• Hallo, heute morgen habe ich etwa 100 Graugänse im Formationsflug in meheren Staffeln in großer Höhe, in östlicher Richtung fliegend, beobachtet.
    Da wir hier sonst Einzugsgebiet für Wildgänse, hervorgerufen durch viele See`n, sind, war das für mich verwunderlich. ?(
    Sicherlich haben sie die Überschwemmungsgebiete an Oder und Neiße im deutschen und polnischen Teil aufgesucht.
    Wenn der Winter zurückkommt, werden sie wohl wieder den Rückzug antreten.
    Gruß Klaus ! :)

  • Nach meinen Beobachtungen ist der Frühling 2011 noch weit, wenn es nach meinen Staren geht.
    Am 12.02.2009 trafen die ersten Stare bei Minusgraden und 5cm Schnee bei mir ein.Am 23.02.2009 hingen sie mit an den Meisenknödeln, weil sie sich das von den anderen Vögeln abgeschaut hatten. Am 24.02.2009 haben sie die Nistkästen besichtigt und davon Besitz ergriffen.
    Am 14.02.2010 trafen sie bei - 4 ° C und leichtem Schneefall ein.Am 17.02.2010 zog es sie in die Nistkästen.Ab März 2010 begann der Nestbau.
    Bis
    heute am 20.02.2011 war noch nicht ein Star da. Alle , auch die neuen Nistkästen , sind unbewohnt. Auch in den Meisenkästen ist nichts passiert.
    Im Meisenkasten 1 ist seit November 2010 die Infrarotkamera installiert und läuft seit diesem Tag ununterbrochen. Der Kasten wurde seit diesem Zeitpunkt überwacht, es war nicht mal ein " Schlafgast " anwesend.
    Also heißt es weiter auf den Frühling warte. Fällt schwer bei derzeitig - 6 ° C und leichtem Schneefall.
    Gruß Klaus !

    Files

    Edited once, last by *djpatrick*: Wurde zusammengefügt, da es schon ein Thema dazu gibt, sonst Verwirrung. ().

  • Am Wochenende Samstag und in der Nacht von Sonntag auf Montag sind hier nördlich von Kassel jede Menge Kraniche geflogen - ich schreib das auch immer auf - dieses Jahr ein Woche früher wie 2010 - ansonsten sind aber die Wintervögel noch da - Dompfaffe usw., letzte Woche als es wärmer war flogen die ersten Bienen und Marienkäfer - im Moment hat sich alles wieder verkrochen bei Nachttemperaturen von -11.5 Grad


    Gruss Kurt

  • Stare sind als Zugvögel anscheinend auch richtig wetterfest. Heute morgen kamen einige bei - 10 ° C an und haben so gut wie alle Nistkästen auf Tauglichkeit untersucht.Sie blieben auch längere Zeit auf den Spitzen der Bäume in der Sonne sitzen. Nach wie vor liegt ihr Handeln gegenüber 2010 10 bis 12 Tage später. Bis zum Eierlegen ( Beginn etwa am 10. April ) und zur Aufnahme des Brutgeschäftes ( etwa Mitte April ) haben sie aber noch Zeit, um den Rückstand wieder aufzuholen. Gruß Klaus !

  • Hey Klaus!


    Ich möchte bei mir auch einige Nistkästen aufhängen. Für welche Vogelart muß ich dabei denn was beachten?


    LG
    Steffen

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Um alles richtig zu machen musst Du Dich im Internet mal schlau machen.Deshalb an dieser Stelle nur paar Hinweise zu Stare,Meisen und Sperlinge.
    Jede unserer gängigen Vogelarten haben unterschiedliche Bedingungen.Über Art und Grösse der Nistgelegenheiten gibt es Bauanleitungen.Grundsätzlich gilt, Stare sind freundlich zueinander,d.h. man kann mehrere Kästen nebeneinander oder übereinander anbringen.Einflug- Lochdurchmesser 45 bis 50 mm. In leer gebliebene Nistkästen ziehen auch gern Sperlinge ein.Dann nisten sie wenigstens nicht in den Dachrinnen der Häuser. Die Höhen für das Anbringen der Kästen sollte 2 bis 3 m ( Meisen ) und 4 bis 5m ( Stare ) bei möglichst freien Anflug nicht überschreiten. Katzenschutz beachten! Reinigungsmöglichkeiten für die Kästen einbauen.
    Meisen mögen im Umkreis von 15 m um ihren Nistkasten keine anderen Meisen.Einfluglochdurchmesser 28 bis 32 mm.
    Richtung der Kästen = S bis SO. Nistkästen sind im Herbst anzubringen,manchmal schlafen die Vögel im Winter im Kasten.
    Im März/ April beginnen die Vögel mit dem Nestbau. Sie brauchen dann Ruhe für das Brutgeschäft und für die Aufzucht der Jungen.( evt. 2 Bruten )
    Soweit einige grundsätzliche Hinweise. Gruß Klaus ! :)

  • Danke! Das Hilft schonmal!


    LG
    Steffen

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Hab eine schöne Seite gefunden die Bauanleitungen enthält!


    HIER

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Auch hier in Leipzig hatte ich heute die ersten zwei Stare am Futterhäuschen gesehen, hungrig aber kräftig :)
    der Frühling kommt dann wohl jetzt :) und ich bin schon wieder auf Opa-Blitz- Geschichten gespannt :rolleyes:

    Gruß aus Leipzig
    von LE-Wetter:)


    WS888, Blitzortung, Radioaktivität, Webcam

  • Klaus! Hast eine PN!

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Nö. Kam leider nichts an.

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Irgendwie nicht, aber ich hab es als Mail bekommen.


    @Patrick, Stimmt da was nicht? Klaus hat mir 2 Mal eine PN geschickt und ich hab sie auf dem Board nicht bekommen. Nur die 2. Als E-Mail!

    LG
    Steffen
    Wetterstation Altmersleben


    Messungen und Technik:
    Davis VP2 Plus mit 24h Belüftung, Bodenmessfeld, TOA Blitzortung; Erschütterungssensor; Radioaktivitätsmessung

  • Hat jemand Ahnung über das Balzverhalten von Eichelhähern ?
    Heute morgen saßen beim Nachbar auf einem Nussbaum 6 Eichelhäher. Sie blieben auch bei meiner Annäherung sitzen, was sehr ungewöhnlich für Eichelhäher ist.
    3 gaben gurrende Geräusche bei Aufstellung eines Häubchens auf dem Kopf ab. Ausserdem bliesen sie sich auch im Ganzen auf. 3 waren etwas kleiner, taten garnichts und wurden von den anderen sanft bedrängt.
    Kein Vogel hat häherähnliche Laute abgegeben.Für Seidenschwänze fehlte mir die gelbe Schwanzspitze.Mit dem Fernglas konnte ich auch die bläulichen Federn an den Flügeln sehen.
    Irgendwo habe ich mal über Eichelhäher gelesen, dass sie sich manchmal zu größeren Gruppen zusammen finden. Was sie dort treiben ist unbekannt.
    Gruß Klaus ! :)