Beiträge von Knolau

    Ok, schicke Bude :)

    Die Stromversorgung wäre mir zu heikel. Hier hat schon 2x ein Blitzeinschlag meine Technik beschädigt. Ich benutze draußen nur noch Netzwerkkameras mit Strom über POE (also Daten + Strom 48V über 1 Netzwerkkabel). Das kann ruhig 50-100m lang sein. Dazwischen ist jetzt ein Blitzschutzadapter zum Ableiten von Überspannungen.

    Na mal die Dorfkinder nicht unterschätzen. :D

    Na mal sehen, ob ich noch ´ne Kiste Störtebecker mitbringe :) Und wir müssen ja nicht geradeaus wandern, die Küste ist ja eh nicht gerade :)


    In der c´t ist ein Text zur DSGVO, den lese ich demnächst mal. Man muss sich leider mit so einem Quark beschäftigen, ob man will oder nicht. Ich frage mich, ob ich für Domains, die keinen Inhalt haben (weil sie für andere Zwecke benutzt werden), einen Datenschutzhinweis anbringen muss, weil der Provider die IPs loggt? Ist doch dann rein private Nutzung.

    Schade, das ist zu knapp, heute muss ich lange arbeiten. Di früh auch wieder, und das muss noch vorbereitet werden.


    Ansonsten komme ich gern mal mit dem Radl vorbei, wenn ihr sowie mal da oben seid. Muss nur rechtzeitig davon wissen, so ´ne Woche vorher wäre nicht schlecht.

    2 Jahre nur noch, irgendwie schade. Für viele sinnlose Dinge wird Geld verbraten....

    Ist ja auch Ferienzeit, sollte man vielleicht bedenken. :S In Ilsenburg waren die normalen Parkplätze voll, musste auf einen extra Platz ausweichen. Vor 9 Uhr geht bei mir nicht, das ist vor dem Frühstück 8)

    Meine Route sieht man hier: Polar Trainingseinheit Ilsenburg-Brocken und zurück

    Leider hat mein Herzfrequenzmesser nicht richtig mitgemacht.

    Verrückter als ich waren die hier: http://www.brocken-challenge.de/index.html Hat mich dann auch nicht gewundert, dass da mal der Rettungswagen mit Blaulicht kam. Nach so einer Strecke Ankommen bei -6°C in feuchter Luft und 30km/h Wind =O

    Schnee habe ich dank dieser Tour genug gehabt diesen Winter.

    Wenn ich Zeit habe reiche ich noch ein paar Fotos nach.

    An diesem Abzweig des Bildes geht es nur mit Ski vorwärts. Da war nicht geräumt.

    Ging ja auch nicht, ist ja auch eine Schranke davor :)

    [IMG:http://www.harzvorland.com/20180210_GelberBrink_P1300889.jpg]


    Hätte ich ja fast drüber fahren können, aber die Strecke war echt schwer zu fahren. Nur die Mitte festgelatscht, sehr bucklig, daneben >50cm Schnee. Weiter unten Strecken mit 10-15% Steigung. Bin ziemlich oft vom Buckel runter in den tiefen Schnee gerutscht.


    [IMG:http://www.harzvorland.com/20180210_GelberBrink_Wegweiser_P1300890.jpg]


    Brockenstraße (links im Bild) war dann einfach, zumindest vom Untergrund. Aber 200-300 Leute auf der Strecke bis hoch. Mache ich nie wieder am Wochenende. Irgendein Lauf war auch, und das bei den Bedingungen. Ab hier war es nur noch trüb, oben Niesel und Nebel bei 3-4 Bft und -6°C. Ohne Bart hätte ich gefroren.

    An diesem Abzweig des Bildes geht es nur mit Ski vorwärts.

    Ok, das sieht man dann. Früher bin ich gern mit Mountain-Bike durch tiefen Schnee gefahren, um mal richtig auszupowern. Bloß kein Schnee mehr da in letzter Zeit :P Heute habe ich fette Spikes-Reifen und Motorhilfe, da sollte auch im Harz was gehen. Ob Brocken oder nicht wird sich zeigen, auf jeden Fall von Ilsenburg los.

    Wetter bietet sich am Samstag an, da ist es wärmer. Beim Anschauen der Wetter-Prognose auf yr.no fiel mir das hier auf:

    20180206_yrno_webcam_langeln.JPG


    Wusstest Du das?

    zumal 1&1 die Fritzbox 7590 dazu packt

    Ich hatte die Werbung letztens auch im Postfach, aber da war die FritzBox (zumindest das Flaggschiff) nicht kostenlos.

    Mir reichen die 50MBit, telefonieren tue ich eh kaum.

    Hier gab´s früher gar nix, da hatte ich 16 MBit über Sat. Seit 7 Jahren steht hier 150m entfernt die Hauptleitung mit Glasfaser (da liegen bestimmt 100 GBit an), zum Haus geht trotzdem nur das Kupferkabel. Sieht dann so aus:

    20180205_DSL_Strummi.JPG

    Mehr als 50 MBit brauche ich nicht.

    Manche Gegend hat noch gar kein DSL. Auf Arbeit liegen 500m entfernt 384 kBit an oder Glasfaser, direkt gar nix. Wir haben einen Glasfaseranschluß bestellt und die 500m selbst Kabel gelegt. 50 MBit Up und Down sind möglich, 20 Mbit reichen aber. Wäre sonst doppelt so teuer.

    Tolle Bilder, da habe ich echt Lust doch diese Woche mal hoch zu fahren. Sicht ist typisch, mit Wolken muss man immer rechnen.

    Diese Schneisen im Wald nach Friederike habe ich auch schon im Unterharz gesehen. Je nach Lage ist der Wind da brachial durch den Wald marschiert.


    Die Panzerstraße über den kleinen Brocken kommt man jetzt bestimmt nicht mit Fahrrad hoch. Die Brockenstraße ist bestimmt geräumt.


    Kannst Du sagen, ob der Schnee auf der Strecke nach Ilsenburg runter geräumt oder platt gefahren war? Wenn nicht, kriege ich sicher Probleme.


    Hoffe auf gutes Wetter am Donnerstag oder Freitag, sieht nach Windstille aus.

    100 Gbit sind möglich, aber der Vertrag wäre nur für Business und kostet dann wahrscheinlich monatlich um 200 Euro

    Also bei den Anschlüssen, die ich für Business kenne muss man noch ´ne 0 dran hängen pro Monat, damit das wirklich schnell ist. Aber 100GBit wird das nicht sein, völlig unrealistisch, wo das normale Heimnetz gerade mal 1GBit hat.

    Ich habe vor ein paar Tagen schon Fotos gemacht von Schneeglöckchen, Christrose und Winterlingen. Die blühen halt manchmal schon im Januar (hätte fast Winter geschrieben :D ).

    Hier im Ort sind keine Stare, aber im Umland habe ich ab und zu welche gesehen.

    Rotmilane habe ich heute gesehen, als ich von Hettstedt nach Wippra fuhr. Hier sind keine mehr, erst wieder im Frühjahr. Seitdem im Hakel die alten großen Bäume gefällt werden, sind es sicher weniger Brutpaare dort und dementsprechend weniger fliegen hier herum.

    Am Tag des Sturms und am nächsten Vormittag waren die Vögel hier auch in Deckung gegangen. Das hat sich aber im Laufe des Freitags wieder normalisiert.

    Ich habe auch wieder mitgezählt. Jedesmal anders - außer den unzähligen Spatzen. Diesmal allerdings kein Feldsperling bei mir auf dem Grundstück. Dank Kameras konnte ich mehrere Futterplätze gleichzeitig beobachten. Das hat es auch nicht einfacher gemacht. Allerdings konnte ich Vögel sehen, die sonst abhauen würden.

    Kohlmeisen weniger, ein Paar Sumpfmeisen, Blaumeisen wie immer. Nur jeweils 1 Buchfink und Grünfink. Kein Zeisig, kein Stieglitz. Aber ein Kernbeißer ist regelmäßig da. 4 Spechte (der Grünspecht fehlte am Tag der Zählung). Elstern, Amseln, Krähen, Raben.

    Aufgrund der Spatzen obligatorisch ein Sperber. Wäre nett, wenn der die Spatzen fressen würde, aber da liegen auch Federn von Meise, Amsel, Heckenbraunelle.

    Rotkehlchen, Zaunkönig und Heckenbraunelle sind auch jeden Tag da, ab und zu ein Eichelhäher.

    Dafür, das ringsum meilenweit Landwirtschaftswüste ist, bin ich mit meiner Vogelvielfalt ganz zufrieden.