GPS-Modul firmware aktualisieren?

  • Im englischen Forum gibt es eine Anleitung, wie man die firmware vom GPS-Modul aktualisieren kann, um GPS-Daten auch von Galileo empfangen zu können. Leider wird das mal wieder nur in englischer Sprache vermittelt. Soll heißen, ich versteh nur Bahnhof. Besteht vielleicht die Möglichkeit, solche nicht gerade unwichtigen Information auch auf Deutsch hier im Forum zu vermitteln?


    Gruß

    Simlock

  • Einfach durch einen Übersetzer gejagd. ;)



    Warnung

    Das folgende Howto ist für diejenigen, die mit ihrer Hardware experimentieren wollen. Wenn Sie nicht alle Teile dieses Howto verstehen, sollten Sie die Firmware Ihres GNSS (GPS) -Moduls nicht aktualisieren. Das Modul funktioniert perfekt in seiner ursprünglichen Konfiguration / Firmware. Es gibt keine Notwendigkeit, etwas zu ändern, außer du magst Experimente. Über diese Veränderungen haben wir bisher wenig Erfahrung GNSS-Firmware

    Seit Firmware 8.4 gibt es eine Möglichkeit, GALILEO- und / oder GLONASS-Unterstützung im GNSS-Modul auf den BLAUEN PCBs zu aktivieren. Diese Funktion wird nur experimentell verwendet und könnte möglicherweise unser GNSS-Modul zerstören! Für die Verwendung von GALILEO ist ein Firmware-Update des GNSS-Moduls erforderlich. Dies muss mit einem Flash-Tool auf Ihrem Computer über die serielle Verbindung mit der Controller-Platine erfolgen. GLONASS funktioniert möglicherweise ohne ein Update. Das Aktualisieren der Firmware ist auch für RED-Stationen (MT3339-Chipsatz) möglich, aber es gibt keine GLONASS / GALILEO-Funktion.


    Einige allgemeine Gedanken

    Wir verwenden GPS hauptsächlich zur Zeitsynchronisation über den 1PPS-Puls. Glücklicherweise wird die Zeit zwischen GPS und GALILEO in irgendeiner Weise synchronisiert und sollte ungefähr 5 ns betragen (Quellen: ESA: "... die Genauigkeit des Offsets wird bei fünf Nanosekunden oder weniger gemessen."; Andere Messungen hier). Das ist sehr wichtig für uns! Diese sehen jedoch nur das Satellitensignalnetz an. Bisher weiß ich nicht, wie sich die Ergebnisse des GNSS-Moduls zwischen denen unterscheiden, die GPS oder GPS + GALILEO verwenden (oder nur GALILEO, aber das ist sehr unwahrscheinlich). Zum Glück können wir leicht mit einer Unsicherheit von ~ 100ns leben. Für GLONASS gibt es keinen garantierten Offset.


    Erleben Sie bisher mit GALILEO / GLONASS

    Ich habe bisher keine Verbesserungen oder schlechtes Verhalten gesehen. Für GLONASS dauert es nicht viel länger als für GPS, bis es die ersten Satelliten findet. Es kann jedoch Stunden dauern, bis der Status GALILEO-Satelliten anzeigt. Es gibt keine Informationen darüber, ob das GNSS die zusätzlichen Daten tatsächlich für eine bessere Genauigkeit (Zeit / Position) verwendet. Es könnte nur die Satelliten zeigen.


    Firmware-Update des GNSS-Moduls über USB (Windows)

    Downloaden und installieren Sie den STM USB-Virtual-COM-Port Treiber.


    .zip stm32102.zip (Größe: 2.15 MB / Downloads: 18)


    Navigieren Sie zu C: \ Programme (x86) \ STMicroelectronics \ Software \ Virtual Comport Treiber \ WinX \ (verwenden Sie den Win8-Treiber für Windows 10) und installieren Sie den entsprechenden Treiber durch Doppelklick auf dpinst_XX (je nachdem, ob Sie 32 oder 64bit betreiben) System)


    Aktualisieren Sie den BLUE-Controller auf Firmware 8.4b2 oder neuer.


    Verbinden Sie den Controller über USB-Kabel mit Ihrem Computer.

    -> Ein neuer virtueller COM-Port sollte erscheinen.

    In der Weboberfläche wählen Sie Extras -> GPS -> Pass-Through (USB) -> Senden

    -> Der Controller piepst einmal und es funktioniert wie gewohnt in diesem Modus (Senden von Signalen usw.). Es kann jedoch nichts an das GNSS-Modul senden und der Controller hört nur passiv auf die Daten vom GNSS-Modul.

    Downloaden und extrahieren Sie die angehängte ZIP-Datei.

    .zip GlobalTop FlashTool.zip (Größe: 2.07 MB / Downloads: 20)

    Starten Sie den Powerflash.

    Wählen Sie den richtigen COM-Port aus "ComPort" -> "COM"

    Klicken Sie auf "Download Agent" und wählen Sie "MTK_AllInOne_DA_MT3333_MP.BIN"

    Klicken Sie auf "ROM" und wählen Sie eine der Firmware-Dateien für das GNSS-Modul (MT3333-Ordner)

    - AXN3.0_8001_3333_96.1151100.1.bin (sehr alte Firmware)

    - AXN3.6_C33_00_BETA.bin (Beta aber GALILEO Unterstützung)

    - AXN3.8_8397_3333_96.1151100.1.bin (neueste Firmware 3.8)

    Klicken Sie auf "Verbinden" (einige seltsame blaue Balken erscheinen)

    Klicken Sie auf "Download" -> Warten Sie bis der Flash fertig ist. Es wird ungefähr eine Minute dauern, um abzuschließen.


    HINWEIS: Beim Testen des Pass-Through-Modus hatte ich mehrere Staus und das GNSS-Modul funktionierte nicht mehr. Aber es war immer möglich, das Modul durch erneutes Blinken wiederherzustellen. Das kann ich jedoch nicht garantieren!

    Deaktivieren Sie den Pass-Through-Modus auf die gleiche Weise wie in Schritt 4 oder setzen Sie Ihren Sender einfach zurück.

    Überprüfen Sie die GPS-Einstellungen. Vielleicht möchten Sie den GNSS-Modus ändern.


    Update über seriellen Port


    Es ist ähnlich wie USB, aber Sie benötigen einen seriellen USB-Konverter, der an die drei Pins (Tx, Rx, GND) des Controllers angeschlossen ist. Dieser Modus kann nur kurz nach dem Drücken der Taste auf der Controller-Platine aktiviert werden. Das liegt daran, dass der Controller seine Operationen stoppt und eine direkte Verbindung mit dem GNSS-Modul ermöglicht. Sie können also eine andere Baudrate wählen. Dieser Pass-Through-Modus kann nur durch Aus- und Wiedereinschalten des Controllers deaktiviert werden.


    Update unter Linux

    Hier sind einige Tools, die in Python geschrieben wurden, aber wir haben es nicht getestet:

    https://github.com/dimhoff/mt333x-fw-utils

  • Vielen Dank für die Übersetzung. Ob das jetzt wirklich Sinn macht mit der Aktualisierung bleibt abzuwarten. Interessant wäre es schon aber das dabei das GPS-Modul hops gehen kann, ist dann weniger vorteilhaft. Zumal mir nicht so ganz klar ist, wie man den Controller über USB mit dem PC verbinden soll. Einziger USB-Anschluss an "Blue" ist die Stromversorgung.

  • Naja ... ob die maschinelle Übersetzung ohne Nachbearbeitung jetzt so viel Sinn macht ... ich weiß es nicht.


    Jedenfalls ist noch ein Fehler im Ablauf. Der virtuelle COM-Port erscheint am PC erst, nachdem man GPS-Pass-Through (USB) aktiviert hat.


    Ich habe das Update gestern Abend gemacht und es hat auf Anhieb geklappt. Die GLONASS-Satelliten wurden recht schnell erkannt, von GALILEO erst mal keine Spur. Heute sieht es anders aus:

    Satellites: 13 tracked, 29 in view, 8 GALILEO, 10 GLONASS


    pasted-from-clipboard.png


    @Simlock: Jepp, der USB-Anschluss ist der Stromversorgungsanschluss. Das Board wird während des Updates vom PC versorgt.


    CU Robo :)

  • Man kann auch GPS+GLONASS empfangen, ohne das GPS Modul zu aktualisieren. Will man noch zusätzlich GALILEO, muss die firmware aktualisiert werden. Ich habe hier jetzt erst mal GPS+GLONASS eingestellt.


    robo wie ich sehe, hast Du dir firmware 3.6 installiert. Warum nicht die 3.8? Die hätte ich jetzt genommen, weil die aktuell ist und die 3.6 ne beta ist.

  • Ich habe jetzt auch mal versucht, das GPS-Modul zu aktualisieren. Der Controller wird, nachdem ich die entsprechenden Treiber installiert habe, ohne Probleme im Geräte-Manager an Com 3 erkannt. Allerdings scheitert es an PowerFlash. Hier bekomme ich die Meldung "NO COM Port detected!!". Ich habe es jetzt mit einer frischen Installation von Windows 8 bzw. 10 versucht, aber das brachte auch keinen Erfolg. Bin da jetzt etwas Ratlos.


    Nachtrag: Problem gelöst

    Virtuellen Com-Port im Geräte-Manager auf Com 1 festlegen, Rechner neu starten und die Fehlermeldung von PowerFlash "NO COM Port detected!!" ignorieren. Die Aktualisierung vom GPS-Modul hat dann bei mir ohne Probleme funktioniert.


    Gruß

    Simlock