Beiträge von Pershing

    Jonas vom Wettersektor hat sich eben bei mir gemeldet,daß sie derzeit reichlich Serverprobleme haben.


    Ich hatte ihn einfach mal angemailt,daß ich wieder mitmachen wolle,aber die Zugangsdaten nicht mehr habe.

    An und für sich ist es eine Frechheit, ohne jeglichen Kommentar das Ding abzuschalten. Hier wäre aus meiner Sicht auch die "höhere Instanz" nämlich BOINC in der Pflicht, ein Statement abzugeben !

    Seh ich auch so,nur wird sich BOINC darum nicht kümmern.Die haben sich immer nur als eine Art Schiene,ein Grundgerüst,für die einzelnen Projekte gesehen.
    Für die Projekte sind ja die Projektmacher verantwortlich und in den letzten 10 Jahren hab ich unzählige Projekte auf diese - blöde - Art verschwinden sehen.

    Ja,das ist das Originalbild des Farbsensors.


    Die Hintergrundbeleuchtung der Nachbarn und der nahen Geschäfte reichen aus,um eigentlich in jeder Nacht bei nahezu jeder Bewölkung,solche Bilder zu machen. - Allerdings ist auch gerade Vollmond ! -


    Den Nachtsensor benutz ich gar nicht,macht alles der Tagessensor.


    Die M22 ist mittlerweile auch in Betrieb,hat ein kleines Kabelproblem,aber im Moment läuft sie:siehe hier.

    Patrick: Was mir bei deiner Cam gut gefällt,ist,daß die Bilder nicht viel Platz nehmen.
    Ich hatte gesehen,die Bilder deiner Cam hatten nur 50 - 80 kb an Größe,ein Bild der M15 liegt zwischen 300 (Tag) und mehr als 700 kb (Nacht).


    Ich seh zwar viele Details,aber je nach Bewölkung bringt ein Zeitrafferfilm mit rund 700 Bilder/Stunde in der Nacht locker um die 120 MB auf die Waage,was mir eindeutig zuviel ist.Hatte gestern für 24 Zeitrafferfilme mehr als 1,5 GB an Rohdaten !


    Der Tageslichtsensor hält die Große der Bilder noch in Grenzen,ein einstündiger Zeitrafferfilm liegt dann bei 5-15 MB,das ist noch i.O.


    Gut,ich kann die Filme noch in mp4 umwandeln und dabei komprimieren,aber Nachts verschwimmt der Anfang ziemlich,das mag ich nicht.

    Noch einen Tick schärfer als meine,aber ich muß das Objektiv nochmal nachstellen.Hab da extra so ein kleines rundes Ding mitbekommen,womit ich die Schärfe nachjustieren kann.

    Superweitwinkel ist das,soweit ich weiß,nicht.Sie wurde mir als M15 SEC-DN22 verkauft und nicht als 135er.


    Aber egal,sie macht klasse Bilder,selbst in der Nacht bekomme ich genug Licht für Farbbilder.


    Hab jetzt mal den Zoom rausgenommen (Bild von gestern):



    Die Nachbarhäuser sind verpixelt,damit keiner meckert.


    Meine M22 hab ich zwar angebaut,aber noch nicht in Betrieb.Irgendwas haut da noch nicht hin.

    Moin !


    ich hab heute meine neue Mobotix M15 SEC-DN 22 Webcam angebaut und auch eingerichtet.


    Ich kann noch nicht viel zu sagen,außer,daß die Bilder in der Nacht unerwartet grobpixelig sind.Allerdings sind die Bild sehr scharf und heute abend kann ich viel mehr Sterne sehen,als auf den Bildern der alten M12.



    Ich muß noch an den Einstellungen tüfteln,aber insgesamt bin ich schon jetzt recht zufrieden.Auch werde ich mir morgen die Tagesbilder und -filme mal genauer anschauen.


    Die Mobotix M15 ist derzeit (2017) das Flaggschiff der Firma und mit rund 1500 € auch die teuerste.

    Moin !


    ich hab hier eine Netzwerkkamera vom Typ Mobotix M22 SECD135 zu verkaufen.


    Niegelnagelneu,hat nur das Tageslichtobjektiv.Kaufpreis 300 €,offizieller Neupreis 1000 €.


    Es steht nur die Kamera zum Verkauf,es ist kein Stromteil (PoE) dabei oder sonstiges Zubehör.



    Ich hab mir eine M15 SEC DN22 gegönnt,die ich zu meiner M12 aufstellen werde.Vielleicht verkaufe ich auch die M12,aber das steht noch nicht fest.


    Wer interessiert ist,einfach hier im Forum melden.

    Gas finde ich super: Die Anlagen arbeiten leise und hoch effektiv. Was erinnere ich mich noch an das Ballern vom Ölbrenner im Keller.

    Die Gasanlage auf der Arbeit ist ebenfalls schön leise,aber zu klein dimensioniert und der Zähler rattert munter in die Höhe.
    Vom Gefühl her steigt für mich der Gaspreis und ich müßte ja auch noch eine neue Gasheizung kaufen und die alte Ölheizung entsorgen.Das rentiert sich,so denke ich mal,derzeit nicht wirklich.
    Da warte ich doch erst mal ab,bis der Brenner wirklich aussteigt.

    So lange der Brenner noch hält,bleibt es wohl bei Öl.Wenn er fällig wird,überlege ich auf Gas umzustellen.Hatte früher Bedenken dagegen,aber auf der Arbeit wird mit Gas geheizt und hier in der unmittelbaren Nachbarschaft bin ich wohl der einzige,der noch mit Öl heizt.


    Solar bringt leider zu wenig,einige hier in der Umgebung arbeiten auch mit Erdwärme,da bin ich noch skeptisch.


    Sollte ich irgendwann mal Solar auf dem Dach und eine Speicherbatterie im Haus haben,könnte ich mir vorstellen,mit Strom zu heizen.