Kapeffekt

  • Wind hat die Eigenschaft, seine Richtung dem Verlauf einer hohen Küste etwas anzupassen. Ein schräg auf eine Küste einfallender Wind wird deshalb immer versuchen, der Uferformation zu folgen. Im Küstenbereich hat er folglich einen anderen Verlauf als weiter draußen auf dem offenen Meer.
    Ebenso verhält sich der Wind an einem nicht allzu flachen Kap. Er passt sich dem Küstenverlauf an und verstärkt sich besonders an der Stelle, an der das Kap am weitesten in das Meer hineinragt.
    Die Wirkung des Kapeffektes sollte bei Hobbyseglern nicht unterschätzt werden!

Teilen