Noch kalt u. leicht frostig mit Glätte , Reifglätte / dann wärmer ab Dez. 1.-11/12/18(mit Schwankung)

  • F7FC7E10-6C58-43FD-9469-6E6B0772334E.jpeg2FF0CF62-3AB7-492D-9C55-BA04A69B1793.jpeg85FE2A4B-62D0-463E-B898-42BD0EE5408D.gifDies

    ist aber nicht der große Kältekern, der liegt viel weiter außerhalb von Mitteleuropa in Russland u. bei Sibirien. Bei uns kommen die Ausläufer

    o. auch einige sich ausbildene Kältezellen aus einem kalten großen Tief in großer Höhe u. in unteren Schichten. Die Kälte wird vor allem aus

    diesem Polarwirbeltief der sich in zwei o. mehrere Teiltief teilen kann zu uns geführt für eine vorrübergehende begrenzte Zeit dank einzelner kalter Kaltufttropfen die als Tiefdrucksysteme auftreten.

    Über dem Pol vom Atlantik bis zum Pazifik u. auf der Ostseite über Asien u. Russland verläuft genau diese Hochdruckbrücke mit diesen Kältehochs an einer Schnurr.




    Muster allgemein noch im leicht milden Verlauf


    Bis zum Jahreswechsel hinein bleibt es mir der Trockenheit weiter bestehen. Trotz reichen die Niederschläge noch nicht aus um die niedrigen Flüsse wieder zu füllen. Dez. könnte eine Niederschlagserhöhung bringen im Norden/Westen. Mit Durchgang einiger mitteleuropäischer Tiefs o. Sturmtiefs mit deren Ausländern vor allem. Weitere Kälteepisoden in dabei möglich. Mit einem Regengebiet nach Osten die Tage vielleicht auch Schnee zwischen

    Oder u. Polen im Übergang irgendwann im Dez. 2018.


    Zwei Großwettermuster könnten dann bestimmend möglich sein. Erst die noch kalte Lage, dann warme Lage die über einige Monate sich aufteilen u.

    wechseln erneut. Der April 2019 nicht so warm, dann wieder deutlich wärmer bis in den Sommer 2019, was hier aber wohl mehr ein kühles Jahr 2019

    diesmal bedeuten könnte.

    Bilder