Weitere leichte o. etwas verstärkte Schneefälle von Osten (später Norden von der Ostsee (3 - 7 cm möglich) vielleicht etwas darüber, vereinzelt Verwehungen (Brandenburg-Berlin u. südliche Teile) 10.12.12

  • Nachts durchgehend o. nur begrenzt mit Unterbrechungen Schneefall bei -2 bis -6 Grad.


    Ein Tief zieht langsam nach Südosten ab. Von Nordost dreht der Wind u. lässt kältere Luft hier einziehen. Im Nordosten u. Osten ist dann
    erneut mit Schneefall nachts u. auch tagsüber hindurch zurechnen. Neuschneemengen können bei 3 - 7 cm liegen in Brandenburg - Berlin u.
    weiter südlich davon. Vereinzelt ein paar Böen mit Verwehungen. Auflockerungen soweit kaum zurzeit zur erwarten.


    Von Osten u. Südosten immer wieder neue Ausbildung von Niederschlägen im Gebiet des Frontensystems. Meist nahe der Okklusionsmischfront. An der Ostsee können bei dem Lake Effekt noch Schneefälle o. Schneeschauer mit böigen Wind nahe eines allmählich abnehmenden Druckgradienten u. Feuchteschicht in den unteren Höhen auftreten. Vor allem kommt jetzt der Schnee von der Ostsee mit Ursache des Lake Effekt der hier eine hochreichende Konvektion mit kräftigen Schneeschauern o. Schneefall auslöst u. stürmische Böen mit Nordwind vereinzelt u. auch in Ostseenähe , dabei können schon 7 - 12 cm fallen. Man kann den Raum Mecklenburg / Brandenburg - Berlin bis zu Oder u. Westpolen von der polnischen
    Ostsee betroffen sehen aufgrund der Luft die dank auf der Rückseite des Tiefs ... strömt über dem Wasser was aber etwas kälter ist allerdings u. der warmen Luft an der Nordsee.




    Weitere Wetteraussicht am 12.-14.-15.12.12 für Brandenburg u. Teile Deutschlands


    Am 13.-14.12.12 kann es gelegentlich etwas Schneefall leicht o. mittel aus einer Warmfront geben die sich allgemein abschwächt. Meist nur schwache Niederschlagsneigung noch. Nach Westen hin meist bis zu Mitte u. nach Sachsen - Anhalt rein Schneefall möglich bei 2 cm u. am 12.-13.12.12 meist mäßig bei 3 - 5 cm o. 7 cm von NRW u. Niedersachsen u. Hessen bis vor Sachsen - Anhalt. In den Bergen meist mehr als 5 cm bis 10 cm o. 12 cm. In den Bergen im Westen starker Wind aus Süd - Südwest. Kaum Auflockerungen, später am im Osten Deutschlands zum 14.12.12 einige Wolkenlücken nach Nebel o. bedeckten Himmel ohne Nebel. Meist aber wolkig o. bewölkt im Osten auch an den Tagen vom 12.12.12 ... mit Nebelfeldern u. Dunst am Boden hin bei 150 m o. niedrigere Sicht. Im Osten Wind aus Südost u. kalt bei -0 bis -2 Grad. Heute zum späten Abend bei -0 o. -2 Grad u. später am 14.12.12 bis 15.12.12 über Nacht um +0 bis +1 Grad, leicht darüber mit Glatteisgefahr bei Regen, kein Schnee mehr fällt.