Weitere Wetteraussichten Regen Ost-Südostdeutschland Mitteldeut. u. teils Gewitter Osteuropa Weißrussland 5.5.14 ... 13./16. u. 17. - 20.5.14 (Do. 22.5.14, Unwetter möglichvom 24. - 31.5.14 meist wolkig feundl Regen vere

  • Weitere Wetteraussichten Regen Ost-Südostdeutschland Mitteldeut. u. teils Gewitter Osteuropa Weißrussland



    [b]Tag-Wochenschau


    90_2_ens.gif


    Nahe östlich von Polen zu Weißrussland kann man bis zu den anderen Teile Europas im Nordosten ein schmales Höhenwindband verfolgen laut Höhenwetterkarten u. vorhandene Shear - Winde in den jeweiligen Höhen u. eine hohe Instabilität von mehr als 1300 J/KG u. ausreichender Hebung nahe von kleinen Hitzetiefs in einer tiefen Druckverteilung vor dem Hochdruckgebiet von Russland. Dabei können isolierte Unwetter bis zum 20.5.14 weiterhin am Dienstag am Nachmittag Abend u. über Nacht ausbrechen mit größeren Hagel u. heftigen Regen lokal o. isolierte Sturmgebilde (vielleicht superzellig o. kleinere u. leicht größere Herde mit Gewitterlinie usw. Da sind nahe der Werte von -8 erkennbar CAPE u. für Nordwestdeutschland am 20.5.14 -4 u. nahe 900 J/KG mit heranziehen der Kaltfront u. dem Jetstream Höhentroggebiet vom Atlantik der derzeit über Spanien u. Frankreich bis Dienstag, 20.5.14 heran kommt.


    Letzter Regen von Südwest aus Thüringen / Leipzig u. derzeit noch bei Brandenburg o. nahe SA zieht von gestern, 18.5.14 langsam ab nach Norden u. sollte langsam sich auflösen unter abnehmender Hebungsimpulse. Auch das Tief im Nordosten Deutschlands wird langsam in der Strömung vor dem Trog nordwärts verlagert u. verkleinert sich, dabei löst sich ein neuer kleinere kalter Tropfen heraus u. bleibt über Südosteuropa zu Anfang. Beide Zonen labilen gewittrigen Luftmassenzunge führen langsam zusammen u. werden dann über Ost-Südosteuropa bis Brandenburg u. Tschechien zeitweise liegen (dabei sind Gewittern nicht ausgeschlossen die weiteren Maitage nach dem 23.5.14.


    Regionalwetter von Nico






    Neue Wetterlage zwischen 19.5.14 bis 23.5.14 über Mitteleuropa


    (Ein Hoch nahe Weißrussland u. weiter flacher Tiefdruck Osteuropa bis zu Ostsee u. ein Hochkeil / Rücken mit Warmluft vom Mittelmeer - Atlantiktief Zeynep)
    Die labile Schichtung der Luftmasse wird bis 22.5.14 durch eine deutlich energiereichere erhöht, die zurzeit von Süden heran über dem Norden am Montag, 19.5.14 hinweg geführt wird. Am Mittwoch, 21.5.14 können möglich lokale isolierte Unwetter Nordfrankreich / Belgien / Niederlande u. Nordwestdeutschland zu Nordsee sich ausbreiten. Für Donnerstag kommt es im Westen von Nordwesten raus zu weitere , die allmählich zu Mitte von Nord nach Süd ostwärts wandern. Die weiteren Tage bleibt es bis kurz vor dem 27.5.14 in Südost- Ostdeutschland mit Tschechien u. Polen gewitterträchtig (lokal o. regional sorgt die vertikale aufgerichtete konvergente ... für weitere Gewitter zwischen Bayern / Thüringen / Sachsen / Tschechien / Polen u. Brandenburg von Süd o. Südost o. Südwest. Richtung Tschechien / Polen o. Brandenburg kann es durchaus einzelne Unwetter dabei geben. Möglich sind starker Regen, Hagel u. Sturmböen u. einige Blitzauslöser die etwas leicht bis mittel erreichen.


    Tiefdruck ZEYNEP Westeuropa die Wetterlage. Aus südlichen Breiten kommt sehr warme und trocken Luftmassen heran, die später aber immer feuchter
    werden mit Zumischung einer anderen Luftströmung. Vortief YVETTE machen den Norden als Mischfront bemerkbar mit Regenschauern o.
    etwas Regen von Niedersachsen / Sachsen -Anhalt nur vereinzelt / Thüringen bis Bayern u. an den Mittelgebirgen nach Osten hinüber hinweg o. vor
    dem Westen Brandenburg u. Sachsen ganz vereinzelt o. an der Ostsee u. Dänemark hoch.


    Eine Kaltfront von Zeynep wandert über Spanien u. nahe Frankreich bis Montag u. auf den Mittwoch von 19.5.15 - 21.5.14 u. erzeugt hier unter
    einem kräftigen Höhenwind u. untere Windscherung die allmählich sich verbessert auch ein vorhandenen Gewittertief was zwischen Belgien u. Nordfrankreich
    am Mittwoch, 21.5.14 o. früher wahrscheinlich die Niederlande u. Niedersachsen u. die Nordsee erreicht. Später soll dieses Tief mit Zunahme von unwetterartigen
    Gewittern auch über den Westen Deutschlands etwas u. die Mitte von Nord nach Süd erfassen u. an Stärke erfahren. Am Donnerstag, 22.5.14 am
    Nachmittag bis zum Abend auch eine Gewitterlinie angereicherte Gewitterzellen (Cluster - mehrzellig, isoliert Zonen, vielleicht superzellig auch nahe der Windscherung Ebenen nahe dem Höhenwindfeld) o. auch eine Linie mit Böengefahr u. Hagel
    u. starken Regen. Gesehen sind bei 16 / 19 mm o. teils über 20 u. nahe 30 mm o. leicht ansteigend. Diese Gewitterheftigkeit kann die Elbe überqueren auch
    Sachsen - Anhalt Sachsen bis Mecklenburg im Westen. Ob Brandenburg auch betroffen ist steht noch nicht fest. Eine mögliche Verlagerung des
    Gewittertiefs mit weitere Ableger u. einem Temperaturgegensatz auf dem Land könnte auch an der Oder hin u. Brandenburg-Berlin eine Gewittergefahr ermöglichen.


    Jeweilige Richtung des Höhentrog ... u. der Jetstream - Position in der Wellenlage lassen ständig das Gewittertief nahe der Mittegebirge auch die
    Windrichtung sich ändern u. mögliche regionale stärkere Zirkulationen o. Windshear entstehen im Bereich zu Land-Temperaturverhältnisse u. hochreichenden
    Warmluftzunge ,.




    Tag-Wochenschau


    Weitere Wetteraussicht für die Tage vom 5.5.14 bis 7.5.14 (Ausführung kann erweitert werden die Tage …) teils wolkig, teils auch Regen zum Dienstagnachmittag, 6.5.14 u. Mittwochmittag. im Osten-Nordosten Deut. Vorhersage für den 5.5.14 vom 4.5.14 her ausgehend 6.5.14 7.5.14 (ebenso vom 8. – 11.5.14) weitere Einschätzung Analyse Prognose …[/b] Noch wenige Stellen zum Beitrag folgen die nächsten Stunden heute


    Eisheilige abgeschwächt: Die Eisheiligen zeigen sich meist in der zweiten Maidrittel u. sorgen für Spätfröste. Wird es noch einen Kaltlufteinbruch wie Anfang Mai 2014 geben? Wechselhaft bleibt das Wetter auch diese Woche vom 5. – 11.5.14. Das Tief nahe der Nordsee u. Skandianvien führt derzeit weiterhin wellen Gebiete an der Frontalzone vom Atlantik nahe der Britischen Inseln / Nordfrankreich o. der Nordsee über die Nordhälfte mit ihren Fronten, dabei kommt mit westlicher Höhenströmung feuchte wolkenreiche Meeresluft her. Im Verlauf könnte aber die Wetterlage übers Wochenende o. der neuen Woche ab 12.5.14 einige klare Stellen über Deutschland zeigen, möglich auch eine Trogausrichtung auf Süd Südwest mit warmer Luft später von Osten Ende Mai 2014 hin. Derzeit aber noch nicht eindeutig klar. Vereinzelt kann es nochmals leichten Frost bodennah geben in dieser Zeit.


    Wetterlage am Dienstag, 13.5.14 – 16.5.14 (ebenso am 17.5.14) Deut.


    Nachts Bewölkungsrückgang und kaum Regenschauer noch, nach Süden o. der Mitte Deutschlands noch anfangs öfters Schauerwetter o. ein lokales Gewitter mit Windböen. Meist kein Unwetter zu erwarten. Lokal können aber kurze kräftige schwächere Starkregen-Gewitter mit schwachen Unwetterneigung auftreten. Die Instabilität der hochreichen Luftmassen u. mögliche Konvergenz weißt meist nicht allzu große Werte der Menge an latenter Energie auf, Windscherung meist niedriger , gelegentlich aber lokal kräftige Schauer, die soweit teils ausreichend sich zügig verlagern. Sonst von Südwest-Westwind auf Nordwest bis West drehend zum Mittwoch über Nacht u. die Tage danach anfangs, zum Sonntag wärmer aus Südost o. Ost. Weiter im Norden hin u. Nordosten Winde aus Ost – Nordost deutlich anfangs trocken Luft, die aber etwas feuchter u. wärmer wird von Südost – Osteuropa im Verlauf ab 19.-20.5.14 … Die Temperaturen liegen zurzeit bei +12 bis +16 Grad vom Dienstag, 13.5.14 u. Tiefstwerte bei +6 bis +8 Grad in Deutschland im Verlauf. Wahrscheinlich ähnliche Temperaturen auch am Donnerstag u. Freitag noch, Freitag andere höhere Werte (nachts noch etwas niedrige zu Anfang). Am 17.5.14 werden im Nordosten / Osten bei etwas windiges Wetter noch +6 bis +10 Grad erreicht im Bereich von kalter Luft u. wärmerer Luft später mit der Warmfront u. einem Tief vom Atlantik zum Südosteuropatief (Unwetterregentief) bis +21 Grad im Nordwesten Westen Deutschlands). Nach Süden hin eine Zweiteilung zu +16 bis +8 Grad am Tage.


    Das Wetter heute gestaltet sich, teils bewölkt im Norden u. Nordosten – Osten rüber durch die Ausläufer weiterer atlantischer Tiefdruckgebiet,die zwischen Grönland – Island u. von der Süd-, auch der Ostküste der USA über dem Atlantik die Höhenwinde antreiben durch einen Einfluss auf das Azorenhoch u. dem Jetstream. Die Tiefstwerte liegen aber die Eisheiligen noch von 4. bis 6.5.14 bei +6 nach Norden u. 0 o. -2 Grad nach Südosten über die Südhälfte vor allem. An der Nordsee – Dänemark o. nahe Bremen u. Meckl. gibt es selten schwache Regenschauer noch bis Montagabend hindurch nach längeren Trockenphasen am Tage o. Nacht zum 5.5.14. Am Alpennordrand Schneefall bei 1500 o. 1000 m . 2 cm o. nahe 5 cm mit der Kaltfrontwelle o. der langsam sich ausbildenden Warmfrontwelle an den Alpen in der Luftmassengrenze. Der Höhentrog u. Frontalzone u. abgetropftes (Abschnürr Cut Off) ist nahe den Alpen zu Norditalien ostwärts abziehend bis Montagabend. Am Tage werden aber dem Sonntag, 4.5.14 u. Montag, 5.4.14 bei +10 u. +12 Grad erreicht, am Morgen bei +6 bis +8 Nordhälfte (sonst +5 Grad) u. im Süden nahe 0 bis -2 Grad. Winde um West Nordwest, dann anfangs war Nordost Ost, später auf Südost Süd drehend zum Dienstag, 6.5.14.


    Fortsetzung der Wetteraussicht: Dienstag, 6.5.14 anfangs etwas sonniger o. wolkig, dann zunehmend bewölkt bis zum späten Abend, dann bis Mitternacht aufkommender Regen o. Regenschauer über dem gesamten Westen – Nordwesten von Nord bis Süd. Winde von Südost Süd auf West Südwest leicht drehend u. etwas o. leicht schwach zunehmend. Im Westen (vor allem im Südwesten einzelne lokale Gewitterschauer), weiter langsam ost-, nordostwärts ausgreifend übergreifend. Weitere Zusätze zu Prognose werden angesetzt am Dienstagabend, 6.5.14 u. am Mittwoch am Tage, 7.5.14. Regenmengen können verbreitet 2 mm 5 mm o. lokal Starkregenschauer mit 10 bis 15 mm sein o. 25 20 mm. Dabei einzelne Windböen in Schauer o. Gewitternähe. Nachts werden teils zum Morgen von +1 o. +5 Grad erwartet in Brandenburg , Berlin , Teile nahe Zu Tschechien wie Sachsen Sachsen – Anhalt nahe Bayern, im Rest nicht so kalt, ausgenommen Können Norddeutschland. Am Morgen zum Montag, 5.5.14 erneut Hochnebel mit wenige Tropfen im äußeren Norden bis Meckl. o. Brandenburg Nord u. zu Oder nördlich.