Lokal Starkregen / kleiner Hagel o. ein kleines Unwetter mit Sturmböen! 24.08.10 (Nordsee / Amsterdam o. die Ems)

  • Heute meist eine Konvergenz, bei guter Scherung mit der Höhe u. einer lebhaften Höhenströmung u. Wellen darin. Teils aufstreben bei verstärkter Hebung an der Nordsee u. zu Dänemark.
    Schwächere Tendenz im Rest Deutschlands u. zu Ostsee.


    Meist Starkregen / Sturmböen o. normale Böen in Gewitterlinienähe. Die derzeit von der Nordsee u. Amsterdam von der Ems Bremen bis Hamburg überquert. Davor auch einzelne Rotation mit mögliche Funnels o. Wallcloud möglich. Laut den Meldungen u. Modellen nicht unwahrscheinlich. Auch Wasserhosen. Vielleicht kurzlebiges Risiko für Torn ... zu Küste im Nordwesten Deutschlands.


    Insgesamt nur leichtere Neigung zu Unwettern. Die Gefahrenlage ist nicht allzu hoch. Sturmböen / aber auch schwere Böen in den nördlichen Mittelgebirgen ( sehen im Nordwesten u. im äußeren Teil der Gebirge). Vor allem schwere Böen in den Mittelgebirgslagen im Norden von West aufkommend erneut starke Böen heute Nacht zum Mittwoch allmählich. Am Mittwoch dann wieder stürmisch im Nordwesten u. nördlich der Gebirge (oberhalb des Harz / Weser Berglands).


    Mittwoch kaum noch Gewitter. Im Norden nördlich der Gebirge in einer Linie von Osnabrück - Hannover - Braunschweig bis Mecklenburg auch vielleicht schwache Schauer o. schwacher Regen. Vielleicht mal leicht verstärkt.


    Hagelschlag o. Orkanböen sollten soweit nur wesentlich verhalten o. kaum auftreten. Vertikalgebiet / Vorticity zeigen nur an der Nordsee / Dänemark im Westen u. weit nördlich von Deutschlands bis in den Mittelgebirgslagen im Norden kräftige Entwicklung von Sturmböen mit mögliche schwere Böen ( Orkanböen sind nur im äußeren Teil zu den Küsten denkbar o. an der Gewitterlinie weit im äußeren Nordteil). Der Jet in der Höhe bringt nur gelegentlich einzelne Divergenzfelder entlang des Bandes. Bäume können umfallen o. in Küstennähe auch andere Schäden auftreten. Meist alles nicht zu extrem.




    Die Gewitterlinie kann sich zu Hamburg leicht erneut aufbauen, einzelne leichtere Gewitter o. Starkregen. Überschwemmung vereinzelt mit dieser möglich heute. Nach Osten zu Mecklenburg o. Nordbrandenburg meist abschwächend u. Auflösung der Front. Nachlassende Aktivität zu Konvergenznähe. Vereinzelt noch Schauer o. trocken. Wolken o. einzelne Auflockerungen möglich zum Mittwoch rein o. mal klar. Vereinzelt nach Süden dunstig o. Nebel in abgeschlossenen Gebieten.


    In der Nacht zum Mittwoch, vor allem zwischen 0 - 6 Uhr auffrischer Wind um West o. Südwest mit Windböen von 60 - 70 km /h mögicherweise in Niedersachsen / Sachsen - Anhalt / Brandenburg u. Mecklenburg. In der Mitte u. im Süden nur mäßig windig o. ruhiger. Ab dem Vormittag deutlich abflauend. In den Mittelgebirge im Norden u. Osten schwere Sturmböen aus West. An den Küsten mehr Wolken, als im Landesinneren derzeit. Meist hohe Wolken zu Mittag am Mittwoch u. mittlere Wolken im Norden Deutschlands. Niedrige Wolken über dem Norden nach Osten hin. Zu Nacht zum Mittwoch bis Vormittag Sturmböen an der Ostsee, dann nachlassend.