Vorhersage /Die neue Woche erneut Regen-auch windig(kälter für den ersten Teil Nov. mit leichten Frost /bodennah 30.10.17-6.11.17/2.-3.-8/.11'12.17 /3/4/6.1.18Leo mild,da käl schneerschnees Verb Deut.

  • .
    Sturmtief Herwart sorgt als Störung im Randbereich von Sturm ... bei Skandinavien u. Skagerak für Sturmpotential in Deutschland. An der Nordsee soll es eine schwere Sturmflut geben von 2.3 m über n. In den Deutschen Mittelgebirgen sind auch Orkanböen möglich von 120 - 150 km/h. Im Flachland u. tieferen Lagen herunter können ebenso schwere Sturmböen o. normale Sturmböen teils bei den Schauerlinien die mehrmals über uns hinweg ziehen auch orkanartige Böen auftreten aus NW - W. Auch regenet es unterschiedlich kräftige o. nur leicht bis mäßig an diesen Linien in vielen Landesteilen verbreitet. Nicht überall kommen mehr Regenmengen zusammen. In einigen regnet es fasst weniger o. mehr als woanders. Bei 3/6 / 13 / 23 / 27 / 35 können fallen. Im Stau der Mittelgebirge zu Sachsen - Bayern o. Alpennähe sind Stauniederschläge an den Warmfrontresten des Wolken-Regenband o. dieser Schauerstaffeln (in Linienart/hier treten bei 105 / 115 km/h Böen vor allem mehr auf als bei den üblichen Warmfrontband o. während der bedeckten Phasen neben Regen usw.) möglich u. Schneefall in den Bergen bei 700 m. Sonst zeigen sich auch im Tief- u. Flachland Graupelschauer mit Blitz u. Donner ab u. an u. einzelne stärkere Böen die auch orkanartig sein können sind noch möglich wie zuvor. Zum Abend am 29.10.17 schwächt sich die Wetteraktivität des Sturmtiefs u. seiner Randstörung deutlich stärker ab u. die Winde / Niederschläge klingen vollständig ab / nur am Alpenrand hält dies noch bis zum nächsten Morgen auf Montag an.


    Weitere Wolkenbänder schleppen sich nach Mitteleuropa. Derzeit vom etwas mittleren Atlantik/den USA / eins in bandförmig über den Golfstrom die Tiefs die sich draus entwickeln verlagern sich dann weiter zu uns. Eine Art gemischter Wetterlage ergibt sich bei uns. Die die Temperatur soweit für den bald kommenden Winter für 2017/18 (meine nicht die Prognosen für kalte Winter o. andere voreilige Langzeitaussichten). Das der Winter wie die letzten beiden sich verhalten könnte. Wieder etwas zu warm ausfällt. Aber kein der wärmsten Ereignisse ist wie es zuvor war. Jetzt erstmal nass kaltes Wetter u. Regen o. mit Schneeregen für Nov. 2017 die erste Hälfte ? Deut. M. u. Alpen wieder auch Schnee dabei ... temp. bei 2/3/6-10 (12/14 etwas wärmer) dennoch leicht zu kalt.


    Fortsetzung folgt! 17/20-28.12.17


    Wetterkarten von wetter3/ Quelle: u. Wetter- Board / eigene erstellte Karten