Zum Abend Unwettergefahr in Frankreich-Südwestdeutschland/Süd.../Ostdeut mit Level 2 /der sich über Süddeutschland (Abschw nahe Thüringen u. Hessen ...)in einer 1 ausweitet 4.7.14 (ab vor ... 7.-8/14.7.14 (Hagel-Sturmböen-heftiger Regen, vielleicht cluste

  • Am Freitag, 4.7.14 findet eine erneut Aktualisierung der Wetterlage statt, dann gibt es Hinweise zu Gefahrenlage zu dieser Gewittersituation,



    >or allem Freitagabend, 4.7.14 bis Samstag hin zu 22 Uhr - 3 Uhr können unter Windscherung u. dichten Temperaturregionen (ein kräftiger Gegensatz...),
    Instabilität hier bei -4 (wahrscheinlich auf -5 - 6 ansteigend Gefahr von starken Gewittern im Osten u. Süden Deutschlands ab 7.-8.7.14 zum Abend u. über Nacht) u. mittleren leicht erhöhten Cape u. einem Gewittertief von Spanien kommend nach Frankreich Süd vor der Schweiz
    ein teils auch Gewittergebiet mit starkes Charakter vermutlich auch entwickeln, entweder etwas langsam wandernd u. leicht o. doch leicht darüber
    organisiert als Gewittercluster - Böenlinie u. Hagelpotential vereinzelt u. leichte Rotationsneigung vielleicht ...Sturmböen 80 - 95 km/h o. wenn ...
    25 - 35 mm o. bei langsamen ... im Stau auch darüber ... möglich zwischen BW u. BY nach Osten hin zu dem Bayrischen Wald, Ulm - München -
    Regensburg - Nürnberg heran am Abend Achtung!!


    die von 4.7.14 bis 10.7.14 uns beschäftigt vermutlich weiter u. vor allem den Süden-Südosten u. Nordosten - Osten Deutschlands vor allen diesmal
    betreffen u. anfangs auch von Samstag, 5.7.14 die Nord-Mitte des Landes. Zurvor gibt es ein mögliches starkes Gewitter nahe Bayern - Bayrischen Wald
    bis Tschechien rüber am Abend vor allem vermutlich von Freitag, 4.7.14 an u. vereinzelt bei Stuttgart, diese teils unter Abschwächung auch sich neue Anbauen
    u. bis Thüringen Hessen bis vor Sachsen ziehen. Daneben kommt eine weitere Formation von Westdeutschland rein bis Niedersachsen u. Sachsen - Anhalt
    nahe einer Konvergenz u. einem ersten Gewittertief aus Frankreich, was von Spanien nahe Madrid südlich von Frankreich an der Schweiz über Süddeutschland
    am 4.7.14 Freitag erwartet wird. Dieses Gewittertief zieht vermutlich mit einem sich ausbildenden Gewitterformation unter der Windscherung etwas vergrößert weiter
    Tschechien Sachsen bis nach Polen unter Abschwächung am Samstagmorgen u. am Tage lebt es nur noch teils in vereinzelte normale Wärmegewitter auf.


    Wobei weitere Wärmegewitter mit einer Zone aus Frankreich von Freitagabend bis Samstagmorgen in einer südwestlichen Strömung vor einer langen
    bodennahen Front mit dem Gewittertief (in der Höhe als kurzwellige Störung , als Auswellung) zu erkennen verlagert. Ab Sonntag, 6.7.14 bis 10.7.14 gibt
    es vermutlich einen Gewitterschwerpunkt , der teils unwetterartig weiterbesteht von Tschechien - Sachsen - Brandenburg - Berlin - Mecklenburg u.
    nach Polen u. teils in Sachsen - Anhalt mit südöstlichen bis südwestlichen Winden unter etwas leicht o. nur möglich etwas weiter verstärkten Windscherung
    durch ein markanten Temperaturgradient in ausreichenden Höhen hin der Luftmasse in einer teils mäßigen - leichten bis etwas stärkeren Instabilität.
    Vielleicht organisiert möglich o. isolierte wenige Zellen mit vorhandenen Gewitterlinie meist kleinräumig aus Südost-Süd-Südwest am zweiten
    Gewittertief aus Frankreich zieht es einen ähnlichen Weg südlich von Frankreich / Schweiz u. Süddeutschland / Tschechien nach Brandenburg rein (als weitere
    wellen artige Formation auch in der Höhe zu sehen). Dazu zeigt sich ein Hinweis zu mögliche teils heftige Gewitter mit einen starken o. soweit etwas
    unteren Bereich der Zone liegenden Unwettergefahrenpotential.


    <p>Hagelschlag bei 3 - 5 cm , heftiger Regen 26 /35 - 40-50 , starke Böen u. mittlere o. leicht sich
    erhöhende Blitzintensität in Minuten o. Sekunden ist möglich auch im Nordosten - Osten Deutschlands u. Bayern hin von 4.7.14 o. vereinzelt
    über der Mitte - Norden Deutschlands nach Osten hin in der Verlagerung der Gewittertief-Konvergenz in einem markanten Temperaturgradient ...
    Windscherfeldern u. vorhanden Höhenwind in höheren Bereichen u. unterschiedlich instabilen Schichten (vor allem im Nordosten u. Südosten hin die Tage
    u. bei Tschechien u. von der Neiße her bis Brandenburg hoch können unter starken o. mittleren vertikalen Antrieben zu Auslöse o. soweit der Deckel
    aufgelöst wird ein paar heftige Gewitter mit Unwettern in begrenzten Regionen auftreten.


    Ein zusätzlicher Beitrag an diesem folgt heute Abend o. am morgen Vormittag, vom 5.7.14 u. dem 4.7.14 ... wird ab 7.7.14 gegen 11 Uhr o. 21:30 Uhr folgen u. auch am 8.7.14 , Schwerpunkt der Gewitterlage ab 6., dann ab 7.-8.7.14 können schwere Gewitter auftreten nach Osten u. Süden Level 2 steht bevor von Thüringen / SA / bis Brandenburg u. auch in Süddeutschland u. Norditalien kann es intensiv etwas sich ausbauen. Die Lage wird verfolgt.


    Karte.jpgKarte.jpg Karten selbst erstellt 36_4.gif54_4.gif Karten wetter3


    hk850.gif von Malaga Wetter mit Erlaubnis verwendet (sehe deutlich ein breites kräftiges Regen-Gewittertief in der Höhe der Höhenwetterkarte u. als Teil der Atlantik-Troglage bei uns in Mitteleuropa im Verlauf als Höhentief, teils es sich auf in zwei kleine Kaltlufttropfen , zumindest das eine zieht nach Nordeuropa u. ein zweites nach Osteuropa hinweg. Im Verlauf gleich sich die Strömung wieder aus Süd bis Südwest an nach der Trogausrichtung über dem Atlantik nahe der Biskaya u. Westeuropa bis zum 12.7.14. Zum 11.7.14 nimmt die Gewittergefahr deutlich ab mit Abziehen des Höhentief u. Rückdrehen des Höhentrog Atlantik u. der damit weniger aktiven Phase an der wellenden Bodenfront durch die Kurzwellen des zuvor ursprünglichen Höhentrog u. nun Höhentief als abgelösten Teil des Atlantikhöhentrog vor der Biskaya ...)