Barometrische Korrekturen

  • Der atmosphärische Druck ändert sich mit der Lufttemperatur und der Höhe. Für die vielen Zwecke kann die Temperaturabhängigkeit vernachlässigt werden, nicht aber die Höhe. Der Druck fällt im unteren Bereich der Atmosphäre pro 8 m Aufstieg um 1 hPa ab. Die Angaben auf den Wetterkarten beziehen sich auf das mittlere Meeresniveau, eine Höhenkorrektur ist erst über 100 m Höhe erforderlich.

Share