Weiterhin aktive Westdrift mit mehreren neuen Sturmtiefs vom Atlantik bis Mitteleuropa... etwas gering kälter, dann erneut milder zum Ende dieser Woche bis 16.2.2020 (19.-20/2-23/2. erneut stürmisch)Regen u. erneut recht windig mit Sturmböen1

  • Von 13.2.20/21.00Uhr-Regenausläufer eines sich abschwächenden Sturmtiefs TOMRIS (aus der Atlantik-Westdrift, weitere Sturmtiefs entstehen bereits


    455CAD2B-5801-48A1-A171-8C183BF662FF.jpeg


    diese Woche weiter draußen auf dem Atlantik u. ziehen zu uns nahe o. in die Nähe von Mitteleuropa. Ab Samstag, 15.2.20 bis in die neue Woche hinein, am


    17.2.20...) nahe der Biskaya u. Nordfrankreich zuvor heute Morgen,


    zieht Richtung Osteuropa nur noch teils hinweg. Letzte restliche noch intensivierte Regengebiete zerfallen zu Regenschauern. Über Südwestdeutschland mit


    nahe des Schwarzwalds mit kräftigen eingelagerten lokalen kleinräumigen Gewitterzellen gerechnet werden. In Brandenburg-Berlin: Zu Nacht auf Freitag, 14.2.20


    noch teils stark bewölkt o. bedeckt u. letzter Regen vereinzelt zeitweise, teils auch mit Schneeflocken gemischt.


    Sonst auflockernde Bewölkung zum Morgen o. auch am Vormittag vom Freitag an. Temperaturen gehen auf +3 bis +1 Grad etwas weiter als zuvor nach den milden Tagen u.


    dem Sturm Sabine. Dazu meist jetzt nur Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.



    Am Freitag, 14.2.20 herrscht allerdings weiterhin wolkenreiches Wettergeschehen. Es kann nochmals weiterer Sprühregen o. Regen auftreten. Sonst ab dem Nachmittag weitere Auflockerungen


    der dichten Wolkendecke. Höchstwerte dann bei +5 bis +8 Grad. Dazu diesmal Schwacher Wind um West - Nordwest. Erst zum Samstag hin ist wieder vereinzelt leichter Frost in Bodennähe zu erwarten.



    Das derzeit noch bestimmte Sturmtief in der wetteraktiven Höhenströmung, die weiterhin aktiv unser Wetter in Mitteleuropa beeinflusst wird sich abschwächen u.


    bringt nur gelegentlich leicht windiges Wetter im NO-O. Deut. Von Frankreich,Niederlande u. nahe der Nordsee ging es allerdings mit Sturmböen zu bis 9 Bft(Sturm)


    u. den höheren Lagen bleibt es in der Nacht auf Freitag, 14.2.20 auf der Südwest-,/Südseite Deutschlands bis zum Schwarzwald o. den Nordalpenraum mit vereinzelte weitere Sturmböen um Südwest - West.


    Auf den Berglagen oberhalb ist weiter mit Sturm-/Orkanböen zurechnen die bis zum Freitagmorgen dann zum erliegen kommen u. kaum noch aktiv u. relevant sind).


    Bis zum Freitagabend ist der Wind auch in den Bergen dann soweit abgezogen.



    Gewitter: Zum Freitag, 14.2.20 u. am Donnerstag, 13.2.20 einige Gewitter im Südwesten Deutschlands bis vor Bayern o. nördlich bis südlich von Thüringen.


    Einzelne Graupel/kleiner Hagel bei 0.5 o. 1. cm Sturmböen 8-9 Bft (75/85-90 km/h).


    Tagesvorhersage bis Freitag, 14/2/2020; von MARCO

  • M2 Sturmwetter

    Changed the title of the thread from “Weiterhin aktive Westdrift mit mehreren neuen Sturmtiefs vom Atlantik bis Mitteleuropa... etwas gering kälter, dann erneut milder zum Ende dieser Woche bis 16.2.2020/Regen u. erneut recht windig mit Sturmböen1” to “Weiterhin aktive Westdrift mit mehreren neuen Sturmtiefs vom Atlantik bis Mitteleuropa... etwas gering kälter, dann erneut milder zum Ende dieser Woche bis 16.2.2020 (19.-20/2-23/2. erneut stürmisch)Regen u. erneut recht windig mit Sturmböen1”.