Darstellung der Abläufe des Jetstreams und an Fronten

  • Strahlströme auf Bahnen der meist gemäßigt verlaufenden Bahnen der Nordhalbkugel werden von polaren und subtropischen Jets durchzogen. Die Tiefdruckgebiete hängen darin und werden Dynamik angetrieben. Tiefs bilden sich in etwa äquatorwärts und ziehen in Richtung der Strahlstrombahn werden nach Nordosten verlagert. Die Tiefdruckstörungen liegen dann unter den Strahlströmen und werden darunter ausgeprägt mit Folge fürs Wettergeschehen. Im Bereich der Ströme okkludieren meist diese Tiefs. Bei jungen Tiefs die hinterher rollen liegt der Strahlstromverlauf o. Jetstream nördlich von diesen. Anhand der Cirren ersieht man die Strahlströme. Bei Okklusionen sind auch Cirrus zusehen, dennoch fehlt die Erkennung der Strahlströme hierrunter. Die Cirren eines Jets erkennt man auf Satbildern als winzigen Streifen sind vor der Warmfront und hinter einer Kaltfront anzutreffen. Die Cirren sind aber südlich der Jetachse zufinden.