Feuchtigkeit

  • Feuchtigkeitsgehalt der Atmosphäre.

    Feuchtigkeitsgehalt der Atmosphäre. Hier wird auch im Ausdruck des Laien die Bezeichnung relative Luftfeuchtigkeit (RF) verwendet.


    Er wird mit einem Hygrometer ermittelt.


    Eine zuverlässige Bestimmung der RF ist mit Hilfe eines kombinierten feuchten und trockenen Thermometers (Psychrometer) möglich.


    Das Psychometer besteht aus zwei gleichen Thermometern, wobei die Kugel des Feuchtethermometers mit einem nassen Muusselinstrumpf umhüllt ist.


    Durch die Verdunstung wird das Feuchtethermometer abgekühlt.


    Je trockener die umgebende Luft ist, um so höher ist die Abkühlungdes feuchten Thermometers im Vergleich zu Lufttemperatur, die durch das Trockenthermometers angezeigt wird.


    Mittels Psychrometertabellen können aus der Differenz der beiden Angaben die RF und der Taupunkt ermittelt werden.


    Bei Nebel und in Wolken beträgt die RF 100%, da die Luft gesättigt ist, während über den ariden Wüsten die RF bis unter 10% zurückgehen kann.


    Im Mittel beträgt die RF über Land etwas 80% und über der See 90%.


    Mehr als 80% treten im Inneren von Kontinenten besonders im Winter auf.


    Mit Hilfe des Psychrometers läßt sich, z.B. auf See der Taupunkt bestimmen, wodurch sich die Nebelgefahr gut abschätzen lässt.

Teilen