Windows verliert ständig Standardgateway

  • Habe seit Sonntag ein Problem mit der Internet-Verbindung, also es wird ständig nach einer bestimmten Zeit bei Windows 7 unten in der Taskleiste keine "Internet-Verbindung" angezeigt. Also es erscheint ein gelbes Ausrufezeichen an dem Verbindungssymbol. Mit dem Internen Tool von Windows auf Netzwerkprobleme wird das ganze Übel behoben. Aber es hält nicht für lange an, b.z.w. es besteht nach einer gewissen Zeit keine Verbindung. Kabel sind alle in Ordnung, obwohl ich hier dies ausschließe.

  • Also langsam platz mir wirklich der Kragen: Vor einer Stunde habe ich angerufen, kam von dem Mitarbeiter einige Fragen, die ich beantworten soll - ob beim Router alle Dioden leuchten und was das für ein Typ von Router ist. Der meinte zuerst, das liegt an meinem PC selbst. Aber ich habe weder am Ethernet - Kabel irgend was beschädigt, noch habe ich einen Virus auf dem Rechner, die zu diesem Problem führen. Nach der Ferndiagnose von der Telekom wurde eine Auffälligkeit in der Leitung entdeckt, wobei ich für ca. 15 Minuten der Stecker aus der Buchse nehmen sollte. Im Anschluss wurde die gemessen, und dann soll ich das Ergebnis mit einem Kundenberater besprechen.


    Dies wurde gemacht, nach einem erneuten Anruf - ertönten im Telefon komische Geräusche "tut tut - tüt" wobei keine Reaktion mit dem Mitarbeiter der Telekom mehr zu Stande kam. Also es wurde abrupt abgebrochen. Jetzt rufe ich zum dritten Mal an.


    Das kann doch nicht sein, wenn alles bis zum Sonntag alles einwandfrei funktioniert hat. :cursing::thumbdown:

  • So jetzt weiß ich weiter: nach dem dritten Anruf, habe ich erfahren dass diese Probleme nicht an meinem PC zu suchen ist, sondern die liegt an meiner Anschlussbuchse oder sogar noch weiter entfernt außerhalb von meinem Wohngebiet. Nächste Woche kommt ein Techniker der dann dieses Problem beheben soll. Momentan ist die Internet-Verbindung stabil, seit ca. 60 Minuten ohne Ausfälle. Ein spezielles Tool hat diese Störung erkannt.

  • Manfred, ich habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen mit nen Rezept im Maul.
    Mal im Ernst. Ich habe in der Anschlußdose Kondenswasser gehabt mit der Folge, das die Kontakte und Drähte korrodiert waren.
    Selbst die Buchsen am Rechner und Router sind vom Rostfraß nicht gefeit. Nimm einen Glasfaserpinsel und bearbeite die Buchsen.


    Rufe doch mal diese Seite auf und starte den Test, kopiere es und präsentiere das Ergebnis den Telekomikern. Die Ferndiagnose der Telekom ist nichts anderes als die besagte Breitbandenmessung, nur, das explizit deine IP-Adresse verwendet wird.
    Hast du den Rechner mal auf ein Root-Kit untersucht? Daran das auf den Rechner zu entdecken scheitern Virenscanner und Co. Im Netz gibt es genug Tools. Empfehlen möchte ich dir keins. Bei manchen sind umfangreiche Kenntnisse zum Teil auf der Konsole notwendig.
    Doch noch ein Tip. Bei Heise News gibt es ein Tool welches sich Desinfect nennt. Auf einen sauberen USB Stick installieren und Rechner damit starten. Es läuft auf einer Linuxebene. Dann schaue was alles gefunden wird. Du wirst Augen machen. Für Manfred Desinfec't bei Heise
    Ok Manfred ich habe zu lange mit der Antwort gebraucht.



    an Alle: Die Fritzboxen haben ein akutes Problem falls die Internetverbindung über IPv6 läuft. Update ist laut AVM in Arbeit. Bis es soweit ist, wird empfohlen die IPv6 Einstellung zu deaktivieren. Zu finden ist das in Einstellungen Heimnetzwerk -> Netzwerkeinstellungen.
    Heise News

  • Heute war ein Techniker da, der hat die Leitung gemessen. Aber leider keine Störung entdeckt. Beim letzten Telefonat, wurde die Leitung ca. für 15 Minuten gemessen, wobei hier eine Auffälligkeit in der Leitung entdeckt wurde. Ja was ist nun Sache ? - Liegt hier ein Störung fest oder was messen die da und wieso kommen dann zwei Personen zu einem anderem Ergebnis:


    Dieser meinte, es könnte an der Netzwerkkarte oder am Ethernet-Kabel liegen. War heute beim PC-Fachmann und habe mir ein anderes Ethernetkabel besorgt. Leider kommen dadurch wieder die gleichen Ausfälle, nur jetzt bleibt die Internetverbindung über eine Stunde bestehen, wird dann abrupt unterbrochen, aber nach einer Weile, ca. 10 bis 15 Min. dann besteht wieder eine Verbindung zum Netz. Da die Ursachen noch nicht dafür bekannt sind, muss ich mal nächste Woche wohl diesen zum Fachmann bringen. Mal sehen, ob hier was defekt ist.

  • Momentan läuft die Verbindung seit zwei Stunden stabil, ohne Ausfälle. Da ist irgend was faul, wobei dies nicht am PC liegen kann. Siehe auch die Messdaten des Programmes. Wenn man die Daten ansieht, sieht man ab wann diese Verbindung wieder hergestellt wurde.