stabiles Netz wichtig. Da habe ich bei Funk eher Bedenken.

    ...und wenn alle Strahlen wirklich so schlimm sind...hmm...der Mensch wird trotzdem immer älter.

    Das ist eher der modernen Medizin zu verdanken. Wir werden trotz der immer schlechteren Lebensmittel, der Umweltbelastung und Strahlung laut Statistik (geringe Kindersterblichkeit hat hier sehr große Auswirkung, und da zählen auch die komplett hilflosen in den Altersheimen mit) älter. Aber schau mal, wieviele Menschen wirklich gesund sind. Viele haben psychische Probleme, ob das nur am Stress liegt?

    Es gab schon viele Dinge, die erst harmlos und dann irgendwann schädlich waren. Der Mensch neigt nämlich leider dazu, Dinge, die er nicht erklären kann, als nichtig abzutun.