Normal Herbstwettergeschehen (kaum spektakuläres Wetter) ruhig u. windig u. noch weiterhin mild (mit Ausnahme der Südföhn der Alpen u. sehr warmer Luft zufolge daraus im Land unten deutschlandweit) 4/6/8.-14.10.20 Deut. Mittel.-

  • Wetter der nächten Tage/Deut. Meist Normal Herbstwettergeschehen (kaum spektakuläres Wetter) ruhig u. windig u. noch weiterhin mild bis zum ncähsten Wochenende zum 9.10.20)

    Weiterhin dominiert ein Tiefdrucktrog langwellig mit eingelagerte Wellen (die sich an den Frontausläufern immer noch erneut formieren u. über den Westen
    u. Süden Deutschlands u. die Alpen meist vorbei an Bayern-Thüringen u. SA u. der Elbe zu Brandenburg-Berlin u. Meckl. driften. Der Wind kommt meist um Süd bis Südwest zwischen einem Trog im Westen u. Hoch im Osten. Etwas kühlere Luft erreicht derzeit Nordfrankreich / u. die Ostsee deut. poln. / einige weitere Hochkeil des Azorenhochs
    beeinflussen im Verlauf mit erneuter Warmluftzufuhr dann den Alpenraum u. Deut bis Osteuropa.


    Das noch bestimmtende Hoch liegt derzeit weiterhin im Okt. 2020
    nahe Nordosteuropa u. ein warmer WELLENBERG reicht bis weit auf den Osten Finnlands über Weißrussland... hier strömt recht warme Luft nordwärts (teils sind unter dem
    welligen tiefen Druck der in der Höhe vom Atlantik der Bitisch Inseln auch über einem Großteil Mitteleuropa sich verbreitet einige Regenschauer u. auch Gewitter an der Grenze des Hochs im Osten zu Russland möglich (vorRussland durch eine Südströmung am Westrand des Hochs)


    696C4D5D-6642-4CAD-A074-C70540D3D68D.jpeg


    Windig mit Windböen(teils Sturmböen) - Donnerstagabend, 1.10.20 an der Nordsee Böen bis 7 Bft aus Südost draußen auf der Nordsee ... an der Küste entlang der angrenzenden Inseln. In der Nacht abnehmender Wind, dann zum Freitag, 2.10.20 - in exponierten Alpengipfeln weiter Sturmböen (8 bis 9 Bft um Süd mit 78 - 98 km/h



    Sonntag in der Nacht u. am Morgen noch bewölkt u. vereinzelt Regen in den östlichen Landesteilen nach Sachsen u. Im Nordosten hin zu Brandenburg Berlin. Sonst sonniger u. einige Wolkenfelder, teils Quellwolken. Windböen erneut möglich am Nachmittag hin bei 7 Bft mit 65 km/h. aus Süd Südwest (später mehr mäßiger Wind 4 Bft 35-45 ) im Westen allerdings weiterhin noch stürmisch u. In den Alpen rauf rüber durch Föhn erneut Sturmböen. Nicht mehr so wie am Samstag, 3/10/20 zu zu stark wie mit einigen orkanartigen südlichen Böen u. herabmisch mit sonnigen Wetter im Südostlichen bis nach Osten warmer trockene warmer Luft die aber meist nur Schichtartige cirrusschicht altocumulus mit c. Spissatus enthält. Dieser effektive ist auch in Tschechien u. teils Südost/Ost Europa mit Polen wo nach fast klaren Tagesverlauf einige frontalseitige Tiefs an den Fronten im Westen sich an der Kette der Mittelgebirge Deut. auf der weniger ausgeprägten Seite des Föhns einige maxima des Höhenwind auf der Hochdruckseite deutlich stabile Schichtung bis in die höheren Lagen der Alpen u. Mittelgebirge Mitte eine dynamische Prozesse entlang der Windverläufe ein Absinken u. Erwärmung absteigend Auftritt in einem hochrechnen hochwellenber der ostwärts langs etwas sich verschiebt. Nach dem 5/10/20 bleiben weitere Föhneffekte bestehen. Allerdings gehen die Temperaturen allmählich etwas zurück weiter nach der warme. Spitize vom Wochenende 3/4.10.2020...


    Heute nochmals 14 bis 21 Grad (im Osten hin o. nach Südosten).


    BAEBC55A-7DD0-4089-A977-A03BB72C8BD1.png


    Die Regenneigung nimmt aber langsam weiter ab, ebenso dominiert die Blocklage über Osteuropa u. dem Atlantik weiter u. Hochkeile kommen über

    Südwesteuropa bis über den Alpenraum zu uns nach Deut. bis nach Tschechien erneut voran. Mit dem Regen wird es immer etwas kühler sein, als in den warmen
    u. meist sonnigen föhnigen Regionen Süddeutschland u. den Alpen auf der Ostseite) bis weit über den Osten-Nordosten Deut. strömt diese ausgetrocknete u. sehr warme Luft aus Südost Süd bis Skand hoch in unteren Lagen der Mittelgebirge u. im Flachland.


    Zuvor haben Unwetter nahe der Schweiz im Westen - Frankreich etwas südich u. Norditalien für Überflutungen u. Schäden gesorgt über dem Samstag, 3.10.20. Grund sind die starke Strömung aus einige Hebungsmaxima an einigen Wellen in der Strömung im Höhentrog über Westeuropa u.

    starke Gebiete des Höhenwinds der sich bogenförmig u. auch wellig um den Trog zieht u. Staulagen an den Berglagen bis an den Kamm nördlich der Alpen u. sehr warme feuchte labile geschichtete Mittelmeerluft die durch einem Sturmtief was von der Biskaya über Frankreich it einem weiteren Wellenteil entlang des Jet´s an seinem einen Ende warme Luft deutlich hebt durch die Berge u. kalte Luft im Bereich des kalten isolierten Teils des Sturmtiefs u. rückseitig kalte Luft in untere Schichten einführt u. die warme Luft zu Labilisierung bringt u. Bildung von starken Niederschlägen die zu starken Gewittern u. Sturmböen u. Richtung Alpen mehr zum Aufgleiten als längeren Stauregen füh


    Weiterwisse-6/10/20 erfüllt-eingefügt-

    am 4.10.20-21.28-Wetterjahr - Monat Okt. 2020 (Inhalt... 2019...) Starker ,,Lorenzo" Hurrikan ,,Lorenzo" zog am 2. Oktober 2019 knapp an den westlichen Inseln der Azoren vorbei. Vor allem auf den Floren gab es riesige Wellen, Orkanböen und heftige Regenfälle. Unter anderem wurden der Hafen der Gemeinde Laes das Flores weitgehend zerstört. Im Vorfeld des Hurrikans hatte man noch größere Auswirkungen befürchtet, denn ,,Lorenzo" war extrem: Seit Beginn der Aufzeichnungen erreichte noch kein Hurrikan so weit im Norden und Osten des Atlantiks Stärke 5 udn noch nie wurde an dieser Stelle des Atlantiks ein Hurrikan-Durchmesser von 400 km beobachtet.
    Typische Wetterlagen im Oktober 2020/Süd,Südwest: Im Westen und Norden teilweise bewölkt mit etwas Regen, nach Osten hin Wechsel zwischen Sonne und Wolkenfeldern.
    Sehr mild bei 17 bis 23°C - Ersten Monatsdrittel örtlich noch wärmer, in der zweiten Monatshälfte etwas kühler. Am Alpenrand udn im Südwesten bis über 25°C.

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Normal Herbstwettergeschehen (kaum spektakuläres Wetter) ruhig u. windig u. noch weiterhin mild 4/6.10.20 Deut. Mittel.-” to “Normal Herbstwettergeschehen (kaum spektakuläres Wetter) ruhig u. windig u. noch weiterhin mild (mit Ausnahme der Südföhn der Alpen u. sehr warmer Luft zufolge daraus im Land unten deutschlandweit) 4/6/8.-14.10.20 Deut. Mittel.-”.