Posts by Knolau

    Am 06.09. gibt´s mehrere Beiträge.

    Aber soweit ich das verstehe verschenkst Du lieber die überschüssige Energie, weil ein Pufferspeicher zu teuer ist. Das rentiert sich am Ende nicht.

    Ich warte noch ab, ob sich mal was passendes findet. Die derzeitigen Angebote passen mir nicht.

    Also mein Sugar Baby ist ganz gut gewachsen dank der Wärme in letzter Zeit. Den Windmast habe ich allerdings schon lange nicht gegossen. Abspannen wäre dann nötig, ein zweites Mal.

    Schwalben sind da, alle Arten. War sogar mal ein Mauersegler dazwischen. Bienenfresser sind auch noch nicht weg. Wetter noch sommerlich, kein Grund abzuhauen. :)

    Ein paar Möwen ziehen hier rum, am Donnerstag saßen etwa 200 auf einem frisch gepflügten Feld. Das ist eher selten.

    Die Dürre der letzten Jahre ist sicherlich Hauptgrund für die Probleme unserer Gewässer. Momentan kommt noch die Hitze und wenig Wind dazu. Vielleicht spielt auch das Zurückschneiden der Weiden am Ufer eine Rolle (fehlender Schatten, viel neues Grün und damit Verdunstung).

    Ich kenne genügend Gewässer, die komplett ausgetrocknet sind, abseits von Ortschaften. Das hat nichts mit den Regenwasserkanälen zu tun.

    Aber in trockenen Jahren wertvolles Regenwasser abzuleiten, sodass Schaden entsteht sollte man vermeiden. Kosten hin oder her, es braucht da eine flexible Lösung, die in nassen Jahren das Wasser abführt und in trockenen am Ort lässt. Da muss man sich vor Ort halt etwas einfallen lassen und vor allem die Lage von allen Seiten betrachten. Wenn man im nassen Jahr plant und nur die feuchten Keller im Blick hat wird das natürlich nix.

    Tomaten wieder zu viel gepflanzt...

    Man kann nie genug Tomaten haben :) Heute gab´s Green Zebra zum Frühstück.


    Aber die Trockenheit macht mir hier echt zu schaffen. Habe diesjahr vieles in Kübel gesetzt, und muss entsprechend viel gießen. Bei der Hitze jetzt brauche ich täglich 2 Fässer Wasser.

    Paprika und Chilis wachsen gut, Kürbisse noch nicht so. Kann da nur auf einen guten Spätsommer hoffen.

    Sind wenige Blaumeisen, aber es gibt welche. Krank sehen die hier nicht aus, nur schmutzig.

    Alles da: Kuckuck, Pirol, Bienenfresser, Mauersegler. Vögel habe ich gezählt am letzten WE:

    90 Stück in 26 Arten. Spatzen schwer zu zählen, aber es sind 7 oder 8 Nester am Haus, dazu nochmal so viele am Nachbarhaus.

    Hier mal Fotos:

    https://photos.app.goo.gl/jm8zZXpY92yB38ZN9

    Schwalben sind wieder weg. Was sollen die auch hier, nix da zum Nest bauen.

    Ich vermisse Kuckuck und Pirol. Nach den Bienenfressern muss ich auch mal schauen.

    Hier gibt´s noch keine Schwalben. Stare waren weg, sind aber seit etwa 3-4 Wochen in größeren Mengen da. Streiten sich mit den Spatzen um die Nistgelegenheiten.

    Nun wird es erstmal kalt. Wenn Schwalben hier sind könnten die verhungern.

    Hier blühen die Kirschpflaumen schon teilweise. Die Veilchen stehen in voller Blüte. https://photos.google.com/phot…3wKpMMZfWFWArCU8FBP672-Fl

    Von denen habe ich in diesem Jahr mehr als sonst. War schon ähnlich bei den Schneeglöckchen (die nun fast alle verblüht sind).

    Vor der Hecke blühen lila Taubnesseln, und überall die Blausterne.

    Aber irgendwie sehe ich keine Insekten? Mal sehen, ob das am Mittwoch mit der Wärme besser wird.

    Denk dran, Bäume stutzen ja,Fällen bis einschl. Sonnabend,dann ist die Möglichkeit vorbei.

    Das ist je nach Region unterschiedlich geregelt. Hier heisst es: Auf gärtnerisch genutzten Grundflächen gilt das vorgenannte zeitlich befristete Fällverbot für Bäume nicht, wenn der gesetzliche Artenschutz (Bruthöhlen und Vogelnester) beachtet wird.

    Meine Nussbäume schneide ich im Sommer, denn die vertragen den Schnitt im Frühjahr gar nicht.

    Paprika und Chili stehen bei schon als kleine Pflänzchen in Schalen. Die Tomaten werden nächste Woche ausgesät.

    Einige vermisste Vögel sind seit ein paar Tagen wieder da:

    Heckenbraunelle, Stieglitz und Grünfinken sind am Futterplatz zu sehen. Die habe ich seit Monaten nicht mehr gesehen.

    Einzelne Stare sind in dieser Woche auch aufgetaucht. Fast täglich fliegen ein paar Kraniche vorbei, aber meist nur kleine Gruppen mit +-50.

    Rotmilane sieht man auch wieder.

    Wir werden alle sterben ;)

    Global gesehen mag der Mensch gerade seinen Planeten zerstören und damit seine Lebensgrundlage. Das mit globalen Regeln zu verhindern ist wohl nicht möglich. Ohne Druck passiert nicht viel, und niemand hat derzeit die Macht, weltweit entsprechenden Druck auszuüben. (Weltherrscher, wäre das nicht ein Posten für Patrick? :) )

    Alle diese Projekte, die gerade Bäume pflanzen (wie https://www.radioeins.de/themen/_/albaum/), sind doch nur Kosmetik. Immerhin regen die Songs auch zum Nachdenken an.

    Im Universum sind wir nur ein Staubkorn. Da gibt´s ganz andere Größenordnungen von Katastrophen, die alle unsere Probleme in 0,nix lösen (dann ist einfach nix mehr da von Menschheit, Umwelt, Erde, Sonnensystem....)

    Nicht das wir uns keine Mühe geben sollten, aber man muss den Tatsachen gelassen ins Auge blicken.

    Ich sehe es optimistisch, will ja in den Garten :D

    Strummendorf wird die 200 am

    10.03.2020

    überschreiten.


    P.S. Da steht 15.07. in der Überschrift? Bis dahin haben wir 1000 ;)

    Ok, nun sieht´s auch mit Brille gut aus.

    Tja, müsstest Du probieren. An der Nexus nimmt WSWin die Werte minütlich, auch wenn die Konsole alle 5 Minuten speichert. Ist der PC aus werden dann diese Werte ausgelesen, sonst 1 Werte pro Minute.

    An der Matrix kann Konsole alle Minute speichern. Nach Stromausfall stellt die sich auf 60 Minuten Speicherintervall. Da muss ich auch immer aufpassen, weil sonst das Diagramm ziemlich blöd aussieht.