Tropensturm Lee im Golf von Mexiko 03.09.11 (sintflutartiger Regen u. Sturm)

Hier geht es zur Abstimmung, an welchem Wochenende das Wetter-Board-Treffen stattfindet: KLICK
  • Tropensturm Lee


    New Orleans mit Aufrufung des Notstands, schon am Freitag ... Die Winde erreichen Sturmstärke, vor allem schwere Sturmwinde treten auf. Auch leichtere Überschwemmungen werden erwartet. Die Stadt wäre betroffen. Auch Ölplattformen wurden geräumt. Sein Zentrum erfasst Louisiana u. wird heute am Samstagabend übergreifen.


    Der Tropensturm zieht langsam nur voran u. kann einige Tage unwetterartigen Regen bringen u. Sturmgefahr. In dem Tiefdruckgebiet werden auch kräftige Regenzellen wohl dabei sein die für den starken Regen U. Überschwemmungen sorgen.


    Mehr Infos im Laufe des Sonntag, 04.09.11 ... Laut Modelllage können 150 mm vom Golf ... an Louisiana fallen o. 300 mm nähe Missis ... die nächste Woche bis Dienstag.


    Weitere Infos: Quelle:


    Weitere zu Tropensturm Lee / Quelle:


    Weitere Infos: New Orleans u. Golf von Mexiko /
    die Böen sind nicht mehr die Gefahr, wobei schwere Böen drin sind u. meist er heftige Regen die Probleme bringt mit Überflutung ... es werden im südlichen Bundesst ... Louisiana, Mississippi u. Alabama Regenmengen von 250 o. 400 Liter erwartet. Was laut anderer Modelle denkbar ist. Betroffen die Südstaaten der USA.
    Quelle:


    Laut dem Intensitäts - Modell wird die Windstärke in mph die weiteren 108 Stunden stark abnehmen, wenn man den Verläufen der Linien folgt. Gezeigt gut zusammen GFDL, HWRF ... usw.


    Die Radarintensität zeigt die Verlagerung der Wirbelregenzonen schon weiter im Umkreis u. nördlich von New Orleans u. einige starke Echos, sowie in Nähe von Jackson u. Houston ... vor der Küste New ... den Ölstaaten zuvor auch starke Regenfälle. Die nächsten Stunden kommt ein langer gekrümmter Regenstarkgebiet auf Grand Isle u. New Ore erneut zu, mit zurzeit starker Intensität u. Verstärkung.


    Lee wird sich wahrscheinlich lang zu Houston u. Birgn ha ... verlangern u. in die Nähe der US - Ostküste u. langsam schwächer werden die neue Woche. Lee wird dann die nächste neue Woche über dem Dienstag, 06.09.11 weiter an der Ostküste ziehen u. sich langsam verflüchtigen o. in einen neuen neuen Tief übergehen, dabei wird auch Katia im Bereich eines Trogs zum Nordatlantik verfrachtet zu uns nach Europas vor Irland nach Norwegen.




    Lee u. Katia die beiden Tropenstürme ziehen Richtung u. nahe der US - Ostküste entlang u. werden am Azorenhoch u. einem Trog, werden diese über dem Nordatlantik zu uns nach Europa vor Irland o. nordwestlich der Nordsee nach Norwegen eindrehen wahrscheinlich. Heftiger Regen wird die Südstaaten der USA betreffen von New Or ... Houston ... weiter östlich von der Ostküste auch heftiger Regen u. Sturm durch Katia im Verlauf, wobei Katia weiter als Orkantief über dem Nordatlantik bestehen könnte bis vor Irland die neue Woche.
    Da wir Druck- u. Temperaturanomalien u. eine starke Höhenwindzone soweit ausgeprägt haben die die Stürme ablenkt


    Angst vor Überschwemmung durch Lee / 04.09.11 peitschender Regen u. Überschwemmungen, die A... vor der US - Golfküste wächst / Quelle:  


    USA: Fluten nach Tropensturm
    Hurrikan bleibt über dem Meer


    Lage vom 05.09.11 neu: Am Wochenende, den 03.09.11 ... kam es zu schweren Regenfällen in New Orleans, Louisiana u. der US - Golfküste. Häuser u. Straßen waren unter Wasser. In Alabama u. Mississippi gab es Schäden. Etwa 200 Liter Regen fielen. Quelle:



    Tropensturm Katia


    In Kürze ...
    Lee erreicht die US - Küste / Hurrikan Katia schon bei 2 Kategorie angelangt. Schwere Regenfälle in Lousi ... Us - Golfküste ... In Missi ... Notstand, die Gefahr geht von mehrere Stunden heftigen Regen von 400 Liter aus. Überflutungen führen bereits zu Sperrungen von Staßen ... Quelle:




    06.09.11 / Über dem Atlantik hat sich der Sturm bis Kategorie 4 verstärkt u. deutlich stärker als die die vorigen Stürme zuvor in der Nähe der US - Ostküste. Kerndruck mit 946 hPa derzeit.
    Windgeschwindigkeiten von 215 km/h. Der gefährliche Sturm soll nach Nordwesten ziehen wird ie der USA im Osten nach Nordosten aber vorbeit abdrehen. Nur hohe Wellen könnten für Schäden an den Küstenstäaten sorgen o. Regenfälle. Quelle:


    Anfangs mit Kategorie 1 am 01.09.11 u. Mittelwinde von 120 km/h u. Spitzenböen von 150 km/h. Kerndruck 988 hPa, lag nördlich der Antilien zu Anfang. Er bildete sich aus einer tropischen Welle vor Westafrika auf dem Ostatlantik. Starke Höhenwinde störten kurz die Entwicklung des Sturms, dann verstärkte er sich noch stärker bis zum heutigen 06.09.11.
    Quelle:






    Tropensturm Talas Japan / Warnung - Vorwarnung /
    Im Zeitraum 01.09.11 - 03.09.11 Sturm / Wellenschlag - Starkregen - Überschwemmung u. Erdrutsche , vor allem in Honschu (Japan)


    Talas entwickelte sich nur knapp zum einem stärkeren Sturm der Kategorie I. Mit 119 km/h u. als Taifun bis Stufe 1 hatte
    er das japanische Festland mit der Phase 1 noch erreicht in seiner Entwicklung. Sturm u. Starkregen, sein Zentrum
    wird in der Nacht auf Japan nordwärts treffen. In den 48 Stunden im Süden/Westen soll er in Honschu der Insel im Oststeil
    Kyuschu mit heftigen Regen auftreffen. Im gebirigen können Überschwemmungen u. Erdrutsche auftreten.





    Der Tropensturm "Talas" hat es knapp nicht geschafft, mit den mittleren Windgeschwindigkeiten die Schwelle von 65 kt (119 km/h)
    zu überschreiten und damit zu einem Taifun der Kategorie 1 heranzureifen; mit Annäherung an das japanische Festland ist der
    Entwicklungshöhepunkt überschritten.
    "Talas" sorgt in Teilen Japans bereits für Sturm und Starkregen, sein Zentrum wird heute und in der kommenden Nacht Japan nordwärts
    überqueren.
    In den kommenden 48 Stunden muss im Süden und Westen der japanischen Hauptinsel Honschu sowie im Ostteil der Insel Kyuschu
    mit heftigen Regenfällen gerechnet werden. Auf den gebirgigen Inseln können Überschwemmungen und Erdrutsche auftreten.


    Sturm u. Wellenschlag sind noch eine Gefahr im Bereich der Insel Honschu ... Dazu auch die Quelle zu Warnungslage / Quelle:




    Vom 04.09.11 Taifun Talas in Japan / Überflutung u. Erdrutsche / Windgeschwindigkeit von 108 Stundenkilometern u. ennormer Regenmengen. Heftige Überschwemmungen u. Erdrutsche. 20 Menschen kamen um, zerstörte Holzhäuser u. überflutete Straßen, Trümmer u. Autos von den Fluten weggetragen.
    Quelle:





    Tropensturm Nanmadol / Warnung ... 27.08.11 - 01.09.11


    Sturm / Wellenschlag / starker Regen u. Überschwemmung o. Erdrutsch im Norden der Philippinen (Luzon ) u. Taiwan


    Die letzten Stunden ist der Tropensturm weiter schwächer geworden. Er zieht in nordwestliche Richtung nach Südtaiwan.
    Erreicht das chinessische Festland. Die Winde erreichen hoch bei 157 km/h. Auf der Südteils Taiwan im Gebirge sind heftiger Regen
    u. Überschwemmung wie auch Orkanböen noch möglich, dann schwächt stark ab.