Kommt die Brennstoffzelle?

  • Ich habe so ein Teil seit 2 jahren von efoy im Betrieb.


    Faszinierend!


    Allerdings muss es auch PINGELIG gepflegt werden.

    Nach "x" Betriebsstunden ist eine Werksüberholung nötig

    ODER

    man(n) kann und macht es selbst!


    P.S.:

    In dem "Nicht-Zusammenhang":

    Ich fahre seit 15 Jahren immer noch meinen PRIUS 2 mit der ersten Batterie bei einem Durchschnittsverbrauch von 4.8 ltr.... :)

  • In SH gab es Mal Überlegungen im öffentlichen Dienst solche Fahrzeuge anzuschaffen,würde abgelehnt,es gäbe ja keine passenden Tankstellen.


    In der näheren Umgebung sind nun Wasserstofftankstellen geplant,sogar reichlich.


    Strom aus Wind haben wir genug,also nächster Schritt mittels Windstrom Wasserstoff herstellen,damit auch Wasserstofffahrzeuge und dergleichen endlich eingeführt werden können.


    Im öffentlichen Dienst seh ich da leider keine Hoffnung,die haben das Thema abgehakt,das wird auch nicht so schnell mehr rausgekramt.


    Ein Fahrzeug mit Brennstoffzelle kommt in meinen Überlegungen für ein neues Fahrzeug in 10 Jahren durchaus vor.

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Hab neulich eine Sendung gesehen, da ging es um einen Inovationspreis. Da waren junge Tüftler am start, die haben Wasserstoff in einem Trägerstoff gespeichert und so ihn ungefährlich gemacht. Nichtmal ein Streichholz konnte ihn entzünden. In den Tankwagen könnte man so die gleiche Menge transportieren wie ohne Trägerstoff und das viel ungefährlicher. Die gingen soweit, das man mit den Windrädern so die Energie in form von Wasserstoff speichern könnte, wenn sie ihren Tagessoll erfüllt haben.


    Leider haben sie den Preis nicht gewonnen und werden nun Ihre weiteren Forschungen einstellen müssen. An dem Preis waren 6 Millionen Euro gebunden die sie gebraucht hätten.

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Hab neulich eine Sendung gesehen, da ging es um einen Inovationspreis. Da waren junge Tüftler am start, die haben Wasserstoff in einem Trägerstoff gespeichert und so ihn ungefährlich gemacht. Nichtmal ein Streichholz konnte ihn entzünden. In den Tankwagen könnte man so die gleiche Menge transportieren wie ohne Trägerstoff und das viel ungefährlicher. Die gingen soweit, das man mit den Windrädern so die Energie in form von Wasserstoff speichern könnte, wenn sie ihren Tagessoll erfüllt haben.

    Genau dieses Prinzip wollen sich in der Husumer Ecke einige Windparkbetreiber zu Eigen machen.Husum selbst soll wohl,soweit ich das mitbekommen habe, zwei Wasserstoffbusse anschaffen wollen.Das Gas wird per Lkw in zwei Tankstellen für die Busse gebracht,nachdem es in den Windparks per Windkraft gespalten und in diesen Trägerstoff eingebracht wird.


    Westre,ein winziges Dorf gleich hier um die Ecke,baut im Sommer wohl definitiv eine Wasserstofftankstelle auch für Autos,Ellhöft will wohl folgen und auch in der Niebüller Ecke,alles nicht sehr weit weg von mir,wird sowas geplant.


    Die ersten Windparks haben ihr festgelegtes "Enddatum" erreicht,Repowern ist im Moment nicht,die Mühlen müssen und können weiterlaufen.Also sucht man nach neuen Wegen und widmet sich nun dem Thema Wasserstoff/Brennstoffzelle.


    Ich finde es gut !

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy