Mittelfrist / Kurzfrist (Tagelage) Deut. Mitteleur 10.4.16 - 15.4.16/ erst warm , d. kühl regen 8 29.9. 1.-3.10.16/25-29.10/25.11/6.-12.12..16/10-12.2.17/17/7-28/8/17waemgewküklsommerkalzrscjhn

  • von 10/11/12-13.2.17-Straßenglätte Berlin / Hamburg Warnung ; Von Südwesten aufkommender Schnee/Regen u. mit Glätte.
    Hochdruckgebiet Erika von Schottland über Skandinavien bis Weißrussland. Mit 1045 hPa recht stark ausgeprägt. Luftdruckwerte von 1035 jetzt fallend.
    Südlich liegt Deutschland in einer östlichen Strömung weiterhin o. noch zurzeit von
    7.2.17 bis 10.2.17 u. gelankt dann zu etwas milder schwachen Luft ab 13.2.17 die bis
    16.2.17 am Tage besonders zu verzeichnen ist. Ende Feb. wahrscheinlich etwas milder u. nachts allerdings
    noch leichter Frost in Minusbereich o. Plusgrade einstellig bei +2 / +1 später +3 u. am Tage dann mit +4 bis +6 Grrad ab 14. - 17.2.17 o. danach.
    Für Samstag, 11.2.17 u. am Sonntag, 12.2.17 deutet sich ein Kaltlufttropfen von Südwesten an mit
    kalter Luft in höheren Luftschichten u. einige Niederschläge in leichter o. vereinzelt auch mäßig Form als Schnee Regen u. Glätte bodennah.
    Der Tropfen soll ab der neuen Wochen nach dem Sonntag, 12.2.17 nach Westeuropa abziehen u. trockene kalte Luft mit sich führen, wobei auch die Sonne sich zeigen kann o. Hochnebel ab u. an auftrit.
    Es weht schwacher bis mäßig Wind um Ost / auf den Bergen u. an den Küsten auch Windböen o. Sturmböen vereinzelt über dieses Wochenende am 11. -12.2.17.#
    Höchstwerte bei 0 bis -3 Grad u. Straßenglätte, sonst bis -6 über Schnee auch niedriger u. kälter u. vor allem bei Aufklaren dies hier vor allem
    Südbrandenburg / Lausitz / Sachsen u. Teile Mittel- Süddeutschlands u. den Schneelagen der Bergregionen noch.
    Nach Norden u. Osten meist noch Schneefall u. Minuswerte mit Glättegefahr u. im Süden mehr Regen mit Glätte bei ´+4 bis +7 Grad o. darüber etwas.
    Für Ende Februar rechnen Modelle nach dem 16.2.17 noch etwas unsicher bei +12 Grad in einigen Teilen Deutschlands (was noch etwas unsicher hier ist).
    Die Sibirische Kälte erreicht uns nach einigen Tagen jetzt nur abgeschwächt. Der Kältekern ist in
    Russland u. nahe Osteuropa zu Polen u. Weißrussland seit 6.2.17 bis 9.2.17 zu verfolgen. Ist aber weiter auf den Rückzug aus Mitteleuropa (hier Deutschland im Osten u. Nordostne u. Osteuropa (Polen ...).
    Die folgenden Monate 2017 werden wahrscheinlich laut neuer Modelldaten zwar leicht milder, aber dennoch etwas leicht kalt ausfallen (Frost durchaus vereinzelt noch immer möglich im März April 2017 ...). Mai Juni Juli 2017 langsam aufwärts u. wärmer.



    Vorhersage Deut. 10.4.16 / 11.4.16 bis 15.4.16 ...


    Von 10.4.16 - 12.4.16 ( am 10.4.16 meist bedeckt im Nordosten u. Osten u. leichter Regen am Vormittag der zum Nacht sich abschwächt u. somit sich auf das
    Regengebiet von heutigen Morgen aus Tschechien von der Neiße nach seiner Intensivierung allmählich bis zum Nachmittag, dann nordwärts verlagert hat u.
    sich derzeit kaum noch bewegt u. ostwärts wander o. sich auflöst am 10.4.16 bis 19 Uhr weiter über der östlichen Seite von Ostdeutschland nahe Westpolen.
    Die Temperaturen liegen heute bei +10 Grad im Osten Deutschlands u. Polen etwas ähnlich. Im Rest bei +14 Grad bis +11 Grad ist es etwas wärmer als auf der Ostseite zu der
    kühleren Strömung vom Tief über Südosteuropa u. dem Schwarzen Meer. Nach Westen u. Südwesten Deutschland ist es wolkig o. scheint auch teils die Sonne u. es gibt kaum Regen noch der
    am 9.4.16 den Tag über über dem Süden u. die Mitte zog bis Hessen / Thüringen von BW u. Bayern aus den Alpen heraus hebungsbedingt in den Mittelgebirgen von Süd u.
    u. der Mitte entstand u. ähnlich heute Morgen in Tschechien an den Gebirgen erneut Regen sich bildete. Zeitweilig Ost Südost gerichtete Bodenströmung u. in der Höhe auf Ost kommt kühle Luft zu.


    12_30.gifAnalyse_20160408.gif



    Am 12.4.16 sind auch erneut Gewitter in Frankreich teiils kräftiger in leichter - mittlerer u. ausgeprägt Hebung Windscherung organisierte Gewitterlinien o. Cluster ... ebenso an der Nordsee / Niedersachsen NW u. Teile Westdeutschland über RLP tels Gewitter drin. Für Sachsen - Anhalt u. Mecklenburg deuten sich derzeit nur selten o. kaum welche an. Sollte aber im weiteren Verlauf auch drin sein (hier noch etwas warten / Geduld).
    Berlin auch noch nicht gleich gewittrig u. im Umkreis schon leichte Aktivität die Tage möglich


    Ab 11.4.16: Die neue Woche bringt noch viele Wolken im NO - O Deutschland die sich morgens weiter nach NW u. Westen ausbreiten sollen mit dem Höhentief über Südosteuropa u. ein weiteres
    Höhentief bei der Biskaya u. ein Hoch nahe südlich von Nordeuropa bildet hier eine Grenze zu den unterschiedlichen Luftmassen derzeit. Es wird aber ab dem 11.4.16 deutlich wärmer wieder bei +12 bi +16 Grad,
    danach auf +16 bis +18 Grad gehend für den Rest der Woche u. kaum noch Regen.


    11.4.16 - 15.4.16 Vorherage: Über Nordeuropa nahe der Küsten zu Nord- und Ostsee strömt aber noch teils kühle Luft aufs Land.
    Es wird aber wärmer aufgrund einer erneut sich aufbauenden Tiefdruckrinne über Mitteleuropa hinweg nach Nord u. Südost. Eine Südwest-Süd Windströmung
    stellt sich ein nach dem 11.4.16 bis 16.4.16 mit zweistelligen Werten von +16 bis +18 Grad (vielleicht darüber nahe 20 Grad). Im Verlauf sind auch einzelne Schauer o. Gewitter
    von SW o. S her nicht ausgeschlossen in leichter Labilität u. günstiger Hebung entlang der Höhenströmung u. Advektion von warmer Luft u. Konvergenzpotential mit der Höhe.


    Die Karten zeigen die untere bis 700 hPa hochreichende Gradient / Feuchte / Druck Strömung an der Grenzzone (LUFTMASSEN) bodennah u. hochreichend der frontalen Zone mit dem Höhentief Biskaya Westeuropa u. dabei entstehenden Tiefs die über Frankreich o. Tschechien nahe Österreich entstehen (je nach Position der Luftmassengrenze). Jeweils zusehen der Low Level Wind in seiner Stärke u. Zufuhr der warmen feuchten Führung entlang der Mittelgebirgslage aufwärts unter Erwärmung ... mit latenter Instabilität leicht o. leicht erhöht laut anderen Modellen u. vertikalen Auftrieb mit aufstrebende Konvergenzen gekoppelt am Höhenwind bedingte gerichtete Strömungsimpuls aufwärts in beginnender Druckfallregion.
    Rmgfs425.gif



    LAGE ZUM 13.4.16 (gewittrig u. mehr Regen als Gewitter / Dafür relativ Gewittergefahr u. aktiver Richtung Tschechien von Bayrischen Wald u. Sachsen an der Regenzelle die aus Südwesten über den Schwarzwald nach Hessen südlich u. Bayern trifted.
    Diese zu einem Frontenstruktur mit Veränderung o. Wellen ein Tief in seiner Nähe erzeugt u. sich nahe der Tschechischen Gebirge intensiviert weiter am späten Nachmittag / Abend am 13.4.16 ...


    Sonne u. wolkigen Wechsel sind die tragenden Tage die uns erwarten u. Regenschauer o. Regen ( Gewitter) über dem Süden / Südosten u. Osten Deutschlands
    im April möglicherweise am 12.4.16 o. 13.4.16 vor allem u. zum Wochenende ... von Süd - Südwest nach West u. Südwest Deutschland u. teils im Osten hin o. Südost im Osten Deutschlands (vor allem Österreich/ Bayrischen Wald / Tschechien / Sachsen / Südbrandenburg vereinzelt u. Raum Berlin selten u. Nordbrandenburg möglich) mit Neiße u. Westpolen ...)
    Nebel kommt nur bedingt bei der Abkühlung bei kalter Luft o. in abgelegenden kühlen Teilen vor u. bei Abkühlung bei Aufklaren über die Morgenstunden , vielleicht im
    Süden o. der Mitte o. Osten (was aber sehr ungenau derzeit ist).



    Karte.jpgiikl.png


    Weiteres wird zugefügt textlich Grafiken ....


    29.9.16 27.9. 8.9.16 Mittwoch/Tiefausläufern dichte Wolken u. etwas Regen / starken Wind / an Küsten stürmische Böen / Süden Hochdruckgebiet ruhiges freundlichen Wetter


    29.9.16 30.9.16 Tief Walpurga Norden sichere Wolken , Sturmböen regen südhälfte hoch Otto freundlich trocken Höchstwerte weit auseinandergehen Breisgau sowie Brandenburg- Berlin 25 grad , dänischen Grenze 18 bis 19 grad herbstlicher im Süden des Landes gehen die Temperaturen auf herbstliche Werte zurück