"Wetter - PC" mit geringem Stromverbrauch für "WSWIN" im Dauerbetrieb gesucht

  • Ich bin gerade auf der Suche nach einem kostengünstigen und vor allem stromsparenden
    "Mini-PC" der 24/7 die Daten von WSWIN ins WWW "pumpt". Ein Meteohub ist schon installiert
    und läuft rund um die Uhr kostengünstig und stabil. Jedoch "nur" für die Daten für "WD - Live".


    Auch stellt er die Daten für "WSWIN" bereit, jedoch benötige ich einen weiteren stromsparenden
    "Windows-PC", der auch die Daten von "WSWIN" auf meinen Server spielt.


    Oberste Priorität hat dabei ein geringer Stromverbrauch. Und er sollte in der Anschaffung 250,-€ nicht
    übersteigen. Selbst zusammen schrauben stellt kein Problem dar, jedoch bevorzuge ich Vorschläge
    für ein "Komplettsystem".


    Vielen Dank im voraus.

  • Wir hatten hier im Forum schon mal ein Thema dazu. Ich finde es aber gerade nicht.
    Vielleicht mal die Suchfunktion bemühen ...


    EDIT:
    Vielleicht hilft ja das aus dem Forum weiter: KLICK MICH!

    Man liest sich ...
    Olivier
    _________________________________________
    boost-project: EInkaufen und Gutes dabei tun - ohne Mehrkosten.

  • djpatrick - Ja, 45 Watt im Durchschnitt sind ok. Müssten glaube so 10,-€ im Monat an Stromkosten sein.
    Zum Meteohub, laut Webseite: Die Meteohub Software läuft auf einem stromsparenden ALIX.3 System und
    hat damit einen Stromverbrauch von maximal 5 Watt (gemessene Stromaufnahme am Primärkreis des Netzteils)


    Olivier - ja, hilft schon weiter, da ich jetzt einen Anhalts,- Ausgangspunkt habe. thx

  • Hier, falls er demnächst bei "eBay" nicht mehr verfügbar ist.

  • Hi zusammen!


    In der Region um 40-50 Watt (ohne Monitor) habe ich mir Anfang des Jahres erst einen Wetterrechner zusammengebaut. Ein Atom kam für mich wegen zu schlechter Leistung nicht in Frage!


    Prioritäten:

    • fast unhörbar
    • günstig
    • sparsam


    Zusammengekommen ist ein System für round about 250 EUR (ohne Festplatte und OS) mit folgenden Komponenten:


    Gehäuse: Xigmatek Asgard Pro Midi Tower
    Mainboard: ASRock H61M-GS Intel H61 So.1155 Dual Channel DDR3 mATX Retail (Grafik OnBoard)
    Prozessor: Intel Pentium G860 2x 3.00GHz So.1155 BOX
    Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW)
    Wärmeleitpaste: Prolimatech PK-2 Waermeleitpaste 5g
    RAM: 4GB Kingston HyperX Intel DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
    Netzteil: 300 Watt be quiet! Pure Power L7 Non-Modular 80+ Bronze
    Festplatte: 1,5 TB 2,5" WD Green (aus einem Laptop)
    Festplattenentkopplung: Sharkoon Vibe Fixer Pro


    Zusatzlüfter: 120x120x25 Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800U/m


    Den Zusatzlüfter habe ich nicht angeschlossen. Der Thermalright ist der absolute Hammer was die Kühlleistung angeht. Selbst ein G2130 von Intel sollte bei dem Kühlkörper mit sehr geringen Drehzahlen und ohne Gehäuselüfter auskommen. Den G860 habe ich als Kompromiss zwischen Preis und Leistung gewählt. Vergleichen kann man hier ganz gut: cpubenchmark.net/cpu_list.php


    Ich hatte nur noch eine WIN7 Prof. 32Bit Version rum liegen, darum auch nur 4GB RAM. Sonst würde ich schon 8GB verbauen.


    Ein Hinweis zum dem Kühler: Das Teil ist echt riesig. Dementsprechend muss das Gehäuse ausgelegt sein. In das von mir gewählt passt der Kühler gerade so rein, ohne die Seitenwand zu berühren. Es gibt aber auch Mini-Gehäuse in die der Kühler passt. Mein Favorit war eigentlich das "BitFenix Prodigy Mini Tower", wurde aus Budgetgründen aber gestrichen. Durch das kleinere Volumen hätte hier wohl auch ein Zusatzlüfter zum Einsatz kommen müssen.


    Zu dem Gehäuse: Es erfüllt seinen Zweck. Leider hat es viele kleine Löcher, z.B. in der Seite, oben und auch unten. Gegen Staub verwende ich Nylonstrumpfhose. Zurechtschneiden und von innen mit Klebeband straff fixieren. Funktioniert super.


    Gesteuert wird der Rechner über meinen normalen DesktopPC oder Laptop per Teamviewer oder VNC. Das funktioniert auch tadellos über iPhone und iPad im Zusammenspiel mit einem VPN Tunnel.


    Software:

    • WSWIN
    • Blitzortung
    • Boinc
    • Webcam
    • Wetterwarnsoftware für PushMeldungen
    • PC Temperaturüberwachung
    • zusätzlich noch 1-2 Programme zum spielen mit PushMeldungen


    und es ist noch Luft nach oben...


    Geplant für die Zukunft ist das Win7 32Bit gegen ein Win7 64Bit oder Win Server 2012 zu tauschen und dann auch mind. 8GB RAM zu verbauen. Dann wird das Ding auch noch als Datenbank- und SVN Server herhalten müssen. Virtualisierung ist auch noch ein Stichwort. Wobei dann wohl schnell die Grenzen der CPU erreicht werden. Mal sehen...


    Ich werde die Tage mal die Bilder fertig machen und sie auf meine Homepage stellen. Dann habt ihr auch was zum gucken ;)


    Nachtrag 12:30: Klar ist das 300Watt Netzteil überdimensioniert. Aber es war günstiger als die "kleinen" Netzteile...

    VG
    Daniel