Abends nochmal / öfters etwas stärkere Gewitter / Nord-,Nordostbrandenburg 29/7/19,4/8-10.8.19.9(1800-200)

  • Am Montagabend, 29.7.19 sind Gewitter mit heftigen Starkregen 15/25-35 Liter o. auch nahe 40 Liter möglich Lokal eng begrenzt, da sich einige Gewitter langsam verlagern o. kaum wandern o. abgeschwächt o. neue sich darin bilden u. weiter erneut auslösen durch nachfolgende. Böen von 50-70 km/h (6-8Bft bis 80) möglich.


    Es treten noch relativ starke Gewitter im Norden Brandenburg auf heute Abend.


    25538545-14BC-4572-9F2A-338D93B5AAC2.jpeg


    Sonst anregen, verstärkt noch über den gesamten Nordwesren Brandenburg am Abend von 18-20 / 21 Uhr am 29/7/19. Hagel ist auch möglich mit 1,5/2 cm zum Abend nochmals in besonders starken Gewitterkernen im Norden-Nordosten-Osten Brandenburgs.



    Von 7/8.8.19-10/8/19 Mit einer Kaltfront von Nordwesten Deutschlands kommt es heute erneut zu Schauern o. Gewittern, teils schauerartig verstärkter Regen im Süden Deutschlands zum Abend hin möglich.F3327E4D-02AF-423C-B0F4-66DF427B76AE.jpeg
    4629727500602962
    Gefahr von schweren Gewittern im Süden Deutschlands u. den Alpenraum u. über dem Zentralmittelmeer am Dienstag, 6.8.19 u. Mittwoch, 7.8.19.

    Am Mittwoch, 7.8.19 dann verbreitet Schauer u. Gewitter ab dem Mittag, ab Nachmittag u. Abend über dem gesamten östlichen Teil u. südlichen Teil Deutschlands nach Nordosten, teils
    stärkere Schauer ... Wind-/Sturmböen. Über Mitte u. später im Osten hin schauerartig verstärkt mit 20 - 30 Litern in kurzer Zeit o. 1 Std. möglich.
    Sonst auch im Süden teils Unwetter durch Starkregen mit schauerartiger Tendenz auf 30 - 40 Liter ... Ab 12 - 21 Uhr im Osten--Nordosten-Süden Gefahr von
    einzelnen unwetterartigen Entwicklungen, vor allem auf der Ostseite einer Kaltfront-Höhentrog zu schwül-warmen Luft von +28 Grad zum Nachmittag-Abend vor allem (Ost SA/Brandenburg/Berlin/
    Meckl. Sachsen/Thüringen/Bayern/Tschechien). Gegen 18 - 21 Uhr meist am Bayrischen Wald im Südosten u.




    Wetter am/f. Deut. Mitteleuropa/26/27.9.19//


    Wetterentwicklung in Mitteleuropa


    575F55CE-51CA-450E-AC2A-F0DC95AAA19A.pngF345A4FF-9E9D-4B14-9565-AD96CB4BC0A4.png94CF9346-6615-4C72-82D2-9DD12DC134D1.jpeg


    </strong><ins datetime="2019-09-25T18:05:32+02:00">

    Die bereits schwächeren Wolken-Fronten-Verläufe des anderes Tiefs was sich bei Großbritannien/der Nordsee u.

    östlich von Frankreich schon über der Mitte bis in den Nordwesten Deutschland befindet bringt im Verlauf einen schwächeren Wetterumschlag von warmen Wetter zu

    kühleren Herbst-Septemberwetter, damit war zuvor auch ein ex-hurrikan/dann Tropensturm Dorian verbunden der sich mittlerweile aufgelöst hat u. seine Reste

    nur noch in diesem Strukturen dieser Wolkenfäden/Bänder u. umgewandelter Luftmassen liegen die aus Mittel-,Nordeuropa langsam abgedrängt werden u. in der

    Umwandelung sind. Zuvor waren diese mit einige kleinere o. leicht größere Gewittercluster nahe Südspanien/Südfrankreich u.

    dem Nordwestafrika/Tunis/Zentral-,Westmittelitalien/Westmittelmeer am 18.9.19 - 22.9.19 verbunden. Reste davon können nochmals Regenschauer o. kleinere Gruppen von lokalen Gewittern bringen für den

    Südwesten u. Süden Deutschlands o. nahe der Alpen am Montag, 23.9.19 u. Dienstag, 24.9.19.


    Eine weitere Störung von den Nordteil der USA/Kanada verlagert sich in Umwandlung aus vergangenen Gewittern vom Freitag, 20.9.19 bis Sonntag, 21.9.19 Richtung Nordatlantik u. südlich von Grönland

    u. soll das Tief über dem Nordatlantik weiter stabilisieren u. ein neues Tiefdrucksystem bildet sich heraus ab dem Dienstag, 24.9.19 was dann bis 28.9.19 bestimmend für Irland/Großbritannien u. Frankreich bis Deutschland sein dürfte.

    Ex-Dorian hat bereits Europa erreicht, (die zweite erreicht am Montag,23.9.19 bereits Frankreich mit seinen Ausläufern u bringt Regen o. auch Gewitter zum Mittag-Nachmittag des Montags, 23.9.19/

    bis Dienstag, 24.9.19 liegt der Schwerpunkt dann über Deutschland mit einigen Regenschauern-Starkregen o. auch ein kräftiges Gewitter) allerdings ohne große Auswirkungen. Ein weiterer Tropensturm wird Europa erreichen, wahrscheinlich Irland o.

    Spanien an seinen Küstengebieten bis zum Donnerstag, 27.9.19 mit Regen/Gewitter/Wind u. warmer gealterter tropischer Warmluft. Bis zum 7. Okt. 2019 soll es nochmals wärmer werden u. es können bei +23 bis +26 Grad dabei sein. Vom 23.9.19 - 30.9.19 bleibt es derzeit kühler u. leicht wechselhafter als am vergangenen Wochenende vom

    21.9.19-22.9.19 zurzeit bei es +22 bis +25 Grad waren im Süden-Osten Deutschlands. Am 23.9.19 liegen die Temperaturen noch bei +23 bis +25 Grad vereinzelt u. werden ab 24.9.19 - 30.9.19 nahe

    +12/+16 o. selten +20 Grad verharren in Deut. Teile ganz Mitteleuropas wird es deutlich kühler u. wechselhaft erneut. Erst in der ersten Hälfte des Okt. 2019 wieder wärmer, dann bei +15 bis +22 Grad in Mitteleuropa.

    Rest warm kann es in Spanien/Frankreich/Südeuropa mit den Alpen u. Süddeut. nochmal sein bei +25 bis +28 Grad. Niederschlagsmengen liegen bei 5 / 10 mm im Norden u. 40 mm Mitte-Süden Deut. vom 24.9.19 - 30.9.19.



    Erstellt: Marco

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Abends nochmal / öfters etwas stärkere Gewitter / Nord-,Nordostbrandenburg 29/7/19 (1800-200)” to “Abends nochmal / öfters etwas stärkere Gewitter / Nord-,Nordostbrandenburg 29/7/19,4/8-10.8.19.9(1800-200)”.