Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15.-29. März 2020 (weiter mildes Wetter u. ab u. an Regen/stürmische Böen) (8.4.20-17.-29.4.20 warmes Frühlingswetter)

  • Laut den Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15. März 2020 prognostizierte Hochwasserlage an einigen Flüssen in Deutschland: Die Regenmengen können leicht dann über 100 mm (für den Schwarzwald u. Teile östlich wie südlich in Frankreich werden bis 125 mm und in Deutschland der anderen Bereiche hier von 15 - 25-30 mm


    bis zum 15. März 2020) von den Niederschlagsmodellen erwartet liegen in diesen Randgebieten. Die 125 mm o. bis 150 mm vielleicht betreffen Ost-,Südost Frankreich bis westlich zu Luxemburg/


    am Schwarzwald entlang mit Strasburg/zwischen Schweiz u. Österreich bis zu Memmingen im Süden Deutschlands. Deutlich auch leichtere Formen des normalen Hochwasser


    sind an den Alpen im Norden von Österreich heraus bis am Bayrischen Wald zu Straubing (Bayern)/ Stuttgart/ Saarland/ Frankfurt am Main/ Köln - Essen - Dortmund (NRW) / Niedersachsen


    (Bremen/Hamburg in Schleswig - Holstein bis zu Dänemark inbegriffen die jeweiligen Stadtteile extra u. Gesamtraum Niedersachsen) u. ebenso Emsland mit Groningen östlich von Amsterdam der Niederlande zu Nordsee ran.


    Wetterkarten/ Quelle: http://www.wetter3.de 82EAB273-A29D-4A44-A9D1-D8E8CCABB102.jpeg

    1445F577-A263-4C57-824B-C41E14A94144.jpeg


    Eigene Fertigung / Zeichnung/271DDC6A-9B11-493E-B6BF-5228C29C07FF.jpeg0FFC5896-29CE-4C74-BB24-D235C7BA86AE.jpeg



    Radar/A60A483B-F8CA-4FC5-A352-A949FDB5790C.png



    Wetterlage am 18.3.20 u. bis 24.-29.3.20 für Mitteleuropa-Deutschland


    Von 17.3.20-am 18.3.20, um 11:09-GavsWeatherVids EC 30 Day Weather Forecast UK & Europe 16. März 2020 bis 12. April 2020/


    Märzwinter in der Mitte u. kurz vor der zeiten Hälfte bis Ende März im Monatswechsel zum April 2020. Ab dem Sonntag, 22.3.20 wird es


    wieder deutlich etwas kälter mit Frost in den Morgenstunden (ebenso auch gefühlte Temperaturen am Tage recht eisig. Schon meist am späteren Abend


    deutlich kälter wieder mit Frost in Bodennähe bei 2 - 5 cm über dem Boden bei klaren Nächten u. tagsüber vereinzelt auch leicht wolkig o.


    klar mit weiterhin geringen bis leichten Frost u. gefühlten Temp. deutlich kälter empfunden Ostwind in Böen aus Ost.


    Ab 22. März 2020 deutlich kälter u. Frost wieder dabei, dabei auch leicht positive Höchstwerte im eistelligen möglich, aber erst ab


    Ende März 2020 zum Monat April 2020 wieder langsam wärmer werdend. Die Tage von 18.3.20 wandert eine nur schwache u. langsam sich verlagernde Luftmassengrenze von Nord nach Süden hinunter gegen die Alpen u.


    auch wird die warme Luft südwärts verlagert, die Tiefs aus dem kalten Tief in der Höhe (Polarwirbeltief-Kaltluftwirbel) ziehen um den nach Skandinavien


    wandernden Hoch am Rand auf beiden Seiten entlang. Ab dem Wochenende, von 21.3.20 u. 22.3.20 bis 24.3.20stellt sich ein zonaler Omega an der


    Südflanke der Luftmassengrenze ein die über uns hinweg über Deutschland gegen die Alpen drüct u. nördlich von einem Hoch mit einer gegensätzlichen


    Strömung bodennah bestimmt wird aus O-NO mit polarer trockener kontinentaler abtropfender Kaltluft die teils mehr die schwächere alternde Luft aus Osteuropa o. aus der Nähe des Schwarzen Meeres ist.



    1-4-20 Das Wetter wird schöner bis zum Wochenende, ab 3.4.20 - 5.4.20 u. weiter auch die Tage bis 9.4.20/Bei schönen Wetter haben wir wieder jetzt mit

    einer weiteren Aufkommen o. Zunahme von Pollen zurechnen u. auch Pollenallergien. Von Monat zu Monat kommen dann erneut Pollen dazu u. andere gehen die im Winter nur selten o. im Frühjahr (Frühling) der Fall waren.


    2-4-20 An TNT ORIGIONAL/ 29-3-20/ 13-29/Astrowetter-Der Mond - 1203-te Lunation

    11:49 auf - 03:57 unter/56% ist von ihm der Teil zu sehen u. nimmt weiter zu

    MONDEREIGNISSE-8. April 2020, 02:36 Vollmond/14.April 2020, 22:57 Letztes Viertel

    23.April 2020, Neumond 02:26 / 30.April2020, 20.39 Erstes Viertel



    Langfristvorhersage-Schönwetterneigung (15.-20. April) Die Neigung zuSchönwetter ist zwischen dem 15. und dem 20. April ist sehr hoch.

    Um Europa o. bei uns liegen derzeit viele kalte Höhentropfen mit kalter Luft(Höhentiefs) über Südost,- Osteuropa. Dazu auch ein Hoch östlich am Schwarzes u. Roten Meer...

    West u. Nordwest E. wird von weiteren Tiefs von der Höhenströmung vom Atlantik Irland...

    flankiert mit Warmluft aus Spanien Frankreich nahe der Schweiz zu uns nach Deutschland geführt rückseitig des Hoch. Weitere Hochzeiten spalten sich ab vom Azoren-/Iberische Hochgebilde ab... Mitteleuropa weiter unter Einfluss warmer u. Kalter Luft je nach Lage der Berge / Wellen Schwingungen der unteren oberen Atmosphäre... von 12/4/20-25/4/20...

    Temp. - 11/12(u. 15/20/23...)... wahrscheinlich bis Ende... Karte zu Wetterbericht Bodennähe untere Atmosphäre u. Umfangreiche Europawetterlage Druckgebilde

    0A120C69-1571-4E1A-AD2E-92CBF835113F.jpeg42EABCE2-71E5-430F-9C7D-A1CA7CD3981A.jpeg

    -20.-30.April 2020-Im letzten Aprildrittel geht es weiter mit durchwachsenem

    Wetter. Polare Kälteeinbrüche mit Schnee- und Regenschauern wechseln

    sich mit freundlichen Wetterabschnitten ab.

    -Wetterstabilisierung (01.-10.Mai2020)-Im ersten Maidrittel stabilisiert

    sich das Wetter. Längere Tage und höherer Sonnenstand rufen auch hohe Temperaturen hervor.

    31-3-20 / ab 20 Uhr neue Wetterprognose - von 30-3-20--23-15/



    Wetterfilme von mir auch ab u. zu dann darunter——



    Wetterlage/Wetteransager: Marco

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15. März 2020 (weiter mildes Wetter u. ab u. an Regen/stürmische Böen)” to “Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15.-29. März 2020 (weiter mildes Wetter u. ab u. an Regen/stürmische Böen) (8.4.20-16.4.20)”.
  • Von 12.4.2020 (12.5.20-24.5.20)


    Westen Südwest bis zu Mitte vereinzelt örtlich begrenzt erste Gewitter für April am 12. zum ersten Ostertag (am Sonntag/15-21 Uhr) auch sonst leicht nach Nordosten u. Osten etwas wolkiger. Nach mehreren sonnigen etwa wärmeren Tagen 16/18 u. 22-24-26 Grad. Am wärmsten nach Süden aber auch bei uns im Osten u. leicht nach Nordosten hin zu Mecklenburg Berlin Brandenburg... schon nahe bis 22 Grad.


    sonst heute am frühen/später Abend nach Südbrandenburg (auch SW S Lokal kleine hochkriechende Quellwolken Cumulus) Regenschauer (vielleicht auch Gewitter selten als leicht aktiv)


    Schauerlinien Konvergenz... Bremen / NW Brandenburg u. Mitte nach Osten NRW kleine lokale leichte Gewitterschauer... Böen bis 50 (selten 58/60) möglich 22 - 24 Grad auf 9-6 Grad zum Montagmorgen sinkend. Teils Schauer an der französischen deutschen Grenze u. dem Saarland herüber am Sonntagabend spät bis 20 Uhr.



    Heutige Wolken — 12/4/20 —- 80A31216-887B-4A7E-9639-3F7D385752DC.jpeg



    Wetterfilm - Wolken - östlich von Berlin heute Abend - 12/4/20




    ...Änderungen erfolgen...



    zum Montagmorgen, 13/4/20 von Nordwest-Norden erneute Regenschauer auch im Norden Nordosten (am meisten im Westen, der Mitte des Landes u. Süden etwas lokal aktive Kaltfront nahe der Mittelgebirge orographisch hebend warme Luftpakete... Konvektiver Zellen (Quellwolken/Altocumulusschicht)... etwas leicht erhöhte Mengen in NRW RLP Sachsen Bayern nördliches Gebiet der Alpen...



    AB65A2A9-9323-482E-9419-BB1DD9BDBC22.jpeg



    Erste Gewitter von heute mit kleineren Blitzentladung Spanien Frankreich u. leicht Deut W SW ... BBC36BB4-F22B-49C6-9C9C-840F5DA0AD85.pngGroßbritannien Osten, Spanien Gebirge, NW Frankfurt nahe der Luft von der See u. Annäherung der Kaltfront etwas auch kräftigere Gewitterschauer(Gewitterwolken etwas stärker geformt)...


    auch nach im süddeutschen Raum erkennt man viele Quellwolkenzellen die langsam o. Lokal begrenzt fest sind... u. Zusammenwachsen allmählich... Bayern Sachen Emsland u. Saarland erwartet leicht verstärkte Schauerankopplung.


    lokale Vorhersage



    von 20:52/6.5.20-- Vorhersagen für 6.5.20/Mittwoch - Deutschland / u. für den Donnerstag, 7.5.20 in Deut.


    Vorhersage - heute/ 6.5.20 - starker Nordwestwind/Norddeutschland bis zum Abend abflauend-Zu Nacht auf Donnerstag, 6.5.20 an einigen Frost möglich
    - nur in Nord-/Nordostdeutschland noch wolkig zum Donnerstag, 7.5.20 u. heißer später mit Sonne u. deutlich wärmer (mäßig-warm)

    Heute bis in den Abend viel Sonne, nur in den östlichen Mittelgebirgen und im Nordosten teils wolkig. Trocken. Im Norden und Nordosten noch mäßiger Nordwestwind, teils mit steifen Böen. Sonst meist nur schwachwindig.
    In der Nacht zum Donnerstag im Norden und Nordosten wolkig, sonst gering bewölkt oder klar, niederschlagsfrei. Tiefstwerte unten den Wolken 8 bis 4 Grad, sonst 5 bis -1 Grad, in Muldenlagen der Mittelgebirge bis -2 Grad.



    Vorhersage (für den 7.5.20) - morgen - noch wolkig in vielen Teilen, vor allem nur im Norden Deutschalnds - im übrigen Land sonnig - sonst meist nur trocken
    -Nach Nordosten von Deut. 14 / 19 Grad - von Südwesten Deut. 19 bis 24 Grad - schwachwindig den ganzen Tag- nur im Nordosten von Deut. nochmals erneut auflebender - mäßiger Nordwestwind

    (Vorhersage für den 8.5.20 )Von Freitag 8.5.20 - teils auch am Samstag, 9/5/20)Westen her aufziehende hohe (/ mittelhohe Bewölkung(das sind Cirrus, Altocumulus ...) - im Osten Deut. meist noch immer wolkenloser Himmel

    - kaum Niederschlag verbreitet zu erwarten in der Nacht zum Freitag - Tiefstwerte bei 9 / 1 Grad -in Bodennähe nochmals Frost vereinzelt



    18.5.20 wetter.com / Keine Hitzwelle bis Ende Mai 2020 in Sicht (18.5.20 – 31.5.20)-2.6.20-15.6.20

    vom 18.5.20 wetter.com / Keine Hitzwelle bis Ende Mai 2020 in Sicht / dazu zu wenig Regen / normal mäßig warm u. teils auch kühle Tage,

    vereinzelt immer noch bodennah leichter Frost möglich/Frühsommerkurs mit Azorenhoch u. einer Kaltfront am Samstag, 23.5.20

    / bis 29.5.20 u. Himmelfahrtstag im Südwesten Europas u. auf dem Ostkontinent weit weg die Hitzwellen/bei uns in Mitteleuropa u.

    Deutschland abgetrennt von Frankreich u. Spanien meist nur normal warm u. kühl / von den Azoren bis nach Deutschland Hochdrucks u.

    nördlich leichter Tiefdruckeinfluss weiterhin u. zu trocken bis Ende mai 2020 weiterhin. Nur ab Samstag, 23.5.20 nach dem Freitag mit

    Temperaturen nahe +27 bis +30 Grad eine markante Kaltfront von Frankreich aus Westen nach durchgehend vor allem am Samstag etwas mehr

    Regen im Norden – Nordosten Deutschlands (dagegen im Südosten Deut. nur Gewitter). Bei uns am Mittwoch, 20.5.20 bis 22.5.20 nur ein Ableger-Keil des Azorenhochs mit

    kurzer sehr warmer 1-Tages-Phase u. dann Regen u. Gewitter u. wieder etwas kühler als am Freitag, 22.5.20. Das Mittel liegt im Mai 2020 als gemittelter Wert unter 50 u. 15 Liter verbreitet in Deutschland

    Am Nordalpenrand u. Sachsen bis Thüringen (vor allem den Gebirgen o. mit Tschechen) fiel deutlich mehr auch im Staubereich – Stauregenwolken).

    Vor allem aber im äußeren Norden zu Küste Norddeutschlands sind nahe 50 Liter u. bis 80 Liter bis zu Ende Juni 2020 prognostiziert laut Niederschlagsmodell u.

    in der Mitte Deut. dazwischen meist nur um die unter 50 Liter (deutlich zu wenig bis Ende Juni erwartet für 2020 Juni).

    Deut. jetzt am Ende des meteorologischen Frühjahr´s 2020 / Klimatische Wasserbilanz deutlich zu wenig Niederschlag u. verbreitet zu trocken bis in

    die tiefen Bodenschichten, vor allem die Wälder sind aus dem Jahr 2018 weiter betroffen bis zum Jahr 2020. In vielen Teilen meist lokal gab relativ noch ausreichend Regen in Schauerform bis Mai 2020,

    u. am Alpenrand Nord u. Bayr. Wald Bay. Alpen Schwarzwald deutlich über dem Durchschnitt für Mai 2020. Übel ist die Lage für Saarland/Luxemburg/

    NRW/Hessen/ nahe Thüringen W. N. SA Meckl. u. Brandenburg Berlin weniger betroffen u. die anderen Landesteile für/bis Mai 2020 im Frühjahr…

    Sonst aber reicht es für die Wälder bis in die tiefen Bodenschichten ganz bei weiten nicht im Osten u. Süden vor allem fehlt immer noch eine größere Menge

    in weit unteren Schichten.

    19.5.20/ Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) neben durchziehenden Wolkenfeldern auch heitere Abschnitte, vor allem am Abend. Trocken. Temperaturanstieg auf 19 Grad in der Uckermark und bis 22 Grad im Bereich des Flämings. Schwacher Wind, vorwiegend aus Nordost.

    In der Nacht zum Freitag meist gering bewölkt, teils klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 10 und 4 Grad. Lokal Frost in Bodennähe nicht ausgeschlossen. Schwacher Wind aus östlichen Richtungen.Am Freitag neben dünnen Schleierwolken viel Sonnenschein.

    Höchstwerte 21 bis 26 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Südost. In der Nacht zum Sonnabend von Westen dichte Bewölkung und Regen. Tiefstwerte 13 bis 8 Grad. Schwacher, allmählich von Südost auf Süd drehender Wind.


    In der Nacht zum Donnerstag, 28.5.20 von


    Norden Aufzug dichter Bewölkung, gegen Morgen die Donau erreichend_Norden bis in die zentralen_östlichen Mittelgebirgen_südöstliche Bergland leichter Regen. Norden/Nordwesten/Auflockerungen


    Tiefstwerte 11 Grad im Südwesten und an der See, bis 3 Grad am Alpenrand. Bei längerem Aufklaren lokal Frost in Bodennähe nicht


    ausgeschlossen.



    Marco

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15.-29. März 2020 (weiter mildes Wetter u. ab u. an Regen/stürmische Böen) (8.4.20-16.4.20)” to “Modellen bei ECMWF/GLOBAL EURO am 6.3.20 u. bis 15.-29. März 2020 (weiter mildes Wetter u. ab u. an Regen/stürmische Böen) (8.4.20-17.-29.4.20 warmes Frühlingswetter)”.
  • Freitagwetter-12-6-20-Deut.-im Norden noch trüb - Nachmittag u. Abend nahe der Oder u. Neiße können erneut Blitz u. Donner aufziehen (auch mögliche Unwetterentwicklung ist möglich)

    -Die Werte erreichen dann 25 u. 30 Grad nach NO-O. Deut. von Osteuropa her zwischen einem Skandinavienhoch u. einer flachen Tiefzone mit wenig Druckgegensätze bilden sich langsamziehende Gewitter die

    auch Starkregen vor allem mit Überflutung dabei haben. Nur an der Ostsee bleibt es deutlich noch kühler




    - Samstag, 13.6.20 vor allem u. Sonntag, 14.6.20 oft o. nur manchmal teils heftige Gewitter in schwül warmer Luft aus Osteuropa her---

    Ab Freitag, 12.6.20 (und am Samstag, 13.6.20 u. Sonntag, 14.6.20 dann gehts) heftige Gewitter - im Nordosten zu Anfang am Samstag, 13.6.20 u.

    Sonntag, 14.6.20 dann mehr im Westen Deut.) Die Höchstwerte bleiben bei nahe 28 o. bis leicht über 30 Grad - die Nächte werden sehr warm

    tropich - die neue Woche ab den 15.6.20 bleibt weiter schwülwarm u. mit Gewittern teils durchsetzt u. mal ist es ruhig kurz mit Sonne nur gelegentlich




    Wetterlage - am 9.6.20/Wetterlage-Ein Tief über dem Golf von Genua zusammen mit weiteren Tiefs über Rumänien im Süden und Osten Mitteleuropas sorgen für dichte Wolken und Regengüsse.

    Derzeit auch für Unwetter über Österreich u. Überflutung am 9.6.20 / Biowetter-Menschen mit Kreislaufproblemen müssen mit Beschwerden rechnen.

    Außerdem fühlt man sich müde. Ebenso besteht momentan eine erhöhte Erkältungsgefahr. Bauernregeln-Soll gedeihen Korn udn Wein, muss im Juni warm es sein

    Heute vor 1 Jahr (2019 - 06 - 19) Höchsttemperatur: 26,1° Tiefsttemperatur: 11,2° / Wasserstände cm/08.06. Lehnitz 843 (+2) Friedrichsthal 513 (+13)

    Eisenhüttenstadt 236 (-15) Frankfurt (Oder) 188 (-8) Küstrin-Kietz 265(+1) Kienitz 247 (+6)

    Aussicht-MI 10.6.20 20 13 Regenschauer leicht / DO. 11.6.20 22 14 Regenschauer leichtIm Verlauf können sich vereinzelt Regenschauer bilden-Temp. bei 23 Grad / FR 12.6.20 26 16 Regenschauer Gewitter / SA 13.6.20 27 17 Regenschauer Gewitter NNO Wind 39 km/h 0.0 mm Nied. Sonne 6.1 h UV Strahlung 7 / DO., 11. JUNI Regenschauer 13° 23° Wind N 26 km/h / Nied. 1.0 mm / Sonne 3.2 h / UV 7

    FR., 12. JUNI Gewitter Gewitterschauer 17° 30° WIND O 37 km/h / / - Nied. 1.3 mm / Sonne 10.2 h / UV 7

  • Laut dem amerikanische Modell verlängert noch den Sommer diese Woche vom 22.6.20 bis zum 30.6.20 zu letzten Woche im Juni 2020 u.

    das europäische zeigt eine abkühlende Tendenz mit Regenschauern u. Gewittern zunehmend in Mitteleuropa u. Deutschland. Ab Juli 2020 geht dann

    kühler, mäßig-warm u. teils nur wenige Hitzetage mit Regen-Gewitter u. normal durchschnittlich nur leicht zu warm darüber geringfügig für den Sommer 2020 weiter.

    Kein hitzesommer 2020 ist also weiterhin in Sicht. Die Schockprognosen u. alles überdramatisierte trifft somit kaum ein was private Wetterdienste einige von diesen

    so überdramatisch machen. Diesmal ein ganz anderer Sommer 2020, als die vorletzten davor. Leicht warm-durchschnittich normal u. kurz nur etwas zu warm nahe der 30 o. bis 33 Grad

    an 2 Tagen u. dazwischen meist nur mäßig bis kühle Phasen mit Regenphasen. Allerdings ist die Wasserbilanz bei weiten nicht ausgeglichen u. die Bodentiefen immer noch

    deutlich zeigen eine zu trockene Lagerichtung auf für den Sommerbeginn u. weiteren sommermonatlichen Verlauf 2020 bis in den Sept. rein.

    Der Aug. 2020 wird ähnlich wie zuvor der Juni u. Juli 2020 verlaufen, ab Sept. 2020 dürften wir Altweibersommer haben u. die schönste Phase sein für den Herbst.