Wetter bleibt nass bis kalt/ immer mal Schnee-Regen - Glättegefahr/ deutschlandweit/31.12.20-1-7/1-2021

  • Wetter bleibt nass bis kalt/ immer mal Schnee-Regen - Glättegefahr/


    In den Bergregionen sowieso winterlich mit relativ viel Neuschnee die Tage um Neujahr 2020 u. danach bis 10.1.2021


    Weiter liegt das selbst Tiefdrucksystem (als Tief über West-/Südwest-Europa u. nahe in Deut. leicht noch nach Skandinavien nordwärts u.
    wird vom Zentrum Halime gesteuert - neue kleine Rand-/Teiltiefs ziehen von Frankreich über den Westen Deut (das Tief Julia kommt von Nordwest-Frankreich über den Westraum der Westhälfte Deut.


    956B822E-CB39-4106-83A0-2C9D4B88E981.gif


    der franz- deut. Grenzregion). zu Eifel u. den Bergregionen
    bis zu Mitte. Dazu ein neues Tief mit Namen Kira südlich der Alpen zieht aber mehr im Südosten Europa dann bei Tschechien bis Polen die
    nächsten Tage im Januar 2021 u. sorgt für Schnee übr dem Süden-Mitte Deut. - Sachsen - Brandenburg


    Teils noch weiter polare Meeresluft auf dem Weg zu uns über der Nordsee/Großbritannien östlich entlang nach Nordfrankreich u.
    Norddeutschland - in der Mitte u. im Süden Deut. in Lagen bei 300 Meter langsam auch nach Westen von Deutschland hier kälter u.
    weiterhin leichter Frost - Sonst auch bis in Tieflagen ... frostig weiter in leichter Intensität


    6721A398-C99E-4FA4-AAC7-7BC233E924AA.jpeg

    Schau dir "28. Dezember 2020" auf YouTube an/(Wetter)/


    Quellen (von mir)


    https://youtu.be/wo8UMFZfO-E


    https://youtu.be/Ej9HD82xDWA



    Teils noch weiter polare Meeresluft auf dem Weg zu uns über der Nordsee/Großbritannien östlich entlang nach Nordfrankreich u.
    Norddeutschland - in der Mitte u. im Süden Deut. in Lagen bei 300 Meter langsam auch nach Westen von Deutschland hier kälter u.
    weiterhin leichter Frost - Sonst auch bis in Tieflagen ... frostig weiter in leichter Intensität



    Windlage-Teils stürmische Böen / Sturmböen aus Südwest (vor allem im Westen u. Südwesten in höheren Berglagen wie Weser Berglang-Brocken-Nördliche
    Mittelgebirge ab der Mitte Deut.) u. an den Küstenabschnitten entlang -
    nach Nordosten u. Osten meist schwacher Wind o. nur leicht auflebend mit 1 - 3 Bft(5 - 15 km/h um Südost Nordost)
    Im Westen u. Süden aus Nordwest-Nord bis West Südwest südlich davon.


    Auch auf den Gipfeln in den höheren Lagen zum Schwarzwald nach Südwesten am Rand westlich u. Alpen höhere Gipfel stürmische Böen zum
    Donnerstag, 31.12.20 etwas erneut auflebend. Winde um Süd/Südwest. Nach Norden zu den Küsten / u. dem Brocken bis zum Abend abnehmender Wind.
    Ebenso auch OBERHALB des Schwarzwald / Alpengipfel abnehmender Wind wieder zum Abend.



    Nach leichter Milderung-Wieder kälter u. zunehmend leichter bis mäßiger Frost ab der Mitte Deut. nach Süden runter (in den Alpen mäßig...)


    5665D9C0-1861-4D0A-BB7A-BA68B29023AD_autoscaled.bmp
    Im Osten - Südosten Deut. etwas Sonne u. teils auch wolkig bis bedeckt im Tagesverlauf (bes. späten Vormittag)
    Bei 0 Grad im Südosten Deut. / Bei +3 Grad im O. Deut.



    Weiß im Schwarzwald/kurze Zeit auch Tauwetter-Aber sonst erneut Schnee -

    Am Dienstag, 5.1.2021 zieht allmählich unter Ausweitung ein


    —neues Schneefallgebiet von Schneetief AHMET Teil 3 - bis zum

    späten Abend nach Süden u. ins südliche Brandenburg bis zu Mitte u. dabei


    —schneit es kräftig mit leichten bis mäßigen Intensitäten-Schneeglättegefahr/ Im restlichen Land dabei meist wenig Schneeregen drunter (wenig Niederschlag)


    —-In Süden Deut. ist es Trocken, teils etwas sonniger u. vor allem in den Alpen deutlich Sonne - Kalt mit minus 2 u. plus 4 Grad bleibt es

    auch am Dienstag, 5.1.2021-Gefühlte Temperatur im Frostbereich/


    Mittwoch, 6.1.2021 dann Schnee sogut wie überall erneut zu erwarten- dann liegt das Tief AHMET über Deut. An den ALpen ist es deutlich sonniger02E2E38F-6048-43E6-A9E4-E3896EFD6C19.jpeg


    —- zum Abend zu 70 Prozent wird es weiß. Dabei fallen 3 cm / 13 bis 27 Cm / Gipfellagen u. mittlere Reg. bis 40 cm (die Gesamtschneedecke liegt bei 17/25/45 cm

    vor allem im Süden Deut. u. den höheren - mittleren Lagen der Berge/Gipfel-Rekordschneemengen gibt es in den Tälern von Osttirol mit 120 bis 170 cm!!




    Von. Marco (Prognose des Wetters - Analyse)

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Wetter bleibt nass bis kalt/ immer mal Schnee-Regen - Glättegefahr/ Deutlandweit” to “Wetter bleibt nass bis kalt/ immer mal Schnee-Regen - Glättegefahr/ deutschlandweit/31.12.20-1-7/1-2021”.