Beiträge von Knolau

    Gerade noch einen interessanten Beitrag dazu gefunden:

    https://biogartenversand.de/de…den-als-co2-speicher/info


    Sicher ist in den Tropen mit Pflanzen mehr CO2 Bindung möglich. Man sollte aber unsere Möglichkeiten nicht außen vor lassen, wo wir doch erheblich zum CO2 Anstieg beitragen.


    Und auch wenn die Welt (die Menschheit) eh zugrunde geht: Ich mache meinen Garten so grün wie möglich. Also so viele Pflanzen wie möglich, Blüten von März bis November. Dazu Totholzhaufen als Unterschlupf. Die speichern auch CO2 und geben das langsam frei.

    Naja, Tommy, das mit den Pflanzen sehe ich anders. Es ist massenhaft Fläche da, wo noch Pflanzen wachsen könnten. Aber statt wachsen zu lassen wird massenhaft grün vernichtet. Alles muss der Mensch "aufräumen" :) .

    Da liegen viele Flächen wochenlang ohne Pflanzen brach (zum Glück gibt´s ja Glyphosat). Viele Randstreifen der Felder wurden hier abgeholzt. Das sind alles Kleinigkeiten. Genau wie jeder Mensch einen kleinen Teil zu allem beiträgt - ob nun positiv oder negativ.

    Könnte man endlos weiter diskutieren. Ich bin nicht für technische Lösungen, bei denen viel Geld investiert wird, um CO2 zu binden. Das finde ich absurd. Vielmehr sollte man das Zeug gar nicht erst in Massen produzieren. Um das zu realisieren sollte man das Geld ausgeben. Sommerwärme speichern und im Winter damit heizen z.B.

    Dann installier halt mal testweise die anderen Treiber. Kannst ja notfalls wieder im Geräte-Manager zum vorherigen Treiber zurück wechseln.

    Stromsparfunktionen hast Du sicher alle deaktiviert, oder?

    Je mehr man von einer Diskussion erwartet, desto wahrscheinlicher wird man enttäuscht.

    Text, Überschrift, Bild...Völlig egal wenn jemand (ich 8) ) dabei seltsame Gedanken im Kopf hat und das dann hinschreibt. Das geht sowohl mit Bild als auch mit Welt oder Focus oder Spiegel. Hintergrundwissen kann man ja auch ignorieren.


    Es gibt übrigens schon lange etwas, was aus CO2 mit Hilfe der Sonne feste Kohlenstoffverbindungen macht: nennt sich Pflanze ;) Wenn man aber Laub und Gehölz unordentlich und lästig findet bleibt wohl nur der Chemiebaukasten :(

    Ich habe diverse Tests gemacht mit verschiedenen Chipsätzen und Treibern. Prolific läuft, FTDI auch, wenn man den echten Chipsatz und die richtigen Treiber hat. Windows 10 erneuert zu jedem großen Update die Treiber, und ich muss bei Prolific dann wieder eine Version von 2008 installieren, weil die neueren den Adapter deaktivieren. Bei allen bekomme ich Fehler und Bluescreens bei Verbindung mit meiner Wetterstation. Daher hängt die jetzt wieder an einem echten Com-Port.

    Wenn´s also läuft: Freu Dich und lass das so laufen.

    Da könnte man jetzt stundenlang Kommentare im Heise Forum lesen. Zum Glück habe ich keine Zeit :P

    Mir fällt dazu spontan ein: ein Song von Falco (hat was mit Koks und Kohle zu tun)

    und natürlich die Vorstellung, wie ich abends die Kohle verheize, damit die Bude schön warm wird und ich dann tagsüber mit Solarstrom aus dem CO2 wieder Kohle mache.

    Irgendwann erfindet bestimmt einer ein Perpetuum mobile 8)

    Komischer Thread in einem Wetter-Forum :rolleyes: Bisher konnte ich Whatsapp, Instagram und Co. und die Sachen mit i ignorieren. Wenn es verschwindet - auch gut :D

    Leider gibt es ein FB Profil mit meinem Namen, welches mir nicht gefällt. Da überlege ich noch, ob man nicht doch was tun müsste.

    Heute habe ich mal wieder Kraniche gesehen. Etwa 150 Stück waren weit verteilt auf einem Feld bei Winningen. Auch 1 Silberreiher saß da in der Nähe.


    Erstmals seit Wochen habe ich in der Gegend wieder einen Rotmilan gesehen.


    Am Flughafen (FMC) gab es einen riesigen Schwarm Stare. Auch Saatkrähen sind da, im Schwarm sind das vielleicht 500 Stück. Macht Spaß die zu beobachten, manchmal spielen die im Sturm.


    Hier bei mir habe ich schon lange keinen Star mehr gesehen.

    Ich nutze das soweit möglich. Meine Stationen laufen gut, bin auf die kommende Saison gespannt. Feedback und Support von zentral lässt zu wünschen übrig, aber es läuft ja. Ob in Mitteleuropa eine Station mehr oder weniger läuft interessiert niemanden.

    Sinn hat das alles nicht. Ist zwar schön, lange Messreihen zu haben, aber Priorität hat das wohl nicht. Ist wie ein Museum: informiert über die Vergangenheit, ansonsten nutzlos.

    Wettermessung und Verfügbarkeit von Wetterdaten ist in Deutschland einfach nur schlecht. Zum einen staatlich und beschränkt, ansonsten privat mit Gewinnerzielungsabsicht. Beides für meine Belange nicht nützlich, denn ich würde mich gerne voll umfassend über unser Wetter informieren. Dafür will ich aber nicht viel Geld ausgeben, wo der DWD schon von meinen Steuern bezahlt wird.

    Heute in der Abenddämmerung flogen am FMC 24 Kraniche in Richtung Norden. 4 kleine Gruppen.

    Einen Schwarm mit ca. 50 Finken habe ich auch gesehen, konnte aber im Gegenlicht nicht erkennen, welche Art das war. Klein, so wie Bluthänfling etwa.

    Meine Frau : Du wirst doch nun nicht noch eine 3. Kamera kaufen ?!!!

    Doch !!! Alle Nachfolgegeräte sind schon aufgebaut .

    :thumbup: Wäre ja auch Quatsch, wenn alles andere vorbereitet ist.

    Man muss eben Prioritäten setzen. 8)


    Ich will in diesem Jahr mal ein paar Kalebassen (habe ich im letzten Jahr angebaut) als Nistkästen einrichten. Mal schauen, ob sich was darin einrichtet.


    Die Kamera, die jetzt den Futterplatz beobachtet, kommt später an einen Teich. Vielleicht sehe ich dann mal die seltenen Gäste, die sich sonst vor mir verstecken. Im letzten Jahr hatte ich drei schöne Vögel auf meinen Bildern der einen Wildkamera.

    Ich glaube nicht, dass man unbedingt mehr als 100MBit braucht. Mir ist ein stabiles Netz wichtig. Da habe ich bei Funk eher Bedenken.

    ...und wenn alle Strahlen wirklich so schlimm sind...hmm...der Mensch wird trotzdem immer älter.

    Das ist eher der modernen Medizin zu verdanken. Wir werden trotz der immer schlechteren Lebensmittel, der Umweltbelastung und Strahlung laut Statistik (geringe Kindersterblichkeit hat hier sehr große Auswirkung, und da zählen auch die komplett hilflosen in den Altersheimen mit) älter. Aber schau mal, wieviele Menschen wirklich gesund sind. Viele haben psychische Probleme, ob das nur am Stress liegt?

    Es gab schon viele Dinge, die erst harmlos und dann irgendwann schädlich waren. Der Mensch neigt nämlich leider dazu, Dinge, die er nicht erklären kann, als nichtig abzutun.

    die Kohlekraftwerke für die Stromerzeugung damit man mit reinem Gewissen ein E Auto fahren kann.

    Mal davon abgesehen, dass man auch anders Strom erzeugen kann: das derzeitige E-Auto ist nicht die Lösung wegen Nutzmasse/Gesamtmasse Verhältnis.


    Unsere Regierung ist mit dem Thema Klima überfordert oder von der Industrie gelenkt. Wenn ich sowas lese, frage ich mich echt, was man da noch erwarten soll.

    Hat schon wer? Ich überlege allmählich wieder im Häusle vorzuziehen, auch wenn das schöne Wetter vielleicht irritiert.

    Na klar, manche Sachen können jetzt ausgesät werden. Radies, Möhren, Knoblauch und Zwiebeln z.B. Die ersten Tomaten in Schalen auf der Fensterbank. Die können später im GWH weiter wachsen. Wenn man keins hat, dann lieber noch warten. Zu lange im Haus mögen die nicht.

    Im Gewächshaus habe ich aufgeräumt, ab diesem Wochenende wird dort Kohl und Porree in Schalen ausgesät.