Bau einer QFH-Antenne für den Satellitenempfang

  • Ich möchte mir eine QFH-Antenne für den Satellitenempfang der NOAA-Satelliten mittels R2FX-Empfänger basteln.
    Grundlage dazu soll die Bauanleitung auf der Seite werden.
    Dazu möchte ich hier mal einen Thread aufmachen, vielleicht hilft es ja somit eventuellen Nachnutzern.


    Ich habe also erst mal meine Eingaben in der Tabelle getätigt:


    Als Leiterdurchmesser (Externer Durchmesser des Rohres- oder Koaxkabels) habe ich 8 mm eingegeben.
    Als Durchmesser/Höhe Verhältnis habe ich 0,38 eingegeben (etwas bessere Horizontdeckung).
    Was dann als Zahlen kommen kann ich im Moment noch nicht richtig beurteilen.



    Wichtig wird (für mich erst mal) die Eingabe der folgenden Zahlen um ein PDF generieren zu können.
    Ist das vertikale Unterstützungsrohr nun mein verwendetes KG-Rohr (40 mm Durchmesser) ?
    Was nehme ich am besten als horizontales Unterstützungsrohr (hier mal 10 mm) ?



    Es entsteht somit die Bohrschablone.



    Das Problem hier nun, die Schablone passt im Durchmesser nicht auf das KG-Rohr.



    Wer kann Tipps und/oder Hinweise bis hierher geben ?
    Was interpretiere ich falsch ?

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Walter, woher weißt du was ich alles unter meinen Favoriten abgelegt habe ? :D


    Ein Problem ist gelöst. Meine erzeugten PDF passen jetzt auf das KG-Rohr.
    Für alle eventuellen Nachnutzer: Druckereinstellung auf "Randlos", dann passt es.


    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Neue Frage: Wie wird die QFH elektrisch verbunden ?
    Da blicke ich auch noch nicht richtig durch (siehe rote Anschlusspunkte).
    Was hat es eigentlich mit dem "Balun" auf sich ?


    Oha, wird ein Thread für QFH-Insider ... :D


    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Hi Dirk,
    im letzten Link von Walter, drittes Bild von unten rechts. Da ist ne feine Zeichnung wie
    das Kabel verbunden wird.
    Braid ist der Schirm und Conductor die Seele vom Koax- Kabel.


    Für die Unterstützungsrohre schau mal bei nem Installateur vorbei und frag nach PVC-C.
    Die haben meist noch Reste da, für wenig bis kostenlos. ;)
    Kannst natürlich auch anderes Verwenden was stabil genug ist, bei
    mir lags halt noch in der Garage.


    Balun: Link , links im Menü: Was ist ein Balun?

  • Die sind auch Verbunden. Bei mir hats funktioniert.
    Ich hab damals auch nichts weiter berechnet, habs einfach nur nachgebaut.

  • Ich baue gerade eine QFH mittels Alu-Stäbe.
    Das Biegen ist ja eine Quälerei ... :rolleyes:
    Aber die große Umdrehung habe ich fertig, morgen geht es an die kleine.
    Bei der Biegerei weiß ich aber noch nicht ob es später mal Bilder dazu gibt. :D


    Auf dieser kleinen Platine sollen dann die Rohre drauf.

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Heute werde ich meine Antenne fertig bauen.
    Elektrisch ist es ja (für Gleichspannung) ein Kurzschluss.
    Ich komme (leider, wieso eigentlich leider :D ) aus der Niederfrequenz-Elektrik, da bin ich bei so etwas immer skeptisch. :D
    Aber für HF ist es dann ja wohl doch in Ordnung.
    Mache ich nun die 4 Wicklungen mittels RG58 (Balun) mit dran ?
    Wie lang darf das Kabel (RG58 wird verwendet) bis zum Empfänger eigentlich sein ?
    Im Moment habe ich so ca. 15 - 20 Meter dran.

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Ich bin jetzt erst mal ratlos und habe keine Idee wie ich weiter machen könnte. ?(
    Standortveränderung auf den Boden ?
    Was muss ich eigentlich hören: Ruhe im Äther wenn nichts los ist ? Bei mir rauscht es fast nur.
    An einer bestimmten Stelle und schräg gehalten geht ein wenig ...
    Mein 3. Versuch mit der 3. Antenne brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.
    Es ist wie bisher, bei NOAA 15 geht noch ein wenig (kein Bild), alles anderen Kanäle nur noch Rauschen.
    Das empfangene Signal ist auch weiterhin nach "Record" bei WXtoImg weg.
    So schnell schmeiße ich die Flinte schon nicht ins Korn, im Moment allerdings ratlos ...


    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • So, NOAA 15 ist gerade durch.
    Ich bin erst mal vorsichtig Happy. :D :) :D
    Ich hatte vorher noch einmal probiert und letztendlich meinen WLAN-Router außer Betrieb genommen.
    Sofort war das Rauschen weg und ich hatte (meiner Meinung nach) sauberen Empfang.
    Nach Außerbetriebnahme der TOA-Blitzortung war auch das sekündliche Klacken weg ...


    Die aufgezeichneten Bilder (ging sogar im Automatikmodus) geben zwar absolut nichts her,
    aber mit dem Programm habe ich mich noch nicht weiter beschäftigt.
    Da werde ich wohl zum weiteren testen doch auf meinen Dachboden ausweichen müssen, elende Kletterei. :rolleyes:

    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....

  • Ich habe mal mit meiner Sounddatei von vorhin gespielt.
    Es wird langsam kann ich da sagen. :D :D :D
    Hier mal als MP3 (2:00 Min mit 360 kB) ein Ausschnitt davon und die ersten Bilder.
    Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Hinweise dazu geben.
    Jetzt kann ich mich langsam in die Software einarbeiten.
    @Patrick, mein 2. Versuch eben war im Zimmer, kam auch recht gut an (meine ich). ;)



    Grüße aus dem Süden von Dessau (Stadt Dessau-Roßlau)
    Dirk


    ..... nicht "meckern und motzen", sondern "machen und klotzen" .....