der Teide-Weltkulturerbe

  • video del teide :



    Aktuelle Nachrichten von den Kanarischen Inseln
    Teneriffa - Teide-Nationalpark jetzt Teil des Weltkulturerbes


    Santa Cruz, 28.06.2007: Der Teide-Nationalpark auf der Kanareninsel Teneriffa ist von der UNESCO als Stätte des Weltkulturerbes anerkannt worden. Das Komitee der UNESCO beschloss auf seiner Sitzung in Christchurch in Neuseeland außerdem, die Schweizer Bergregion Jungfrau-Aletsch- Bietschhorn mit ihrem Gletschergebiet in die UNESCO Liste mit aufzunehmen. Die Region war bereits 2001 auf die Liste gesetzt worden. Das Gebiet ist der am stärksten vergletscherte Teil der Alpen. Dort befinden sich unter anderem die Gipfelkette Eiger, Mönch und Jungfrau und der Aletschgletscher. Mit der Aufnahme ins Weltkulturerbe der UNESCO profitieren auch diese Regionen von den Subventionen und Fördermitteln zur Erhaltung der Naturparks. Die Verwaltung Teneriffas rechnet mit mehreren Millionen Euros jährlich für Aufforstung und Arterhaltung rund um den höchsten Berg Spaniens.