Waschtrockner oder Waschmaschine und Trockner?

  • Nutzt ihr ersteres oder beide Geräte im Haushalt und auf was würdet ihr in Zukunft setzen, wenn Bedarf bestünde?


    Wir haben derzeit eine WaMa und einen Kondenstrockner. Das Wasser was hier über ist, kippen wir in die Trommel der WaMa und versuchen auch danach meist noch eine Wäsche zu starten. Somit wäre dieses Wasser schon vorgewärmt und man benötigt somit weniger Wasser und Heizleistung.


    Sind Waschtrockner vergleichbar mit einem Trockner, also gleiche Trockenleistung?

  • Moin Patrick,


    Wir haben die gleich Kombi. Sie stand vorher im Bad, jetzt im Keller. Wir konnten also die Abluft des Trockners gut zum Heizen des Bad nutzen, das hatte dann locker 25° ^^
    Ein Waschtrockner wird nicht die Leistung eines Stand-Alone Trockners erreichen, weil da ja 2 Maschinen in ein Gehäuse gequetscht werden und die Auslegung entsprechen reduziert werden muss.

  • Wir nutzen auch zwei Geräte. Wobei der Trockner nur gezielt eingesetzt wird (also nicht bei jeder Waschladung). Die Maschinen stehen im Raum, wo auch die Luftwärmepumpe fürs Warmwasser steht (somit wird die Wärme auch noch genutzt). Das Wasser benutzen wir zum Bügeln.

    Man liest sich ...
    Olivier
    _________________________________________
    boost-project: EInkaufen und Gutes dabei tun - ohne Mehrkosten.

  • Wir nutzen eine WaMa und einen Kondenstrockner. Beides in einem wurde uns abgeraten. Nicht effizient und man bindet die WamA während man trocknet. Somit schafft man nur die Hälfte an Wäsche am Tag.


    Den Kondenstrockner nutzen wir nur im Winter oder an Nassen Tagen. Meine Freundin versucht aber, immer bei schönem Wetter zu waschen um den Trockner nicht nutzen zu müssen. Auch im Winter hängt sie die Wäsche mal raus.


    Das mit dem Wasser in die Wäschetromel zu kippen ist ne Klasse Idee. Überleg schon ewig was man damit machen kann. Allerdings glaube ich, unsere Maschine punpt nochmal ab wenn sie startet. Muss ich mal beobachten.



    LG
    Steffen

  • Wir haben zwei Geräte. Also Waschmaschine und Trockner.


    Mit zwei Kindern läuft die WaMa natürlich auch sehr regelmäßig. Aber Restwasser aus anderen Geräten würde ich dort nicht rein kippen. Ich hatte ganz früher mit meinem ersten Auto die Idee das Restwasser aus dem Trockner im Auto in der Scheibenwaschanlage zu benutzen. Das ging aber in die Hose da sich in dem Wasser auch Rest von anderen Stoffen sammeln und so mit der Zeit zu flocken begonnen haben. Dann war die Scheibenwaschanlage verstopft..
    Und diese Rest will ich natürlich auch nicht in einer Waschmaschine haben.


    Der Trockner läuft bei uns dagegen nur selten. Eben wenn es zu kühl oder feucht ist damit man die Wäsche nicht aufhängen kann. Bei uns wird eigentlich alles "Luftgetrocknet"
    Unser Wintergarten eigenet sich da auch sehr gut dazu, da hier auch im Winter die Temperaturen alleine durch die Sonneneinstrahlung angenehm warm sind.

  • Andi, du kannst Auto nicht mit WaMa vergleichen. ;)


    Das Kondenswasser ist wesentlich sauberer, als wenn es mit der Wäsche zusammen kommt. Ob da Partikel von der Wäsche im Kondenswasser sind oder nicht, wird ja eh nach der ersten Spülung rausbefördert. Auf die Idee das Wasser für das Autowaschanlage zu nutzen, wäre ich nie gekommen. Das klingt ja wirklich schon abenteuerlich. :D
    ...und seit Jahren haben wir keine Probleme und alles lübbt.

  • Ich habe nur mal festgestellt, das Calgon und ähnliches Zeug für die Katz ist. Was nützt dir das, wenn die Ansaugpumpe hoch geht wo das Calgon gar nicht hinkommt. Das ist bei uns passiert.
    Ob bei den Kombimaschinen das Wasser vom Trockner auch weiter verwendet wird? Ich denke mal nicht.

  • Das Kondenswasser ist wesentlich sauberer


    Eben das dachte ich ja auch, war aber doch nicht so sauber wie vermutet..


    Auf die Idee das Wasser für das Autowaschanlage zu nutzen, wäre ich nie gekommen. Das klingt ja wirklich schon abenteuerlich.


    Naja das ist ja schon über 10 Jahre her :D Damals war halt das Kondenswasser vom Trockner übrig und bevor man es wegschüttet kann man es ja in die Scheibenwaschanlage reinfüllen. So dachte ich..
    Aber es war tatsächlich so das es dann zu flocken begann und es somit nicht den Erfolg hatte wie ursp. erhofft.


    Egal aus Fehlern lernt man und es ging ja nichts kaputt.

  • Wama und Kondenstrocker wobei der Kondenstrockner nur im Winter zum Einsatz kommt wenn kein Wäschetrockenort vorhanden ist oder mal für die Handtücher.
    Kleider werden generell so getrocknet. Hben einen großen Heizraum und im Sommer genügend Wäscheleine

  • Ich musste vor 2 Jahren kurz hintereinander den Trockner und die Waschmaschine tauschen.
    Habe mir damals einen Trockner A++ mit Wärmerückgewinnung zugelegt.
    Auch die Waschmaschine hatte damals A++.
    Zwei Geräte sind besser als eins. Wenn eins kapput geht hast du direkt zwei Geräte weg in der Reparatur

  • nachdem unsere Einbau WAMA in der Küche den geist aufgegeben hat hatten wir auch überlegt ob wir uns eine Kombi (WAMA+KT)holen,wurde uns aber abgeraten 1. zu teuer und 2.nichts halbes und nix ganzes.Wir haben dann eine WAMA (Toplader)ins Bad gestellt,weil meiner Frau das bücken langsam schwer fällt .Und den Kondenstrockner im Flur gestellt,er läuft aber nur im Winter.Im Sommer wird luftgetrocknet im Garten.
    In das Loch in der Einbau Küche habe ich Boden und Regalbrett eingebaut und zusätzlichen Stauraum geschaffen.Die Tür war ja an der WAMA dran.
    Gruß Matthias