Weather Display Live

  • Hallo zusammen,


    erst mal zu meiner Person... also mein Name ist Dieter Kraft ich bin hier ziemlich neu und auch ein ziemlicher Anfänger ?( ?( ?( 
    Was für eine Wetterstation benutze ich:
    Davis Vantage Pro2 plus sowie eine Bodenfeuchtestation (4x Feuchte/Tempsensor und eine Blattfeuchte) hinzukommt demnächst ein +5cm Temp.-Bodensenor.
    anschauen kann man sich das ganze unter www.dieters-wetter.de bzw. www.dieters-wetter.de/wetter/wettercenter/


    das ganze wird über WsWin als Wettersoftware abgerundet... (Diese läuft auch als einzigste auf dem Rechner)
    als Wetterrechner setze ich einen Mini-Pc der Firma Zotac ein:
    Model Model MAGHD-ND01-B/C/E/U/J
     Chipset
    Manufacturer NVIDIA®
    GPU ION™
    CPU Compatibility
    Name Intel® Atom™ 330 (dual-core) (1.6 GHz)
    Intel® HyperThreading™ technology
    Socket NA (integrated CPU)
    Front-side bus 533 MHz
    Arbeitsspeicher
    4,00 GB


    Sodelle jetzt aber zu meiner Frage:
    Aufgrund der vielen Daten (alle xx sec.) ist das System ziemlich ausgelastet, was man daran erkennt das manche Daten einfach nicht mehr/sporadisch erstellt/übermittelt werden.
    Daher meine Frage wie kann ich meine Systemlast verringern, kann ich z.B. die clientrawdaily.txt z.B. nur einmal alle x-h ausführen lassen ??


    Oder gibt es denn andere Möglichkeiten die Systemlast zu senken, ich lese immer wieder VirtualVP ??
    Ist dies die letzendlich Möglichkeit was muss man dabei beachten wie würde ein solches System aussehen ??
    Wie würde soetwas installiert gescheige denn eingestellt werden ??
    WsWin möchte ich auf keinen Fall abschalten, mit der Software seitens DAVIS hab ich so gut wie keine Erfahrung
    also ihr seht ich hab viele Fragen und momentan keine Ahnung wie ich mein Problem lösen könnte.

  • Hallo Dieter,


    Das Problem ist mir auch bekannt, aber tritt nur auf wenn ich den Internet-Explorer 8.0 geöffnet habe und Webseiten besuche, dann hängt hier WSWin bei der Datenaufzeichnung.
    Da bei WDL alle Sekunden, diese Wetterdaten (ca. 5 bis 10 Sek) neu erstellt werden, ist dies nicht für jeden Rechner geeignet. Je nach Rechner oder Taktrate kann dies negativ auswirken, wobei hier das System ziemlich ausgelastet ist.


    Ist während des Betriebes von WDL der Internet-Explorer geöffnet ? (Wenn ja, auf einen anderen Browser umsteigen.)


    Diese clientrawdaily.txt und die andere Datei kannst du möglicherweise über eine Custom-Datei (txt) laufen lassen. Wie dies dann umgesetzt werden soll, überlasse ich dir.
    Natürlich muss hier experimentiert werden, ob dies auf diesen Weg auch funktionieren kann.

  • Hallo Manfred,


    der Rechner wird ausschließlich für die Wettergeschichte genutzt.. daher hat es nichts mit irgendwelchen gestarteten Programmen zu tun, leider.
    Daher war auch meine Frage nach dem VirtualVP aber wie installiert man die ganze Geschichte ?????????


    Vorallem aber wie würde dann eine solche Konstelation aussehn... interessant wäre dann die Live-Geschichte ausschließlich über die Wettersoftwar seitens DAVIS laufen zu lassen
    und die restlichen Dinge über WsWin damit wäre die nrt-Schine wieder geschlossen und WsWin wäre auch wesentlich entlastet.

  • Anscheinend ist doch das System ausgelastet, beim Betrieb von WDL. Auch bei mir kann ich einige Funktionen verzögert ausführen in WSWin oder anderen Programmen. Aber VirtualVP hatte ich auch mal ausprobiert, war aber von diesem Virtuellen Port nicht überzeugt. Weil hier arbeitet das Programm mit dem Internet, wobei es bei der Anwendung des Programmes VirtualVP, keine Verbindung mit dem Internet zustande gekommen ist.

  • Naja warten wir mal ab vielleicht haben die Spezialisten unter uns hier eine Verständliche Anleitung wie ein soches Programm z.B. VirtualVP laufen kann.
    Was mich halt brennend interessiert wie so eine Geschichte laufen würde, sobald das die NRT-Schiene vonb WsWin weg wäre also z.B. bei DAVIS dann würden
    alle Programmteile sauber und normal arbeiten....... ich bin gespannt was die Spezialsten unter uns meinen ?????

  • Tja, wie das bei Deinem System mit der Last aussehen wird kann ich nicht beurteilen - ich selbst habe einen DualCore AthlonXP mit 2,8 GHz und bei mir rödelt das System auch oftmals am Anschlag.


    Ich habe zwar VirtualVP im Einsatz, aber die Auslastung ist mit WsWin im NRT-Modus im Vergleich zu WsWin und WD gemeinsam mit VirtualVP in etwa identisch. Ich habe mich halt damals für VirtualVP und WsWin mit WD entschieden, weil damals zum Zeitpunkt des Ersteinsatzes das Programm von Hr. Krenn im NRT-Modus nur ungenügende Unterstützung lieferte, daher die Entscheidung für VirtualVP.

  • Hallo und danke für deine Rückmeödung..
    kann es sein das es besser läuft ?? Die NRT-Schiene ist ja dann losgelöst von WsWin.
    Allerdings mit WD da hab ich gar keine Erfahrung Installationsanleitungen gibt da ja auch nicht gerade speziell für Davis Vantage, oder doch??
    Aber ehrlich das schwierigste wird dann VirtualVT sein hab zwar viel gelesen aber auch da ist in deutsch eine Betriebsanleitung Mangelware, leider.
    Okay aber dennoch es muss Vorteile gegenüber einem Standalone System WsWin geben ansonsten hätten es nicht so viele durchgeführt.


    Momentan läuft nach etl. Bereinigungen der NRT-Schiene die Sache eigentlich ganz rund aber wie gesagt ich bin mal auf die Antworten gespannt bzgl. der Vorteile
    es muss welche geben keine Frage...........
    Naja vielleicht werde ich mich dennoch mal hinsetzen und drüber nachdenken.. es kann ja bekantlich nur besser werden, eigentlich müsste es doch da
    ja mein Rechner ausschließlich für die Wetterschiene gedacht und ausgelegt ist da läuft ja auch nur die Wettergeschichte ansonsten nix.??????


    Gruß Dieter
    :sos: :sos: :sos:

  • Den Split mit VirtualVP haben damals viele gemacht, da WsWin von der Unterstützung nicht so weit war wie jetzt. Und Du kennst ja den Spruch: Never touch a running system. ;)


    Ich hatte am Anfang auch nur WsWin mit NRT im Betrieb und hatte dann zum Dualbetrieb mit WD und WsWin gewechselt, weil wie gesagt die Unterstützung in WsWin eingeschränkt war. Glaub mir beide Programme zusammen benötigen genauso viel Performance wie eines alleine. Dein Rechner ist halt für den Live-Betrieb nicht geeignet! Selbst mein DualCore Athlon ist hier durchaus ausgereizt und der hat etwas mehr Power als ein Atom DualCore.

  • Okay momentan läuft es und wie du sagst "never touch a running System".
    alle Daten wurden sauber übermittelt es gab keine Ausfälle und die Systemauslastung war nur in der vollen Stunde relativ hoch also von der Seite
    geht es dann anscheinend.
    Ja und nicht zu vergessen Weihnachten kommt ja auch wieder und da braucht man ja auch Wünsche :santa: :santa: 
    Was ich mal noch ausprobieren werde ist die Erstellung der Wetterinstrumente... diese nutze ich ja sowie so nicht daher könnte man diese auch eigentlich abschalten
    würde mit Sicher heit auch etwas zur Verringerung der Last beitragen??




    Gruß und Danke :danke: für all die wirklich Hilfreichen Informationen :top: 
    Dieter
    Ps.: Wir die Anfrage masch. auf erledigt gesetzt oder muss ich das tun ???