Alternative Mess-Möglichkeiten

  • Hallo,

    interessante Tipps. Feinstaub läuft bei mir schon ein Jahr, aber flightaware habe ich mir mal gespeichert.

    Schade nur das Raspy meine Wetterstation im 433MHz bereich stört...

    Wenn die mal nicht mehr ist, mein nächstes Projekt!

    Gruß, Ingo

  • .....

    Schade nur das Raspy meine Wetterstation im 433MHz bereich stört...

    Wenn die mal nicht mehr ist, mein nächstes Projekt!

    .....

    Als Funkamteur seit 41 Jahren, habe ich KEINE drahtlose Verbindung zu meiner uralten WS2300, sondern alles per Draht. 750 W HF von KW bis 250 W HF auf 430 MHz überlebt die klaglos. Allerdings habe ich ein "paar" Ferrit-Kerne" um die Datenleitung.


    Zu ADSB:

    Klar, daß ich dies auch beobachte :-)


    Allerdings NICHT mit Raspy, sondern konverntionell mit WIndows-Rechner und einem "alten"RSP-1a"

    https://www.sdrplay.com/rsp1a/

    Nähe Ramstein bei "Hektk" in der Luft sieht es dann SO aus:

    F16.gif

  • Schade nur das Raspy meine Wetterstation im 433MHz bereich stört...

    Dann solltest du mal deine Kabel auf lückenlose Abschirmung checken. Keine 0815 Kabel möglichst verwenden, Netzwerkkabel, Cat 5 reicht, gilt das gleiche. Hast du Ferritperlen zur Hand? Dann dran damit dicht an die Kabelenden.

    Mein Raspy 3 ist keinen Meter von der Wetterstation entfernt keine Störungen.

  • schurein

    Demzufolge hat du auch den Virtuel Radar Server laufen.

    Schon interessant die Kampfjets zu beobachten. Vorgestern hatte ich die Air Force 2 auf den Schirm Richtung Brüssel. Wer da wohl drin war? Auch so gibt es ab und an paar Exoten zu sehen.


    Für die Anderen, wollt ihr mehr über das Spielzeug wissen?

  • Moin Feinstaub ist ganz easy und in einer Stunde erledigt ... vier (8) Drähte vom Sensor(en) anschließen USB am Arduino anschließen und fertige Firmware flashen . Dann mit dem heimischen Wlan verbinden

    die Sensoren auswählen und im Netztwerk registrieren fertig :)

    meiner läuft auch seit Oktober -> inspiriert von Steffen alias Limo198 der auch den Thread hier im Forum gestartet hat. Feinstaubmessung


    hier noch meine Daten:

    Temperatur & Feinstaub


    MFG Jens

    Je mehr du über diesen Staat erfährst, desto mehr verstehst du, warum unsere Politiker den Bürgern keine Waffen zugestehen wollen...

  • Hallo zusammen,

    leider ist es baulich nicht möglich alles mit Kabel zu machen. Deswegen ist von Station zur Basis leider nur Funkübertragung. Ich könnte natürlich Kabel legen oder Wäscheleinen spannen, aber das macht meine Frau nicht mit, also Kompromiss.

    Die Station ist jetzt 9 Jahre in Betrieb und der Nachfolger wird zusammengestellt und -spart.

    Auch wenn jetzt viele aufheulen, die Netatmo Basis und das Aussensensormodul sind schon installiert, nach und nach kommen noch Regen- und Windmesser dazu.

    Alles drahtlos und in Smarthome integriert.

    So ist ein Ausfall früher oder später nicht so hart.

    Aber dann kommt flightaware! Obwohl, besorgen und aufbauen kann ich ja schon mal ...

    Gruß, Ingo

  • Für die die es interessiert was brauche ich für eine Teilnahme an FlightAware.


    - Raspy 3

    - Micro SD mit 32 GB, gibt es auch im Raspishop mit vorinstallierten Image/Betriebssytem

    - Steckernetzteil mit mindesten 2 Ampere Ausgangsstrom

    - Für den Anfang eine einfach Antenne, es kann auch eine Teleskopantenne Verwendung finden. Bitte Wellenlänge beachten

    Antennenlänge 6,9 cm

    - Einen USB Stick von FlightAware, es gibt 2 Versionen. Einmal ohne und einmal mit eingebauten Filter wegen Störungen, das wäre dann der Stick mit dem + oder auch Pro. Preislich kein Unterschied.


    Habt ihr dann alles zu Hause ist ein Kartenleser für die SD Karte nötig. Ein fertiges Image bekommt ihr mit der SD Karte. Dort ruft ihr die Konfiguration auf. In selbiger tragt ihr eure Netzwerkkennung samt Passwort ein (Beides wie euer Router) 2,4 GHz oder 5 Ghz muss auch eingetragen werden, DHPC auf yes setzen. Ein Netzwerkkabel ist nicht erforderlich, der Raspy hat WLAN. Speichern nicht vergessen. Karte in den Raspy (Der Kartenslot ist auf der Unterseite). Antenne, USB Stick, Strom anschliessen. Am Raspy sollte eine rote LED an sein. Eine grüne flackernde LED zeigt das Kartenzugriffe stattfinden. Am FlightAware Stick ist eine blaue LED, die leuchtet dauerhaft.

    Dann schaut in eure Routerkonfiguration welche IP Nummer der Raspy mittels DHCP bekommen hat. Wer den Menüpunkt immer gleiche IP zuweisen hat, aktivieren. IP Nummer merken. In beliebigen Browser 192.xxx.xxx.xxx/dump1090-fa/ eingeben und ihr solltet sehen was über euren Köpfen herumschwebt.

    Ich habe das Komplette Set im RaspiShop Schilpkau bei Dreden bestellt für 99,96 € inklusive Versand. Der mit gelieferte Raspy hatte nach 3 Tagen leider seinen Geist aufgegeben. Problemlos Ersatz bekommen und läuft seither.


    Bei FlightAware direkt braucht ihr nicht mitmachen wem das Browserfenster reicht. Dort gibt es halt umfangreiche Statistiken. Wie ihr gesehen habt, schurein und ich haben einen einfachen Webserver (Virtual Radar) installiert der die Daten vom USB Stick decodiert und zur Anzeige bringt. In der Konfig können etliche Parameter eingegen/entfernt werden. Ganz wie es beliebt. Bissel schwierig die ganze Einstellerei aber einmal gemacht und fertig. In diesen Programm sind dann verschiedene Links hinterlegt die ihr im Browser aufrufen könnt. Ist euer korrekter Standort im Menü eingetragen seht ihr was sich gerade genau über euch befindet. Inklusive Sprachdatei was da fliegt.


    Antennenstandort freie Rundumsicht erforderlich. Wer nicht in unmittelbarer Nähe zu einen größeren Flughafen wohnt sieht natürlich nicht den Teil wo die Flugzeuge landen und starten. Bei mir ist ein Berg vor, so das ich vom Flughafen Köln/Bonn (40 Km entfernt) erst die Flugzeuge ab und bis rund 500-600 Meter Flughöhe auf dem Schirm habe. Die Reichweite bei guten Antennenstandort geht bis 400 Km. So wie das alles im Browser dargestellt wird, so ähnlichen sehen es auch die Fluglotsen im Tower. Im Durchschnitt sind bei mir ständig 40-60 Flugzeuge zu sehen. Abhängig von der Tageszeit (Nachtflugverbot).

    Beispiel für gestern 06.03.19

    Flugzeuge 36.452

    ADBS Positionen 1.560.697

    Andere Positionen 733.122


    Sorry das die Einführung etwas länger ausgefallen ist.

  • Wäre vielleicht auch was für mich, was hier am Himmel los ist, wunder mich immer wieder da noch kein Zusammenstoss war.

    Flughafen Frankfurt/Main 100 km, Warteschleifen um den Vogelsberg. Man kann sagen alle 2 Min kommt einer geflogen.

    Gruß
    Walter
    :)
    An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. Verfasser unbekannt


    Was der Natur guttut, ist auch für uns gut, und was der Natur schadet, schadet auch uns.


    http://www.schwalmtalwetter.de

  • Gute Idee Walter. Bei der Entfernung wirst du aber nur sehen was in der Luft ist.

    Ich komme nicht ganz bis Frankfurt. Koblenz ist Schluss wegen der Topografie.

    Nordöstlich komme ich bis kurz vor Paderborn.

    Um mehr zu erreichen bräuchte ich eine andere Antenne mit mehr Gewinn. Im Netz gibt es viele Antennen von Selbstbauern. Da sind abenteuerliche Konstruktionen dabei. Siehe Google 1090 MHz Antennen.

    Übrigens alle Flugzeuge die einen ADSB Sender an Board haben senden weltweit auf dieser Frequenz. Auch Sportflugzeuge, Hubschrauber. Wer direkt an einen großen Flughafen seine Antenne hat bekommt auch die FollowMe Autos, Pushtaktoren (die die Flugzeuge vom Gate wegschieben) und anderes Zeug mit.

    Hier eine Karte von Zürich. Sucht Zürich auf der Karte und zoomt weit runter. Da kommen dann die Bodenfahrzeuge.

    Es gibt auch eine Seite wo der Funkverkehr zwischen Flugzeug und Tower mitgehört werden kann.

    Beispiel wieder Zürich. Nicht illegales.

  • Hallo zusammen,

    zum Flugradar da gibt es zwei schöne Apps

    fürs Handy einmal Flightradar24 und

    Plane Finder.

    Davis VP2 Aktiv Plus, mit Bodenstation, Regenmesser nach Prof. Hellmann 100 cm² und Feinstaub Messung.

    Mein Awekas



    Schöne Grüße aus Hückelhoven

    Jürgen

  • wir schauen schonseit Jahren flightradar24 am PC, leider werden die Militärflüge kaum mit angezeigt. Und unser Flughafen lebt inzwischen mehr von Miltärtransporten und DHL sowieso als von Touristenflügen. So knattern deutlich mehr Flüge über unsere Köpfe als gezeigt werden

    Gruß aus Leipzig
    von LE-Wetter:)


    WS888, Blitzortung, Radioaktivität, Webcam

  • Da hast Du recht die Militärflüge werden bei Flightradar24 nicht angezeigt,

    ich meinte diese ja nur als Handy App, für alle Flüge ist FlightAware um

    vieles besser da ich in 10 km Luftlinie die AWACS Airbase Geilenkirchen habe,

    werde ich mir wahrscheinlich auch FlightAware zulegen das ist eine

    interessante Sache.

    Davis VP2 Aktiv Plus, mit Bodenstation, Regenmesser nach Prof. Hellmann 100 cm² und Feinstaub Messung.

    Mein Awekas



    Schöne Grüße aus Hückelhoven

    Jürgen