Browser "Firefox" belastet die Festplatte ?

  • Eine neue beunruhige Nachricht die zuerst auf der Webseite von t-online erschienen ist, beschleunigt die Lebensdauer einer SSD-Festplatte:
    Hintergrund ist, dieser speichert im 15-Sekunden-Takt alle besuchten Webseiten auf der Festplatte, und somit die Lebensdauer der Festplatte verkürzt.


    Mehr steht hier:



    Somit könnten leicht bis zu 40 GB oder mehr an Datenmüll auf die Festplatte geschrieben werden. Zwar laut einen Festplattenhersteller, hat das keine Auswirkungen auf die Lebensdauer der Platte. Aber so genau weiß man das nie ob das stimmt.


    Unter der Eingabe im Browser "about:config" kann man unter "browser.sessionstore.interval" die Zeit von 15 Sekunden auf einen höheren Wert abändern.

  • Hab den Wert gleich mal auf 15 Minuten geändert,brauche diese Art von Speicherung von Daten nicht.

    Zitat "Wenn du meinst,du seist zu klein,um in der Welt etwas zu bewirken,dann versuch mal einzuschlafen,wenn sich eine Mücke im Raum befindet !" Zitat Ende
    der Dalai Lama


    private Wetterstation Süderlügum


    Tommy

  • Hab den Wert gleich mal auf 15 Minuten geändert,brauche diese Art von Speicherung von Daten nicht.

    Die Art von Speicherung brauche ich auch nicht, obwohl ich diesen Browser kaum verwende. Aber stutzig hat mich das Ganze vor kurzem gemacht, als ich eine Datensicherung auf eine externe Festplatte gemacht hatte, und mir eine Fehlermeldung kam "nicht genügend Speicherplatz" wurden vermutlich diese Dateien aus dem Ordner "Firefox" mit gesichert. Da kamen rund 200 GB an Sicherung zusammen.

  • Beta Firefox 52.0a1 benutzt schon browser.sessionstore.interval;600000 = 10 Min.


    Ich habe auf 3600000 ms.= 1Std. erhöht.


    Mein Firefox stürzt nicht ab, wenn doch, ist nichts wichtiges drin und ich kann die Seiten ja einfach wieder aufrufen.


    Texte schreibe ich im Editor und füge sie dann im Browser wieder ein. :D



    Gruß Klaus