Märzwinter zeigt teils noch seine kalten Ostwind, später aber im April langsam normal u.nicht mehr so kalt 18/3/20-9/4/20///Kurzfristige...

  • Europe 16. März 2020 bis 12. April 2020/

    Märzwinter in der Mitte u. kurz vor der zeiten Hälfte bis Ende März im Monatswechsel zum April 2020. Ab Sonntag dm 22.3.20 wird es

    wieder deutlich etwas kälter mit Frost in den Morgenstunden (ebenso auch gefühlte Temperaturen am Tage recht eisig. Schon meist am späteren Abend

    deutlich kälter wieder mit Frost in Bodennähe bei 2 – 5 cm über dem Boden bei klaren Nächten u. tagsüber vereinzelt auch leicht wolkig o.

    klar mit weiterhin geringen bis leichten Frost u. gefühlten Temp. deutlich kälter empfunden Ostwind in Böen aus Ost.

    Ab 22. März 2020 deutlich kälter u. Frost wieder dabei, dabei auch leicht positive Höchstwerte im eistelligen möglich, aber erst ab

    Ende März 2020 zum Monat April 2020 wieder langsam wärmer werdend. Die Tage von 18.3.20 wandert eine nur schwache u. langsam sich verlagernde Luftmassengrenze von Nord nach Süden hinunter gegen die Alpen u.

    auch wird die warme Luft südwärts verlagert, die Tiefs aus dem kalten Tief in der Höhe (Polarwirbeltief-Kaltluftwirbel) ziehen um den nach Skandinavien

    wandernden Hoch am Rand auf beiden Seiten entlang. Ab dem Wochenende, von 21.3.20 u. 22.3.20 bis 24.3.20stellt sich ein zonaler Omega an der

    Südflanke der Luftmassengrenze ein die über uns hinweg über Deutschland gegen die Alpen drüct u. nördlich von einem Hoch mit einer gegensätzlichen

    Strömung bodennah bestimmt wird aus O-NO mit polarer trockener kontinentaler abtropfender Kaltluft die teils mehr die schwächere alternde Luft aus Osteuropa o. aus der Nähe des Schwarzen Meeres ist.


    Uns erreicht hinter der schwachen Luftmassen-Kaltfront-Grenze die polare Kaltluft von NW-RUSSLAND-SIBIRIEN über den NO Skand.- NO-, OSTEUROPA in abschwächender Erscheinung,

    die Sonne erwärmt die Luft allmählich schon etwas mehr, dennoch etwas zu langsam u. zu schwach. Die etwas wärmeren Luftmassen zurzeit stammen aus anderen

    Regionen, die etwas leicht schon sich mehr erwärmen u. sich da ablösen u. zu uns ab u. an für ein paar Tage gefördert wurden vor

    Tiefdruckgebieten u. vor allem am Rand eines Hochs am Rand der atlantischen Tiefdruckdrift zu uns geführt worden. Der Warmluftberg flach etwas ab u.

    u. geht als genannter zonaler Omega nach Südeuropa zurück u. die noch vorliegende atlantische südwestliche/südliche Strömung bricht in eineundefined

    Luftmassengrenze-Tropfentiefs nach Süden u. im Norden in einem Hochdruckmuster auseinander für ein paar Tage u. bildet ein Druckmuster mit böigen Ostwind

    u. frostigen Temperaturen.

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Märzwinter zeigt teils noch seine kalten Ostwind, später aber im April langsam normal u.nicht mehr so kalt 18/3/20-4/4/20///Kurzfristige...” to “Märzwinter zeigt teils noch seine kalten Ostwind, später aber im April langsam normal u.nicht mehr so kalt 18/3/20-9/4/20///Kurzfristige...”.