Extreme Hitze und heftige Tornados - folgen für Deutschland

  • Tornados in Europa - die in der letzten Zeit in diesem Jahr aufgetreten sind, Extremhitze in Kanada, - sintflutartige Niederschläge in Japan. Da frägt man sich, was ist mit dem globalen Wetter auf der Erde los? Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst erklärt hier in dem Video was dann in diesem Jahr und in der Zukunft in Deutschland zu erwarten ist:


    Also auf mehr heiße Tage wird man sich in Zukunft einstellen müssen, mit über 30 °C. Auch wird man sich dann in Verbindung der heißen Tage auf heiße Nächte einstellen müssen, wobei es bedeutet, dass die Temperatur nicht unter 20 °C sinkt. Heiße Tage und Tropennächte und Tornados hat es schon immer hier gegeben, aber dies ist zuerst mal nichts ungewöhnliches. Bei dem verheerenden Tornado in Tschechin hat Herr Kachelmann eine düstere Prognose abgegeben, dass so ein Tornado wie dort aufgetreten ist, auch bei uns auch so kommen wird und es wird viele Tote geben. Nun stellt sich die Frage, ob diese These übertrieben ist? Wohl nicht. 20 bis 60 Tornados sind in Deutschland nachweisbar, davon viele Verdachtsfälle.


    Momentan kann man keine Zunahme von Tornados feststellen, aber man wird damit rechnen müssen durch den höheren Energie-Gehalt in der Atmosphäre, dann heftiger ausfallen könnten. Somit könnten dann Tornados auftreten vermutlich von F2 bis F4. Aber durch den Klimawandel gibt es keine Belege dafür, dass somit mehr Tornados dann auch entstehen werden. Aber wenn ein Tornado hier auftritt, kann das zu schwereren Zerstörungen führen. Wie in Kanada die Hitzewelle mit 50 °C werden dann weitere Hitzewellen dann öfters auftreten. Der Jetstream hat einen großen Einfluss auf bevorstehende Hitzewellen. Derzeit erwärmt sich die Arktis deutlich mehr wie der Rest der Welt, dass die Folge hat, dass der Jetstream sich abschwächt, d.h. dass sich dieser nicht mehr wie gewohnt in der Geschwindigkeit und Form um die Erde bewegt, wobei dann hier dann Hitzewellen produziert werden könnten.


    Die Hitzewelle die es in Kanada gegeben hat oder noch vorhanden ist, könnte möglicherweise auch hier in Deutschland auftreten.


    Mit welchen Wetterphänomen müssen wir uns in Deutschland in der Zukunft einstellen ?


    - man wird sich mit mehr heißen Tagen einstellen > 30 °C

    - mehr Tropennächte

    - Trockenheit (Dürre) und mehr Starkregen-Ereignisse

    - Zunahme der Intensität und Häufigkeit (Unwetter durch Orkanböen, Hagel und Starkregen)


    Kann man die Erderwärmung noch auf 1,5 °C begrenzen in der nächsten Zeit ? Ja nur wenn alle Staten auf der Erde das Pariser Abkommen umsetzen und schleunigst handeln, also den Ausstieg der Fossilien Brennstoffe umsetzt und das mit schnellen handeln. Je länger man wartet die Maßnahmen umzusetzen, wird eine noch stärkere Zunahme der Wetterextreme sich stark beschleunigen. Wenn wird das Ziel mit den 1,5 °C nicht schaffen, wird die Auswirkungen der Wetterextremen heftiger werden.


    Also keine guten Aussichten was sich in diesem Jahr noch ereignen wird. X( :cursing:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Man sollte darüber nachdenken sein Grundstück, das an einem Fluss liegt in nächster Zeit zu verkaufen, und in hörere Gebiete sich sich anzusiedeln.

    Nicht nur das, sondern auch Flächen die versiegelt sind - wird ein Problem werden. Auch kleiner Bäche oder Flüsse könnten hier zu einem weiteren Problem führen, dass ganze Keller und Straßen überflutet sind. Auch die Landwirtschaft trägt hier dazu bei. Auch viele sind nicht gegen diese Unwetter versichert, denke mal das kann sich nicht jeder leisten.


    Siehe: Wenn der Acker in Dorf wandert

  • Es sind nicht mehr Tornados in den letzten Jahren geworden, das ist völliger Unfug. Die Zahl bleibt signifikant unter 100 inkl. "Verdachtsfälle".

    Ja Tschechien ist schlimm, aber so häufig passieren Tornados mit diesem Ausmaß nicht. Wir hatten solche Tornados auch schon 1968 Pforzheim, 1979 Bad Liebenwerda . Aber Tornados der EF3 und EF4 Klasse sind nur mit einer Wahrscheinlichkeit unter 5% - letztere unter 1% - also immer schön die Kirche im Dorf lassen

    Gruß aus Leipzig
    von LE-Wetter:)


    WS888, Blitzortung, Radioaktivität, Webcam

  • Es sind nicht mehr Tornados in den letzten Jahren geworden, das ist völliger Unfug. Die Zahl bleibt signifikant unter 100 inkl. "Verdachtsfälle".

    Ja Tschechien ist schlimm, aber so häufig passieren Tornados mit diesem Ausmaß nicht. Wir hatten solche Tornados auch schon 1968 Pforzheim, 1979 Bad Liebenwerda . Aber Tornados der EF3 und EF4 Klasse sind nur mit einer Wahrscheinlichkeit unter 5% - letztere unter 1% - also immer schön die Kirche im Dorf lassen

    Da ist wohl in dem Text, der aus dem Video zusammen gefasst ist:


    Somit kein Unfug, weil die Aussage der Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst:


    Quote


    Momentan kann man keine Zunahme von Tornados feststellen, aber man wird damit rechnen müssen durch den höheren Energie-Gehalt in der Atmosphäre, dann heftiger ausfallen könnten. Somit könnten dann Tornados auftreten vermutlich von F2 bis F4. Aber durch den Klimawandel gibt es keine Belege dafür, dass somit mehr Tornados dann auch entstehen werden

  • Und genau das habe ich oben geschrieben, es gibt nicht mehr Tornados als vorher und es gibt auch keine Belege, dass es mehr werden - es könnte aber es muss nicht. Das hat Frau Bertelmann sehr klar dargestellt und widerspricht damit auch Kachelmann.

    Es hat immer schwere Tornados gegeben, auch mit beklagten Menschenleben aber es bleibt die Ausnahme. Und heute sind wir ja immer mit der Kamera sofort dabei, das lässt auch das Gefühl aufkommen, es wird mehr.

    Wie gesagt, ich spreche von den Tornados, die Hitzewellen, ERwärmung und Regen ist ein anderes Thema

    Gruß aus Leipzig
    von LE-Wetter:)


    WS888, Blitzortung, Radioaktivität, Webcam