WD 10.37f und 100% CPU

  • Hallo zusammen,
    nach langem schreiben in english in viel suchen habe ich schon fast aufgegeben das ich jemanden mein Problem in Deutsch schildern kann. Mein englisch ist sehr schlecht.


    Nun aber zu mein Problem, ich habe WD 10.37f laufen, die Prozessorlast geht meist für ca. 10 Sekunden auf 100%.
    Könnte den fehler auch reproduzieren, wenn ich ich bei "FTP/Internet Einstellungen - Web Files Upload Times an Av/Ext" den Button Upload all now oder Test Internet update now drücke bekomme ich sofort die 100% auslastung für die 10 Sekunden.


    Wenn WD läuft das die Anzeige von WD fängt kurz an zu flackern (Refresch oder so) danach gehts dann auf die 100%. Ich gehe mal davon aus, das da irgendwan unheimlich viel Resourcen zieht.


    Auf meinem Celeron 2,6 Ghz 1 GB Ram und W2k3 Server habe das Problem macht sich aber fast nicht bemerkbar. Aber bei mein Turion64 1,6 Ghz und 2 GB Ram w2k Prof fängt da die maus schon ganz schön an zu ruckeln. Da dort noch die Blitzortung rauf soll denke ich das es nicht so gut ist. Ich frage mich warum WD da 100% Cpu will.


    Habe es mit meheren Versionen ausprobiert. Wen ich den den Button Hauptschalter Internet ausschalte dann läuft alles schön. Könnte es vieleicht am Internen FTP Client leigen ? Ich benutze zum Upload von den Daten den FTP Commando Client von Windows da ich noch bischen mehr Hochladen.


    Hoffe jemand hat eine Idee ?


    Gruß


    Chris

  • Hallo djpatrick,
    ist ja echt wahnsinn, da fragt man sich was WD da alles schreibt. Ich denke zuerst sollte man ein Pilotenschein machen und dann hat man den Druchblick :-)


    Ich habe schon ganz schön daran rumgebastelt, hast du noch ein tip wie man das noch optimieren kann.


    Chris

  • Vor einiger Zeit habe ich auf das WsWin geschimpft. Mittlerweilen habe ich mir das Programm zurechtgebogen. Ich habe ein Ausleseintervall von 2 Minuten. Dabei geht die CPU Auslastung nach eben diesen 2 Minuten, wenn die Daten auf die Platte gepappt werden, für ca 1 - 2 Sekunden auf 30 %.
    Der Rechner läuft 365/7/24 auf Vollast (nein, ich mache keine 3 L in dieses Wort) mit BOINC.
    Ähnliche läuft es auf dem anderen Rechner, der mit WD ausgestattet ist, ab.
    Als Alternative kann noch WD oder anderes Wetterprogramm in der CPU - Zugehörigkeit und Priorität beeinflußt werden. Dafür ist aber der Windowseigene Taskmanager denkbar ungeeignet, da bei jeden Neustart die eingestellten Parameter nicht mehr vorhanden sind.

  • Patrick, das würde ich so nicht sagen, das nur CPU über 2 GHz es sein sollte. Auf dem Rechner wo WD läuft ist ein Duron 800 MHz im Einsatz. Keinerlei Probleme damit. Vielleicht sollte ich noch erwähnen das ich SCSI Systeme besitze.

  • Naja wollte nich gleich ein so ein fetten Rechner für ein bischen Wetterdaten hinstellen. Aber ein 1,6 G Turion mit 2 GB sollte dem schon gerecht werden. Ist aber schon wahnsinn was so ein bischen Festplatten schreiben an Resourcen frist.
    Ich dachte erst das Problem würde an die Generierung der Garfiken liegen, gur also eine SATA II rein und es sollte etwas besser werden ?


    Chris

  • Kurze Zwischenfrage @n leprechaun:

    Wie schädlich ist es für den Rechner,wenn er ständig unter Vollast läuft?
    Wenn ich Seti zuschalte,steht mein Rechner immer unter Vollast und der CPU-Kühler springt an.Ich will mir nicht noch einmal ein Motherboard durch zuviel Hitze killen.

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Hallo Chris und herzlich willkommen hier!
    Also das mit der 100% Auslastung vom CPU kannst du mit dem Taskmanager unterbinden, und zwar hast du wahrscheinlich WD zweimal angeklickt! Schau mal bei dem Taskmanager unter Prozesse und dann suchst du WeatherD.exe. Sehr wahrscheinlich ist dort 99% oder 100% bei CPU angezeigt.Dann mußt du auf Prozess beenden klicken und schon geht es eigendlich wieder.Ich hab das Problem wie gesagt, wenn ich ausversehen WD 2mal aufgemacht habe.

  • Genau, nicht nur das er ständig volle Power hat, es kostet auch Strom. Nein ich bin nicht CO2 geschädigt, es geht mir nur um mein Geldbeutel. Selbst mein Backup von 20 GB Daten macht keine 100% incl. Prüfung.


    Kann man mit einer einzelnen CPU auch sagen wieviel Prozent die Anwendung abziehen darf ?


    Auf meinem jetzigen PC habe ich ein Hardware Raid, welcher die ganze Arbeit abnimmt.


    Mein jetziges System :


    Celeron 2,5 Ghz
    1 GB Ram
    W2k3 Server
    Promis aktiver Raid Kontroller 64 MB mit Raid 1 auf zwei Platten


    auf dem Server läuft noch alles was man braucht Faxe, Mailserver, Fileserver usw. und der hat eine max. CPU Auslasstung von ca. 15% bis WD wieder die Bildchen erstellt.


    Chris

  • Quote

    Original von Pershing
    Kurze Zwischenfrage @n leprechaun:

    Wie schädlich ist es für den Rechner,wenn er ständig unter Vollast läuft?
    Wenn ich Seti zuschalte,steht mein Rechner immer unter Vollast und der CPU-Kühler springt an.Ich will mir nicht noch einmal ein Motherboard durch zuviel Hitze killen.


    Schädlich, nicht das ich wüßte. Mein jetziges Board samt CPU läuft seit ca 4 Jahren ununterbrochen durch Boinc auf 100% Last.
    Natürlich solltest du, gerade wenn der Rechner im Dachgeschoß steht, auf ordentliche Kühlung achten. Mit einer Luftkühlung kommst schon mal schnell an die Grenzen, besonders wenn der Durchsatz innerhalb des PC nicht optimal ist.
    Ich habe Wasserkühlung und bleibe selbst bei 30° Grad im Zimmer knapp drüber mit der CPU-Temp.


  • Aber sicher. Google nach "Threadmaster" oder lade es dir hier
    direkt herunter. Dieses Programm ist speziell für Boinc User gemacht, die die CPU-Leistung drosseln wollen, aus welchen Grund auch immer und somit Strom vergeuden. Funktioniert auch mit jeden anderen beliebigen Programm.
    Support kann ich dir leider keinen bieten, da für mich das Programm nicht relevant ist. Ein wenig kompliziert in der Konfiguration.