CO2 gebannt?

  • Da könnte man jetzt stundenlang Kommentare im Heise Forum lesen. Zum Glück habe ich keine Zeit :P

    Mir fällt dazu spontan ein: ein Song von Falco (hat was mit Koks und Kohle zu tun)

    und natürlich die Vorstellung, wie ich abends die Kohle verheize, damit die Bude schön warm wird und ich dann tagsüber mit Solarstrom aus dem CO2 wieder Kohle mache.

    Irgendwann erfindet bestimmt einer ein Perpetuum mobile 8)

  • Immerhin ein besserer Ansatz,als das Zeug unter meinem Hintern in den Boden zu pumpen ! Die Diskussion ist hier in SH wieder in Schwung gekommen,leider.

    Wenn man das Gas fest werden lassen kann,wäre ich bereit zu akzeptieren,das Zeug wie den Atommüll in alte Schächte zu stopfen,Hautsache,das Zeug kommt nicht wieder von allein hoch.

    Wenn man es noch weiter brauchen kann, um so besser !


    Aber das sind ja bisher nur Ideen.

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Man bekommt nicht immer die Art von Diskussion,die man eigentlich wollte. ;)

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Je mehr man von einer Diskussion erwartet, desto wahrscheinlicher wird man enttäuscht.

    Text, Überschrift, Bild...Völlig egal wenn jemand (ich 8) ) dabei seltsame Gedanken im Kopf hat und das dann hinschreibt. Das geht sowohl mit Bild als auch mit Welt oder Focus oder Spiegel. Hintergrundwissen kann man ja auch ignorieren.


    Es gibt übrigens schon lange etwas, was aus CO2 mit Hilfe der Sonne feste Kohlenstoffverbindungen macht: nennt sich Pflanze ;) Wenn man aber Laub und Gehölz unordentlich und lästig findet bleibt wohl nur der Chemiebaukasten :(

  • Offtopic: Knolau,auch wenn man wirre Gedanken hat,wie du sagst,die Diskussion lebt von Meinungen verschiedenster Art,sonst wäre es ja keine. :)Offtopic Ende


    Klar sind die Pflanzen die besten CO2 Verarbeiter,aber wir müssen halt einen Kompromiss finden,weil wir zuviele Leute auf Erden sind.Wir haben weder die Fläche,um soviel Pflanzen anzubauen,die für uns die Luft reinigen können,noch für uns selbst.


    Es sollte viel mehr Geld in solche Sachen wie die Umwandlung von Gas in einen festen Zustand reingesteckt werden,aber da haben zuviele Leute etwas dagegen.X(

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Naja, Tommy, das mit den Pflanzen sehe ich anders. Es ist massenhaft Fläche da, wo noch Pflanzen wachsen könnten. Aber statt wachsen zu lassen wird massenhaft grün vernichtet. Alles muss der Mensch "aufräumen" :) .

    Da liegen viele Flächen wochenlang ohne Pflanzen brach (zum Glück gibt´s ja Glyphosat). Viele Randstreifen der Felder wurden hier abgeholzt. Das sind alles Kleinigkeiten. Genau wie jeder Mensch einen kleinen Teil zu allem beiträgt - ob nun positiv oder negativ.

    Könnte man endlos weiter diskutieren. Ich bin nicht für technische Lösungen, bei denen viel Geld investiert wird, um CO2 zu binden. Das finde ich absurd. Vielmehr sollte man das Zeug gar nicht erst in Massen produzieren. Um das zu realisieren sollte man das Geld ausgeben. Sommerwärme speichern und im Winter damit heizen z.B.

  • Im Jahr 2100 gibt es keine Menschen mehr, machen sich selbst kaputt.

    Sei mir nicht böse:

    DAS geht schneller, wenn ich mir aktuelle diverse "Präsidenten der Großmächte" anschaue...


    FRÜHER, als ich noch jung war, dachte ich: WO ist das Problem....

    HEUTE, nun alt, denke ich: WIR sind DAS Problem...


    Vielleicht liegt es auch nur an meiner "Altersdemenz"

  • Gerade im TV gesehen:

    Auf den Philippinen hat man einen Schnabelwal (nicht wirklich groß) , der tot angetieben wurde, seziert ....


    40 KG Plastikmüll hat man aus dem Kadaver herausgeholt....


    In den Zusammenhang kam die Aussage: 150 bis 200 MILLIONEN Tonnen davon treibt in den Weltmeeren...

    Pro Jahr 15 Millionen Tonnen kommen dazu....

  • Gerade noch einen interessanten Beitrag dazu gefunden:

    https://biogartenversand.de/de…den-als-co2-speicher/info


    Sicher ist in den Tropen mit Pflanzen mehr CO2 Bindung möglich. Man sollte aber unsere Möglichkeiten nicht außen vor lassen, wo wir doch erheblich zum CO2 Anstieg beitragen.


    Und auch wenn die Welt (die Menschheit) eh zugrunde geht: Ich mache meinen Garten so grün wie möglich. Also so viele Pflanzen wie möglich, Blüten von März bis November. Dazu Totholzhaufen als Unterschlupf. Die speichern auch CO2 und geben das langsam frei.