Dsl - Speed - Geschichten

  • Ah, OK. Also dann solltest du wirklich mal an der Verkabelung schaun. ;) Aber mehr als 13.000 wird's wohl nicht werden. Google mal nach "DBPO". Das "Problem" haben alle an Outdoor angeschlossenen Anschlüsse, solange es noch Anschlüsse gibt, die direkt an die Vermittlungsstelle angeschlossen sind.

  • Das hier ist auch gut:


    Ich sag mal so, selbst wenn es nur 6000 werden würden, es würde für meine Verhältnisse nach heutigem Stand völlig ausreichen. Alles was mehr wird, ist Bonus-Track. Maxdome, HD-Fernsehen & Co übers Netz brauche ich eh nicht. Hauptsache die ellenlangen Downloads für Treiber, Updates & Co sind Geschichte. Kürzlich erst 903 MB für Win 7 SP1 geladen, noch mit 384 kbit. Na, das macht Fun. Sowas ging nur über Nacht. Nun mit 2000, kann man das auch mal tagsüber laufen lassen, so dass das Telefonieren auch ohne Knacken möglich ist.

  • Ich habe ja "leider" davon keine Ahnung, aber Fragen. :D


    Welche Aussage hat die Leitungskapazität ? (Steht bei mir auf 8876 Empfangsrichtung)


    Leitungsdämpfung von 45 dB = DSL2000 habe ich gelesen (so ist es auch bei mir)
    Warum hat Patrick das mit 74 dB ? (Es ist nicht so, das ich ihm das nicht gönne .. ^^ )


    Mich interessiert eher was technisch derzeit bei mir möglich ist, der Preis spielt erst mal eine untergeordnete Rolle.

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Dirk, die Leitungskapazität ist das, was rein technisch maximal und theoretisch machbar ist. Die db ist die Drossel, ähnlich wie beim Motorroller, etc.


    Da ich ja eine höhere Kapazität habe, ist dementsprechend die Drosselung höher, als bei dir.


    Wenn du einen solch hohen Wert hast, verstehe ich nicht, warum du nur DSL 2000 hast. Ein 6000er bei der Telekom sollte doch möglich sein, zumind. auf DSL-Ram-Basis. Laut 1und1 könntest du sogar auch ohne Telekom leben, mit einem 6000er.

  • Das Problem ist, ich verstehe es technisch nicht. Zur Zeit habe ich Arcor (Vodafone)
    Bei meiner Nachfrage vor einem viertel Jahr beim T-Punkt hieß es: DSL2000 ist möglich.


    Mache ich online einen Verfügbarkeitscheck, kommt meistens nur bis zu ... raus.


    - Telekom: Für Ihre Adresse ist DSL und/oder VDSL verfügbar. (Tolle Aussage)
    - 1und1: JA, 1&1 Doppel-Flat 16.000 ist an Ihrem Wohnsitz verfügbar.
    - Alice: Alice Fun Speed nicht verfügbar, Alternative: Alice Fun mit bis zu 16.000 kbit/s
    - Congstar: DSL Flat mit bis zu 16.000 kBit/s
    - Tele2: An Ihrer Adresse ist Tele2 Surf 16000 (mit bis zu 16.000 kBit/s) verfügbar
    - Vodafone: Bis zu 6000 kbit/s (da habe ich bei meinem Vertrag online geprüft: die maximale Bandbreite 2000 erreicht)


    Mein Telefonvertrag läuft bis 17.03.2012, mein DSL bis 11.06.20112 -> ich bin Änderungswillig bei höherer Bandbreite :)
    Aber wer bietet nun wirklich was an / wer kann was zur Verfügung stellen ?

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Tommy,


    ich kanns nicht ändern. Früher konnte ich bei den Nachbarn zur Not noch reinsurfen (die hatten 128kbit/s Upload), nun aber auch LTE und bei denen ist auch nach nem halben Monat schicht mit hohem Speed! Wir krebsen also synchron auf unterstem Niveau!


    Dirk,


    um zu sehen was technisch machbar wäre, ist noch der SNR interessant. Er gibt an, wie groß der Abstand des zu nutzenden Frequenzbandes vom Leitungssrauschen entfernt ist.
    Beispiele: Nachbarn, 45db Leitungsdämpfung, Kapazität: 2000kbit/s, SNR: bei geschalteter Geschwindigkeit 786kbit/s: 15!
    Wir: 45 db Leitungsdämpfung, Kapazität: 2100kbit/s, SNR: bei geschalteter Geschwindigkeit 364kbit/s: 8.
    Trotz höherer Kapazität der Leitung können wir keinen höherern Speed herausholen, weil sonst der SNR, der jetzt schon bei 8 läge, in den Keller rauschen würde, bis zum Modemdisconnect.
    Die Nachbarn hingehen könnten sogar jetzt noch (gäbe es die Tcom db- Grenze nicht) vermutlich auf über 1000kbit/s kommen.


    Achtung: meine Beispiele bitte nicht zu pauschal nehmen!

    mfg Sebi


  • Die Dämpfung der FB ist irrelevant, da sie auch die Dämpfung des Routers miteinberechnet. An seine echte Dämpfung kommt man näherungsweise, wenn man die Dämpfung in der FB im Down- und im Upload zusammenzählt und durch zwei teilt. Beispiel. Ich habe im DL 54db im UL 32dB, macht zusammen 86db. Geteilt durch 2 = 43dB. Laut T-Com habe ich eine rechnerische Dämpfung von 43,21dB = DSL768 fix oder DSL2000RAM (mit Fullsync).


    Patrick hat (74 + 1) / 2 = 37,5dB, wobei die Anzeige der 7170 im ADSL2+-Modus etwas buggy ist (siehe 74 db DL und 1 db im UL - das kann gar nicht sein). Der reelle Wert scheint anders zu sein. Für DSL16.000 braucht man mind. 18,00dB oder weniger laut T-Com. Hast Du nur 18,01dB bekommst Du nur 6000RAM - bei "Entertain" liegt die Grenze höher (ich glaube 22,00 dB). Wie gesagt - alles T-Com-Grenzen. Bei alternativen Anbietern geht meist mehr (bzw. sind höhere) Grenzen erlaubt.

  • So sollte man vorgehen, um zu prüfen, ob in der Vermittlungsstelle Kollokation (sprich alternative Anbieter) verfügbar ist.



    Quelle: onlinekosten.de/forum

  • Ich sehe schon, es hilft wirklich nur überall nachfragen.
    Das mache ich aber erst zur gegebenen Zeit.


    easybell hat geantwortet und sagt bis 3000 möglich, 1000 garantiert.
    Bei Alice Fun nun wieder:
    wetter-board.de/attachment/10390/


    Da wird man ja nur blöd mit gemacht.

    Files

    • alice_fun.jpg

      (14.53 kB, downloaded 23 times, last: )

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....