Fronten

  • Hiermit bezeichnet man das Übergangsgebiet zwischen zwei unterschiedlichen Luftmassen. Dabei unterscheidet man zwischen Warm- und Kaltfront, je nachdem, ob die Temperatur nach dem Frontdurchgang höher oder niedriger ist als vorher. Im Radarbild ist die Front als langgestreckte Niederschlagszone zu erkennen.

Teilen