Nistkasten mitKamera

  • 11.5.2018 007.jpg

    11.5.2018 010.jpg

    11.5.2018 009.jpg

    11.5.2018 011.jpg

    Irgendwann musste ein neuer Nistkasten mit Kamera gebaut werden.Im ersten Bild ist eine seitliche Reinigungsklappe angebaut mit Blick in den " Elektroraum" Dort liegen ständig 220 V an. Oben am Dach ist die Kamera angeschraubt. Die Versorgungsleitung ist im Nistraum in einem Rohr versteckt,wegen " zerhacken ".Dann der Blick von oben in den Nistraum mit 48mm Lochdurchmesser. Zum Schluss das Anbringen des Kastens in luftiger Höhe . Schwierig dabei das Ausrichten. Der Nistkasten wurde sofort angenommen.

  • Ok, schicke Bude :)

    Die Stromversorgung wäre mir zu heikel. Hier hat schon 2x ein Blitzeinschlag meine Technik beschädigt. Ich benutze draußen nur noch Netzwerkkameras mit Strom über POE (also Daten + Strom 48V über 1 Netzwerkkabel). Das kann ruhig 50-100m lang sein. Dazwischen ist jetzt ein Blitzschutzadapter zum Ableiten von Überspannungen.

  • Man kann sich gar nicht vorstellen, was alles bei diesem "Projekt" schief laufen kann.

    Nach dem die " Wohnung " fertig war, wurde sie von einem Star bezogen. Ich habe mich schon über die kommende 2.Brut gefreut. Der männliche Star baute jeden Tag am Nest.

    Er warb wie verrückt um ein Weibchen. Manchmal kam eine , blieb aber nicht. Nach etwa 1 Monat gab er auf und kam nicht mehr.Ich habe bis zum 15.6. gewartet und dann die Kamera ausgebaut. Dazu alle Aufnahmegeräte in unserer Wohnung weggeräumt.Der Nistkasten war inzwischen von Ameisen besiedelt worden , die im Elektroraum ( dort entwickelt der kleine Trafo , der von 220 V auf 12 V runter regelt Wärme ) hunderte von Eiern gelegt haben. Sie krabbelten natürlich auch im verlassenen Vogelnest herum. Ich habe alles mit " Kampf " beseitigt . Nun liegt der Kasten wieder " blank " da, bis zum nächsten Jahr !:(;)

  • Heute hat mich der Kleister gepackt und ich habe den Kasten noch mal geöffnet. Bloß gut, die Ameisen haben in einer Ecke schon wieder Eier abgelegt und waren drauf und dran, ihren Staat wieder aufzubauen. Jetzt habe ich mit " Ameisentot " desinfiziert. Sie können ja bauen, wo sie wollen, aber nicht in meinem " Projekt".Übrigens trägt natürlich die derzeitige Wärme zu solchen Sachen bei.

    In 2 Nistkästen wird die 2. Brut gefüttert. Die werden dort auch schwitzen !


    MfG. Opa-Blitz !