Bedeckt/ab u. an Regen Schneeregen o. Schnee (einst Plusgrade u. morgens leichte Minusg. ) 15.2.16 (teils mit 14.2.16)/reg. viel R. Sturmb. Mild 21.-22.2.16/15.3.16-26.3.16/23.5/6.6./15.-16.-17.6 23-25/4-81117.7.10.8.16Gewitter mäß warm Deut. Mitteleur

  • Prognose_20160214.gif


    Kürzest/Kurzfrist


    Wetterlage: Am 13.2.16 - 14.2.16 (ähnlich wie am 12.2.16 am Morgen bis zum Abend im Süden u. der Mitte/ nach Norden kaum Niederschlag u.
    meist wolkenlos bis klar zu Nacht über u. am Morgen) erstellt sich die Lage mit Sonne anfangs über dem Samstag im gesamten
    Norden Deutschlands von West nach Ost.


    Von Südwesten kommt allerdings bereits am Vormittag bis zum Nachmittag erneut Regen voran u. erfasst auch am späten Abend den Norden bis Nordosten Deutschland mit leicht
    auflebenden Winden aus NO - O s, später um Süd bis Südwest. Sonntag fällt am Morgen erst Regen o. vereinzelt auch etwas Schneeregen. In den Lagen von 400 - 1000 m
    meist Schnee. Dazu ist es etwas kalt o. nass - kalt. Am Tage leicht mild (nicht allzu sehr). Der Himmel ist meist von einer Schichtwolkendecke aus Altostratus Nimbostratus o. Stratus Hochnebel überzogen.
    Auflockerungen sind möglich am Tage am Vormittag , ab dem Nachmittag mehr wieder von West Südwest. Der Wind weht mit 2 - 4 Bft ( o. 5 Bft) 20 - 30 - 40 km/h.
    Die Temperaturen in den Morgenstunden bei -1 bis +3 Grad u. teils +2 bis +6 Grad verbreitet am Tage. Nach Südosten mehr am kältesten u. Schnee zu Anfang am Samstagabend, 13.2.16 möglich.
    Bei 2 - 5 mm möglich aus dem neuen Niederschlagsgebiet. In den höheren Lagen, teils bis in tiefe Lagen Schneeglätte o. gefrierene Nässe möglich. Am Morgen vor allem im Süden bei Nässe Glätte u. im Norden hin gefrierene Nässe
    o. Reifglätte.



    Trog (in Langwellen ein Tief o. mehrere Kerne in der langen Welle) Nach Lage strömt in seinem Bereich kalte Luft heran. Da er allmählich über uns liegt u. rückseitig kalt u. vorseitig der Welle warme Luft aufwärts u. am Boden. Dabei auch sinkende Höhe der Schneefallgrenze.


    Höhenkarte, ein langwelliger Trog von Nordeuropa über über uns zum Mittelmeer mit höhenkalter Luft u. in unteren Höhen auch etwas kälter später (Schnee möglich o. Regen, je nachdem in welcher Höhenlage u. Schneefallg. bis zum 17.2.16 auch im Osten u. den Alpen zuvor am 16.2.16 u. davor Verlagerung des Schwerpunkt der langgestreckten Tiefdruckrinne von Südeuropa bis nach Nordeuropa hoch)
    48_28.gif78_35.gif


    15.2.16 ist es weiterhin bedeckt o. hochnebelartig bewölkt im Norden u. teils bis zu Mitte u. im Süden. Dabei kann erneut Regen-Schneeregen in der Mitte
    u. im Süden aufkommen. Der allmählich weiter nach Norden zieht u. auch Brandenburg - Berlin am Abend erreicht. Heute Temperaturen von +5 bis +7 Grad.
    In der Nacht um +3 bis -2 Grad. Sonst -2 bis -4 Grad am Morgen zum Dienstag, 16.2.16. Zunehmend windig aus Ost Nordost u. Süd bis Südost, später auf Südwest u. aufkommender Schneeregen
    u. Schneefall bei 3 - 5 cm zum Dienstag, 16.2.16. Die Sonne zeigt sich , wenn nur ab u. an. In der Nacht sind vereinzelt o. kurze Zeit Auflockerungen möglich. Auf den Bergen u. Berglagen bei 400 - 200 m sind ebenso Schnee u.
    Schneeglätte möglich mit im Stau bei 10 - 25 cm u. Verwehungen in der Mitte u. im Süden hin bis zum Harz u. am Erzgebirge möglich (aus Ost - Süd).



    auflebenden Winden aus NO - O s, später um Süd bis Südwest. Sonntag fällt am Morgen erst Regen o. vereinzelt auch etwas Schneeregen. In den Lagen von 400 - 1000 m
    von 20.2.16 bis 21.2.16 von 15:07 am 21.2.16 >
    Neue Prognose (ab 22 Uhr am 19.2.16 erfassen) >
    <p>München Sturm / Frankfurt Sturm / Bremen - Hamburg - Berlin - Rüdersorf b. Berlin Starkregen Warnung ,
    Am Samstag mit XINs Frontensystem unbeständig, windig und nass mit Regen sowie anfangs Schnee. Von 19.2.16 21 Uhr bis 20.2.16 10 Uhr >
    leichter Frost um 0 °C, mit längerem Aufklaren sinken die Temperaturen auf -3 °C.





    Neue Prognose (von 20.-22.2.16 für Deut. Mitteleur) Von 8 - 20 Uhr am 20.2.16 Richtung Bayrischer Wald / Schwarzwald / Thüringen > oberhalb 800 - 500 m
    Schneefall bei 5 u. 10 cm / Staulagen auch um die 15 cm / Verbreitet glatt in diesen Höhen


    Karte.jpgnjjk.jpg



    - von Westen her ausgeprägte Frontensystem von Sturmtief XIN - Zentrum des Sturmtiefs XIN bei Island
    - mildere Atlantikluft wird nach Deutschland geführt, dahinter nach Durchgang des Frontenzug bis Montag, 22.2.16 Schneeschauer u. Sturmböen u. kälter werdend
    Schnee in den Gipfellagen der Mittelgebirge geht in Regen über am Samstag, 20.2.16 tagsüber zum Nachmittag.



    Aufbau von Luftdruckgegensätze bei Sturmtief XIN Island u. Hoch GERHARD BEI Spanien mit starker Westströmung.
    Sonntag, 21.2.16 weiterhin Westdrift mit Regenfällen u. zum Abend auch mit Sturmböen 70 - 80 km/h aus Südwest West u. Montag hin auf NW - W zum Nachmittag abnehmend
    Luftdruckgegensätze zwischen XIN und Hoch GERHARD mit Kern bei Spanien nehmen deutlich zu u. es etabiliert sich eine lebhafte Westströmung.
    Auch am Sonntag bleibt diese Westdrift mit Regen länger erhalten.


    Karin / Unwettertief , bringt Unwetter ab dem 16.6.16 am späten Abend in Bayern / Tschechien u. am Morgen zum Freitag, 17.6.16 auch im Osten vom Westerzgebirge (Tschechen teils)
    bis im Osten Deutschland mit Brandenburg - Berlin nach Vorpommern zu Ostsee hoch u. im Bereich Polen im Westen u. der Mitte dann bis in die Vormittag / Mittag
    u. Nachmittag noch von 3 / 6 Uhr bis 12 Uhr u. bis 15 Uhr hin am Freitag, den 17.6.16 von Donnerstag, 16.6.16 spät am Abend.
    Hoch Anna bringt große Hitze von +35 bis +38 (teils +44 bis +40 Grad) im äußeren Osten Europas u. Südosteuropa u. später mit Annäherung des Sturmtief-Regenunwetter u. Gewitter
    Karin am Freitag im Tagesverlauf in Polen u. auch in den heißen Randzonen heftige Gewitter mit Unwettergefahr. Donnerstagabend, 16.6.16 in Österreich / Tschechien im Südosten Sturmgefahr,
    ab Freitag, 17.6.16 dann am Vormittag auch an der Oder u. in Brandenburg nach Osten u. Berlin Sturmböen 60 - 80 , später in Polen u. an der poln. Ostsee hin noch stärkere Sturmböen
    mit schweren Sturmböen am Nachmittag - Abend hin zum Freitag, 17.6.16.


    am 26.6.16 / 18.06 erneuert für Text < Linienartige MCS Multi/Superzell Hagel groß, heftigen Regen, Sturmgefahr (35 mm / 5 cm / 85 95 112 ...) 25.6.16 von 24.6.16 von
    15 UTC - 23 UTC/00 - 15 UTC


    Multizellen / Superzellstürme - Großhagel u. lokal 5 cm - schwere / starke Windböen
    u. übermäßigen Niederschlag 30 - 35 Liter (Taupunkt bei 18 / 20 / 21 °C) -Norden/Osten ein Risiko für Tornado
    zu den Küsten bis Schweden auch hin von Schlewig / Dänemark - Die Scherung in 0 - 1 km regional 10 m/s eine weitere Form
    von Gewitterstürmen über Zentralfrankreich u. möglich nach 15 Uhr - 19 Uhr /am Abend bei 20 Uhr bis 22 Uhr
    über Westdeutschland sich nach Norden
    / Osten in der Verländerung
    anbauend von Süden Südwesten nach Norden mit viel Cape u. vertikalen Windscherung


    (Donnerstag, 11.8.16 im Norden und Westen Deutschlands einige Schauer, südostwärts ziehen. Norden u. Nordwesten kurze Gewitter dabei. Sonniger ist es in Brandenburg u. Sachsen.