Nowcasting-Kürzest-Lage/Brandenburg-Berlin, Von 19.5./20./23.5..19Umgebung für Teile aus Deutschland beobachtet/zum Abend 16:45 - 21 Uhr (Now: MARCO)

  • Nowcasting-Kürzest-Lage/Brandenburg-Berlin, Von 19.5.19 (teils bis 20.5.19) um 16:45/17:00 - 18:05-18:30/ Im Breich von Luckenwalde,Ziesar bis Friesack (Westbrandenburg bis Nordwest), nordöstlich von Lübben(Spreewald bis Südost Storkow (Mark) u. nahe

    von Märkische Heide bis westlich von Beeskow lokal begrenzte Gewitter. Davon ein kleiner zweiteiliger Nebenast als Regenschauer in zwei Zellen bei Fürstenwalde ohne Gewitter. Von Beelitz/Potsdam u. teils im Südwestzentrum von Berlin / Teltow u. auch Falkensee nach Westen von Berlin einzelne Regenschauer o. Gewitter lokal.


    Woanders von Meckl. zu Neubrandenburg/Sachsen- Anhalt Stendal Schauer o. Gewitter lokal. Ebenso Sachsen im Osten Hoyerswerda u. Bautzen Gewitter o. Schauer lokal. Sonst heute Abend noch ganz vereinzelt lokal, nicht überall in jedem Landkreis von Meckl. Brandenburg Berlin Sachsen Sachsen - Anhalt Schauer o. Gewitter hier meist trocken o. wenig Wolken/leicht bewölkt). Richtung Polen bis Schwedt/Oder, Zielona Warschau u. südlich der polnischen Ostsee ... Gewitter bis 19:30 Uhr am 19.5.19.


    Höher ist die Gewitterneigung an der Elbe, weit von Niedersachsen/Thüringen/NRW/Hessen/RLP/BW/Bayern. Hier sind begrenzt lokal o. regional an den Verläufen der Mittelgebirge entlang o. gestaut u. eingeengt mehrzellige u. verclusterte Cumulonimben/Bewölkungsfelder u. -schichten vorliegend u. eine kräftige bis starke Gewitterentwicklung. Teils starke Gewitter (teils schwer mit Starkregen u. regional kleinräumig o. lokal an einem Landkreis o. Mittelgebirge durch Überflutung u. Hagel 2 cm u. Sturmböen denkbar) noch heute Abend von 17 Uhr bis 20 Uhr.


    Mit Beispiel von Tschechien (Ceska Budejovice/Pilsen u. am Bayrischen Wald) Landshut/Stuttgart/Frankfurt Main/Köln bis Luxemburg ... können kräftige Gewitter (leicht erhöhte u. mittlere Intensität der Unwetter dabei) möglich sein. Gewitter auch in Meppen/Emsland/ nahe der Nordseeküste (Wangerland u. auf dem Wasser zu Norderney/Norderney zuvor Gewitter vor ein paar Stunden am 19.5.19 16:35 mt Wolkenbruch u. starken Böen).


    Bei schwacher Windbewegung/Windscherung im vertikalen Teil der unteren Bereiche der Luftschicht u. vereinzelt etwas horizontaler Winde 500 - 700 hPa Druckbereich werden sich teils langsamziehende o. auch ortsfest an den Mittelgebirgen liegende Gewitter sammeln o. zusammenwachsen. Mit begrenzte Gewitterzonen aus starken Regen u. teils Windböen 65 -80 km/h um Ost - Südost. Nahe des Tiefs im Südwesten von der Mitte Deutschlands, strömt feuchtwarme Mittelmeerluft aus Südosteuropa vom Ostmittelmeer zu uns nach Deutschand und nordwest-,nord-nördlich kommt trocken kühle u. teils warme Luft drauf u. ergibt eine überlagerte - teils labile Luftmasse im Land.


    Die Hebung wird aber unter vertikaler u. aufstrebender mit Erwärmung in einem konvergierenden Windfeld bodennah am Bodentief der Konvergenz (dem Höhentief kalter Luft in der Höhe darüber zum bodennahen zugehörigen Tief u. der Konvergenz-Wind-Strömung bis 1500 m u. leicht darüber ausgelöst. Im Nordosten u. Osten Deutschlands erfolgt die Auslöse durch Einstrahlung u. erwärmter Oberfläche o. Orographisch am Gebirge des Erzgebirges u. dem Teil von Thüringen nur lokal isoliert mit kurzlebige Schauer o. Gewitter, die nach 30 Min. wieder zerfallen u. verschwinden. In Brandenburg-Berlin-Meckl. u. Sachsen sorgt die trockene nordöstliche Windströmung zu der feuchtwarmen Südost-Süd-Südwestströmung für eine überlagerte gemischte Schicht u. eine Unterdrückung ... Mit näherrücken des Gewittertiefs (Boden-/Höhentief = unten warm / oben kalt=Folge labilisierte Umlagerung/vertikaler Windscherung,Strömungfeld von West-Südwest zu Nordost-Ost Konvergenz mit Hebung=Erwärmung u. einer Divergenzzone der Strömung die sich aus Südwesten-Westen nach Brandenburg vorarbeitet ab Montag, 20.5.19 zum Nachmittag u. auch einige Gewitter etwas aufleben lässt. Unwetter sind überall auch am Sonntag, 19.5.19 (vor allem am Montag, 20.5.19 nachmittags im Nordosten u. Osten drin vereinzelt/ACHTUNG UNWETTER/Nachmittag u. Abend).


    Sonst am Abend noch vereinzelt letzte Schauer o. Gewitter in Baden - Württemberg/Richtung nordwestliches Niedersachsen zu Emsland/Hannover u. bis Kassel/Stuttgart Baden -Würtemberg. Sonst wird es teils bewölkt, teils locker bewölkt sein. Sowie teils dunstig, teils einzelne Nebelfelder. Im Norden hochnebelartig bewölkt zu Meckl. Niedersachsen auf die Küsten weit raus im Norden Deutschlands. Tiefstwerte bei +14 bis +11 Grad am Montagmorgen, 20.5.19. Bei Nebel kann die Sicht unter 150 m sein, wo dieser gerade in Erscheinung sein sollte.


    Was vor allem nach Norden von Deutschlands auftreten könnte zum Morgen. In Richtung Nordosten u. Osten sind am Dienstag, 21.5.19 u. Mittwoch, 22.5.19 weitere schauerartige Niederschläge o. Gewitter möglich zum Morgen u. besonders verstärkt ab dem Nachmittag hin. Im Südwesten-Süden u. Westen hin stellt sich eine längere u. mit Dauerregen liegende Regenlage ein von Dienstag, 21.5.19 bis 22.5.19. Zuvor sind aber Gewitter unterwegs ab Montag, 20.5.19, besonders mit stärkeren Vorkommnissen im Westen-Mitte u. gesamten Süden Deutschlands zum frühen späten Nachmittag u. Abend bis zum Morgen aktiv in feuchter - warmer u. schwüler Gewitterluft u. sollte auch hier mit Überschwemmung an kleinen Flussläufen gerechnet werden bei leicht steigender Hochwasser-Thematik.


    Es bleibt mäßig-warm u. teils auch mal sehr warm, feucht-labil mit Regenfällen u. Gewitter für die neue Woche vom Montag, 20.5.19 bis Sonntag,27.5.19, danach wird es langsam besser bis 2. Juni 2019. Aber es geht leicht wechselhaft bis leicht erhöht u. auch sonnig bis wolkig weiter.


    Erstelle kurze Wettervorhersage o. Prognose für 2 / 6 Stunden o. bis 12 Stunden, teils zusätzlich voraus analysiert für zwei Tage (21.5.19/22.5.19).


    Erstellt: Nowcaster: Marco

  • Ja Patrick. Es soll sogar südostwärts anziehen. Das wird heftig sein.


    Die Wolkenfront ist auf den weg über Sachsen u. raus aus Tschechien von 12:39 Level 1 ( mit einige starke Erscheinungen, sollte heute bes. gerechnet werden über dem Nachmittag u. am Abend Brandenburg Sachsen-Anhalt. 700-1500 J/KG u. flächiges MCS wird von Polen u. nach Nordostdeutschland erwartet zum Abend andauernd. Hagel 2 o. 3 cm, starker Regen mit Überflutungen (hier größtes Risiko 36/40 lokal...) ??


    Neue Wetternews/20.5.19: Beobachte gerade im freien draußen die Lage vor Ort u. erste schwache Regentropfen in Ostbrandenburg mit Märkisch - Oderland von 12:50 an.


    Von der Neiße-Oder-Polen werden noch weitere Gewitter erwartet in Ost/Südbrandenburg u. auch Sachsen-Anhalt u. Thüringen von Tschechien betreffen. Über Deutschland gibt es ein Regenstau mit Gefahr von Flutung an den Bergen unter der schwachen energiereiche Luftschichtung die hier festgehalten u. eingedreht wird.


    Weitere Infos können folgen die nächsten Stunden o. zum Nachmittag...


    Marco

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Nowcasting-Kürzest-Lage/Brandenburg-Berlin, Von 19.5.19 Umgebung für Teile aus Deutschland beobachtet/zum Abend 16:45 - 21 Uhr (Now: MARCO)” to “Nowcasting-Kürzest-Lage/Brandenburg-Berlin, Von 19.5./20./23.5..19Umgebung für Teile aus Deutschland beobachtet/zum Abend 16:45 - 21 Uhr (Now: MARCO)”.